"Klinge ausdünnen lassen" - was genau bedeutet das?

heinz23

Mitglied
Hallo,
man liest hier immer wieder von Leuten, die ihr Messer 'ausduennen' oder 'duennschleifen' lassen. Aber was genau bedeutet das?
Ich nehme mal an, das hat nichts mit 'Duennschliff' zu tun, sondern bezieht sich auf die generelle Dicke der Klinge...

Wird dem Messer von beiden Seiten Masse abgetragen? Oder nur von einer? Und wieviel?

Und: Weiss ein Schleifer (wenn er nicht gerade Schanz heisst ;-) ) was ich meine, wenn ich ihm sage, er soll mein Messer ausduennen/duennschleifen?

danke schonmal fuer die Infos.
 

tiffel

Mitglied
AW: "Klinge ausduennen lassen" - was genau bedeutet das?

Doch das hat mit Dünnschliff zu tun, ganz genau sogar. Und es hat nichts mit der generellen Dicke der Klinge zu tun, sondern nur mit der Dicke der Schneide bzw. der Dicke über der Schneide. Je dünner die Schneide desto leichter schneidet sie durch festes Schnittgut wie Karotten. Das ist einfach eine Frage der Geometrie. Ein möglichst spitzer Winkel trennt das Schnittgut viel leichter d.h. mit weniger Kraft. Einen Dünnschliff kann man leicht daran erkennen, dass die Klinge "nagelgängig" ist, das heißt sie lässt sich durch seitlichen Druck mit dem Daumennagel gegen die Schneide seitlich auslenken, sodass eine kleine Beule entsteht, die wieder verschwindet wenn der Druck nachlässt. Üblicherweise ist das ab ca. 0,2 mm Klingendicke der Fall. So kann man also abschätzen ohne Schieblehre wie dick die Klinge an der Schneide ist.

Wird dem Messer von beiden Seiten Masse abgetragen?
Ja es wird seitlich Material abgetragen. Beim Schärfen muss ja eigentlich nur eine glatte Schneidkante erzeugt werden, obwohl ein Schleifer der sein Handwerk versteht auch bestrebt ist die Gesamtgeometrie mindestens zu erhalten und dafür muss er auch seitlich Material abnehmen.

Weiss ein Schleifer... was ich meine, wenn ich ihm sage, er soll mein Messer ausduennen/duennschleifen?
Wenn er was drauf hat, weiß er das, wenn er es nicht weiß, hat er nichts drauf und ich würde dazu raten einem anderen Meister mein Vertrauen zu schenken.
 

heinz23

Mitglied
super!
Danke Tiffel, jetzt weiss ich bescheid. ;)

(oh, und was kostet sowas in etwa? Is das Duennschleifen ne grosse Investition?)
 

tiffel

Mitglied
Was das kostet weiß ich nicht. Ich würde mal ca. das doppelte eines 20cm Messers veranschlagen plus 2x Versand. Die Preise der Schleifereien sind unterschiedlich. Für ein 3€ Messer lohnt das nicht. Man kann das auch selbst machen
bloß braucht man dann Steine oder Maschinen und man braucht auch Übung, damit es schön wird. Wer also ein Messer kauft, kauft lieber eins, das von Haus aus halbwegs dünn ist. Man kann sich auch ein Chinamesser kaufen und das Ausdünnen lassen.Was man am Anschaffungspreis spart, muss man fürs Ausdünnen drauflegen. Dann hat man aber auch was, das gut schneidet.
 

knifeaddict

Mitglied
Moin

Hier mal ...vorher nachher

Güde Alpha 26cm









Ich kenne nicht viele die sowas wirklich draufhaben. Und man hat ja auch nur einen Versuch es richtig zu machen.
Ich betreibe das Hobby jetzt seit 30 Jahren ,und mit den " normalen " Mitteln wird das garantiert nix.

Schreib Jürgen Schanz mal ne Mail...der kann das und nimmt auch absolut faire Preise

Gruss

Micha
 

Caali80

Mitglied
Man kann nur den Schneidenbereich wie auch die ganze Klinge (horizontal und auch vertikal) ausdünnen, um die Schneidfähigkeit zu verbessern

Man kann auch verschliffene Klingen korrigieren. Die Klinge können nicht nur dünner, sondern auch eine "neue Geometrie" kann geschliffen werden. Sodass man aus einem schlecht schneidenden Messer ein perfekt-individualisiertes neues Messer zaubern kann.
Mit einer Ausdünnung können gleich optisch und haptische Verbesserungen erfolgt werden,