Klinge aus Titan???

Servus,

jetzt sitz ich schon seit einiger Zeit am Compi, surfe mich durch die Threads und trinke einen leckeren Vino ... da kommt mir ein Gedanke ... Titan!

Rostfrei, nicht kaputtzumachen, geile Optik

Warum macht niemand daraus Klingen? Zu spröde, zu teuer oder gibts das schon und ich habs nicht mitbekommen?

Nur so ein Gedanke und Grüsse
Alex
 

kababear

Mitglied
missionknives macht titanmesser...
ausserdem versuchen sich immer wieder einige messermacher an titan, wobei sich einige interessante ideen zur erhöhung der schnittfähigkeit gemacht haben.(z.b.aufbringung von carbiden & co auf eine oder beide schneidenseiten)

p.s.: hier die adresse von mission :) http://www.missionknives.com/Indexframes.html
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo tombi99!

Ich habe aus Titan mal Messer gemacht. Die Schneide von diesen Messern hält allerdings nicht so lange. Es ist die Titanlegierung, die auch für Liner und ähnliches eingesetzt wird.
Meiner Meinung nach ist das nicht unbedingt zu empfehlen. Böker baut allerdings auch Titanmesser, die wahrscheinlich aus einer anderen Titanlegierung sind. Sind so Küchenmesser, wenn mich nicht alles täsucht. Kannst ja mal im Böker Katalog schauen.

Es grüßt Dich der Leo.
 

kababear

Mitglied
wenn ich das richtig in erinnerung hab, dann sind die noch irgendwie sonderbehandelt um die verschleissfähigkeit zu erhöhen. andererseits denke ich mal, dass bei küchenmessern eine geringere härte nicht soo sehr ins gewicht fällt, da die zu schneidenden materialien nicht hart und daher verschleissfördernd sind und daher die schneide sogar mit einem wetzstahl wieder hergestellt werden kann..
cu ihr nachtmenschen... (es waren sogar mal um 300 welche von euch online :))
kaba
 
Aber ...

..Titan ist doch sauhart, wenn ich nicht irre ... kopfkratz ... das kommt doch aus der Raumfahrt :)

@kababear
0300 (schön military) pack ich nicht, morgen wird es wieder früh

Nachtgüsse
Alex
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Re: Aber ...

Original geschrieben von tombi99
..Titan ist doch sauhart, wenn ich nicht irre ... kopfkratz ... das kommt doch aus der Raumfahrt :)

Ja das glauben viele. Titanverbindungen sind rissfest, oxidieren nicht, sind fuer die Festigkeitswerte relativ leicht, dafuer aber auch relativ weich. Wer mit Titan baut, baut und dimensioniert anders, als mit Stahl. Eine Konstruktion 1:1 von Stahl auf Titan zu übernehmen, wird ein Flop. Jetzt gibts beim Messer aber nicht so viele gestalterische Möglichkeiten ;-) Und grosse Zugbelastungen treten auch nicht auf. Iss nix mit Titan als Universalwerkstoff.

Gruesse
Pitter
 

coolcat

Mitglied
Re: Aber ...

Original geschrieben von tombi99
..Titan ist doch sauhart ...
Öhm, nö. Der Vorteil von Titan (besser von den Titanlegierungen) ist, dass es korrosionsbeständig und sehr leicht ist. Aber es ist recht weich.
So hat die bei billigen Titanmessern verwendete Legierung TiAl6V4 eine Härte von so 38 HRC. Das sündhaftteure Beta-Titan von Mission kommt wohl so auf 46 HRC. Zum Vergleich, selbst billige Stahlmesser haben meist so 54 HRC. Bessere bringen es auf 58-60 HRC.
Ich bitte die Spezialisten, meine Vereinfachung der Härteangaben zu endschuldigen ...
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Re: Re: Re: Aber ...

Original geschrieben von tombi99
Warum nicht? Sei so gut und sag mir, warum?

Weil das Zeug unter anderem einfach zu weich ist. Wenn Du zum Beispiel Rohrkonstruktionen machst, musst du die groesser Dimensionieren, also groessere Wandstärke, grösserer Aussendurchmesser. Kommt jetzt natuerlich auf die erforderliche Art und Höhe der Belastung an, aber im Prinzip. Wenn man Pech hat, ist die Gesamtkonstruktion nicht oder nicht viel leichter, als die gleiche aus Stahl. Dann muss man da noch Sachen wie Elastizitaet bedenken. Und, um zum Messer zu kommen, der Abrieb ist hoeher als bei Stahl. Nicht wenige Messerbauer verwenden bewusst Stahlliner oder dimensionieren Titanliner eher ueppig. Oder auch nicht, das ist dann eher ein Problem ;)

Gruesse
Pitter
 

kababear

Mitglied
weil du nur einen bruchteil der zugfestigkeit hast, wenn du titan verwendest. hieraus würden dann risse und verformungen resultieren..und dass bauteile -egal welcher art- keine risse & co aufweisen dürfen, sollte dir doch klar sein.. :)
 

Flieger

Mitglied
@kababear - ähm, nö... umgekehrt - titan (TiAl6V4) hat ne zugfestigkeit von ungefähr 900-1000 N/mm², während stahl auf werte zwischen 400 - 700 N/mm² kommt. ist schon so, wie pitter gesagt hat - das zeug ist einfach zu weich...

gruß chris
 

kababear

Mitglied
ehm flieger... von wasfüreinem stahl gehst du bitte aus? baustahl??
440c hat z.b. schon 750-950! an die 400n kommt ja selbst der billigste baustahl (st37) schon fast ran (es fehlen wie die bezeichnung schon zeigt nurnoch 30N!)
 

Flieger

Mitglied
Eine Konstruktion 1:1 von Stahl auf Titan zu übernehmen, wird ein Flop.

und noch ne dumme frage hinterher... wird für bauliche zwecke überhaupt gehärteter stahl (z.b. 440C) verwendet ?

gruß chris
 
Zuletzt bearbeitet:

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von Flieger
und noch ne dumme frage hinterher... wird für bauliche zwecke überhaupt gehärteter stahl (z.b. 440C) verwendet ?

Naja, Beim Bauen von Maschinen/Brücken Gebäuden wohl nicht. Wüsste nicht wo, wäre wohl etwas zu hart und zu teuer. Titan aber eher auch nicht ;) In der Chemischen Industrie hab ich schon Rohrsysteme aus Titan gesehen. Sowas ist sicher kein Schnäpchen ;) Aber da kommts halt auf die Korrosionseigenschaften und nicht auf Festigkeit an.

http://www.deutschetitan.de/ger/ besonders http://www.deutschetitan.de/ger/material/titanium-compared.html


Gruesse
Pitter
 

ingelred

Mitglied
Original geschrieben von Flieger

440 C hat im ungehärteten bzw nicht vergüteten Zustand eine Härte von 750 - 950 N/mm², im gehrtten Zustand aber jenseits der 2000 N/mm².
Härte und Zugfestigkeit sind bei Stählen unmittelbar miteinander korreliert - je härter ein Stahl ist, desto höher ist die Zugfestigkeit.
Eine Härte von 57 HRC entspricht z.B. einer Zugfestigkeit von 2100 N/mm²(Stahglschlüssel; Tabellenbuch Metall).
 

Flieger

Mitglied
@ingelred - danke für die info ! :super: wenn ich müll erzähl einfach einen kleinen hieb mit dem scheunentor... bin ja zum lernen hier im forum :)

gruß chris
 

sharky

Mitglied
Kann alles hier gesagte nur bestätigen. Hatte mal eine Uhr aus Titan. War sehr "weich" und somit extrem kratzempfindlich.