Kleines aber robustes Reisegrill gesucht...

toby_pra

Premium Mitglied
Hi!

Ich suche für den nächsten Campingurlaub ein kleines kompaktes
aber robustes und qualitativ hochwertiges Grill. :)

Gerne aus Titan falls es sowas gibt. Das Grill sollte gut windgeschützt sein.:rolleyes:

Preis so bis 100Euro, vielleicht auch mehr. Das Gewicht sollte nicht allzuhoch
sein, wobei ich keine Ahnung habe, was da wirklich leicht ist und was nicht.
Desweiteren sollte es zerlebgar sein...

Freue mich schon auf Eure Tipps.:hehe:

EDIT: Es sollte mit Holzkohle zu betreiben sein. Kein Gas.
 

Frank

Mitglied
Wie Woz bereits schrieb sollte der Grilliput das so ziemlich handlichste Krematiergerät auf dem Markt sein.

Dieser Tofu-Ersatzstoffzubereiter bzw. die Taschenversion davon machen ebenfalls einen guten Eindruck.
Ist was passendes dabei?

Und noch ein bißchen Trivia zwecks Erweiterung der Allgemeinbildung:
Der Begriff vegan kommt aus dem indianischen und bedeutet: zu blöd für die Jagd.

Bis denne!
Frank
 

toby_pra

Premium Mitglied
Hi!

Danke schonmal für die Tips...bisher ist noch nichts dabei.

Der Grill sollte auch schon robust sein. Und auf jeden Fall sollte die Grillkohle
geschützt sein. Dieser kleine vorgeschlagene Grill scheint mir etwas untauglich
fûr das Campen an der Ostsee.;)
 

WiCon

Mitglied
Außerdem gibt es noch den Brändi Grill und für die iPhone Generation den iGrill.

Ich habe seit einigen Jahren einen Fackelmann Easy Grill unter dem Beifahrersitz. Der eignet sich auch als Feuerstelle.

Grüße Willy
 

eisbaer

Premium Mitglied
Schau dich mal nach Baikalgrill / Mangal / Schaschlikgrill um. Ist im Prinzip eine Blechkiste auf die ein Rost oder Grillspieße gelegt werden. Bei Preis, Größe und Qualität gibt es eine enorme Bandbreite, das Grundprinzip bleibt aber immer gleich.
Die besten die ich davon bisher gesehen habe waren einfach aus Stahlblech zusammengeschweißte auf dem Markt in Sarajevo.

Ursprünglich kommen sie glaube ich aus der Türkei, möglicherweise wäre der Istanbulbasar in der Nachbarschaft auch eine gute Anlaufadresse.
Zugang zu einer ordentlichen Werkstatt vorausgesetzt ließe sich so etwas auch leicht selberbauen.
Hier mal ein Bild: http://www.spiessgrill.de/28.html
 

toby_pra

Premium Mitglied
Der Brändig Grill hat keine geschützte Schale für die Holzkohle, fällt
somit durch das Rost...:D

Der von Eisbaer beschriebene Grill geht schon in diese Richtung,
allerdings will ich nicht selber basteln. :) Der Grill is vornehmlich fürs
Camping gedacht und muss dementsprechend geschützt sein. Ich will
einen Funkenflug weitesgehend vermeiden. Und das beste wäre, wenn
ich nach dem Grillen, den Grill schliessen kann.
 

cugar

Super Moderator
Moin,

das passt so nicht zusammen.
Klein, leicht, perfekter Windschutz
und mit Deckel.

Warum nimmst du nicht einen der kleinen
Kugelgrill die es von verschiedenen Herstellern gibt?

So wie ich das verstehe bist du ja campen,
und nicht zu Fuss, mit dem Fahrrad oder Kanu dort.

Ansonsten gibt es Windbleche für den Esbit Grill den Frank verlinkt hat,
der grillt auch an der Ostsee, selbst bei starkem Wind und Regen.
War ein Selbstversuch in Sep. 09. :steirer:


Alex
 

toby_pra

Premium Mitglied
Ja genau, ich bin nicht zu Fuss oder mit dem Kanu unterwegs. Nur haben
wir echt immer sehr viel Zeug mit und das Auto bietet nicht unbegrenzt
Laderaum, daher wollte ich schon Wert auf Kompaktheit legen...:)

Aber diese Kugelgrills werde ich mir mal näher anschauen. :super:
 

toby_pra

Premium Mitglied
Echt interessante Konstruktion, wenn man sich aber die Kundenberwertungen
bei Amazon mal anschaut, dann lässt di Qualität echt zu wünschen übrig.

Das schreckt leider irgendwie ab. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

tuzzi

Mitglied
Der Cobb ist nur gelobt, kenne viele die ihn haben und lieben, ist eine Empfehlung eines echten "Grill-Staatsmeisters"

Grüße Clemens
 

Oliver

Mitglied
Ein Freund von mir hatte sich cor einigen Jahren einer Weber Tuck 'n Carry (kleiner Kuelgrill) aus USA mitgebrach. Vielleicht ist der ja inzwischen in Deutschland zu erhalten.

Der war jedenfalls auch auf Kanutouren häufier mit dabei und hat mir sehr gefallen.

EInfach zu verstauen ist er aber aufgrund seiner Kugelform auch nur bedingt. Qualität und Funktion standen jedenfalls (damals) einem großen Weber in nichts nach.

Ausser, dass man sich bei der Größe der Steaks halt etwas einschränken muss :teuflisch.
 

toby_pra

Premium Mitglied
Das geht so genau so in die Richtung, was ich suche. :super:

Den haben die ja auch noch in so schicken Farben. :D Muss ma schauen
wie groß das Dingen in echt wirkt. Vielen Dank für die tatkräftige Hilfe.
 

WalterH

Mitglied
Der Son of Hibachi soll ja sehr gut sein - ich spiele selbst mit dem Gedanken, mir den für den Urlaub an der Ostsee zu kaufen...
Den kenne ich aus zwei anderen Foren. Einem Chili Forum mit vielen Grillern und einem speziellen Grillforum. In beiden wird er über den grünen Klee gelobt.

Die Tasche von dem Ding ist übrigens hitzebeständig. D.h., nach dem Grillen zuklappen, in die Tasche und gut.

-Walter