kleiner Küchenhelfer, 1.4112 an Büffelhorn

Glasbläser

Mitglied
Meine Frau hatte sich ein kleines Allzweckmesser für die Küche gewünscht :D
Ihre Vorgabe war eine sehr dünne schlanke Klinge, bei der die Schneide nicht so weit vom Griff weg sein sollte wie bei ihrem letzten Messer

Klingenmaterial: 1.4112 auf 59HRC gehärtet und getestet
Klingendicke am Klingenrücken: 1,1mm am Ricasso - 0,2mm an der Klingenspitze, zur Schneide hin auf 0 geschliffen
Klingenlänge: 89,4mm, davon 85,4mm scharf (Rasierschärfe hat es schon)
Klingenhöhe: Rücken bis Schneide 16mm
Gesammtlänge: 183,6mm
Grifflänge am Klingenrücken gemessen: 94,2mm
Griffmaterial: Büffelhorn

Ich muss nur noch mal mit 1200ter drüber wischen damit es ein bisschen blanker wird und ein Lederkleidchen bekommt es auch noch, damit es in der Küchenschublade nicht leidet.


Schon mal Danke fürs anschauen


DSC_0697%20bearbeitet%20klein.jpg


DSC_0694%20bearbeitet%20klein.jpg


DSC_0695%20bearbeitet%20klein.jpg


DSC_0696%20bearbeitet%20klein.jpg
 

Daniel2

Mitglied
Hallo Thomas,

gefällt mir sehr gut :super: Bereits bei Nummer 18 fand ich die Griffgestaltung mit Büffelhorn sehr interessant, aber mit Nummer 19 ist dir meiner Meinung nach ein noch wesentlich harmonischeres Design gelungen. Zusammen mit der schmalen Klinge sehr elegant und sicher ein Schneideteufel! Da bin ich ja schon auf Nummer 20 gespannt...

Du schreibst du möchtest noch ein Mal über die Klinge polieren. Erhältst du dabei nicht ein unsauberes Finish, da der Griff bereits dran ist. Beim anbringen des Grundschliffs mit dem Lansky zerkratzte ich mir bei meiner Nummer 2 etwas die Klinge (im Schneidebereich durch den extragroben Stein und am Klingenrücken durch die Klemme) und konnte dann das Finish nicht mehr sauber bis zum Griff durchziehen, da dieser im Weg ist. Meine Lösung für zukünftige Messer war jetzt die Anschaffung einer Tormek T7 :haemisch: aber falls du noch eine Idee für meine Nummer 2 hast...

Gruß + Danke

Daniel
 

Glasbläser

Mitglied
Danke euch beiden für euer Lob :D

@ -Daniel2- ich klebe mir den Griff mit dünnem Tesafilm sauber ab, dann ziehe ich mit 1200ter Nassschleifpapier noch mal vorsichtig die Klingenflanken ab, danach noch mal mit der Polierscheibe, Polierset von Louis für die Bohrmaschine, nachpolieren.