Kleine und helle EDC mit CR123(47 QuarkX/Nitecore EX?)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Samp

Mitglied
Hallo zusammen,

Mein erster Beitrag und direkt so ein vielleicht sogar nervendes Thema.
Trotzdem.
Und zwar geht es mir im Prinzip um eine kleine, helle EDC Taschenlampe mit einer CR123 Batterie.
Ich habe dazu schon viel gelesen und im Internet gestöbert, deswegen habe ich wahrscheinlich schon 2 Favoriten (47Quark MiniX123 und Nitecore EX11). Aber vielleicht habe ich ja auch eine übersehen? Wie die iTP Light A1 EOS SS, ThruNite Neutron 1C?
Deswegen mal der Katalog


* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?
EDC
Ich möchte vorallem bei den täglichen Gelegenheiten meiner Umwelt zeigen, zu was Taschenlampen heutzutage in der Lage sind.:irre:

* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?
MagLite 3D, Fenix l2d, Fenix E01, LiteXpress 202

* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.

Vergleichbar zur 47 Quark MiniX 123. Möglichst klein und möglichst leicht.

* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?

Sie soll immer dabei sein und dann genutzt werden wenn nötig. Also eher täglich/wöchentlich.

* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?
Nix besonderes.

* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?
Bis 60€

* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?

Inland

* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?
Aufgrung der mit vorgestellten Größe ist sie wahrscheinlich eher für den Nahbereich.

* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?
Da bin ich mir unsicher. Wahrscheinlich ist eine XM-L Led angebracht? Gerne aber auch anderes.

* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?
CR123 Batterien

* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)

Egal

* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?
Ich denke die Helligkeit der kleinen CR123 TL ist ähnlich. Ich denke so im High-Modus um die 200 ANSI-Lumen. Helligkeit ist mir wichtiger als Laufzeit.

* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?

Leuchtstufen unbedingt, am liebsten von ganz schwach bis Ultra-Turbo-High. Programmierbar muss nicht unbedingt sein, ist wahrscheinlich auch eher umständlich.

* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?
Kann beides nicht schaden.

* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?
Das ist egal, da es bei diesen Lampen meistens sowieso nur einen Schalter für an/aus und den Wechsel der Modi gibt?!

* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch
Mir ist es besonderst wichtig die Lampe schnell anschalten zu können, dabei habe ich das Gefühl, dass es mit einem Schalter am Ende schneller geht als drehen. Wie ist das speziell mit der 47s?

* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?
Clip bin ich mir unsicher. Ist es euere ansicht sehr wichtig einen Clip zu haben, wenn man die TL nur in der Hosentasche transportieren will? Wenn Clip dann bitte so Tief wie möglich.

* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?
Ich bin gerne bereit in Zukunft mal einen Lipo-Lader mit Akkus zu kaufen. Davor möchte ich mich aber erst noch etwas mit den Batterien/Akkus auseinandersetzen.

Im Prinzip geht es mit darum, ob die 47s Quark MiniX123(Optisch mein Favorit) eine gute EDC Lampe ist oder ob mich der fehlende Clip und die Bedienung durch drehen des Kopfes später davon abhalten sollten sie immer bei mir zu haben? Und ob es vielleicht auch preisgünstigere Alternativen gibt die besser/vergleichbar sind?

Vielen Dank für euere Hilfe schonmal im Voraus.
 

weedpeet

Mitglied
Empfehlen kann ich folgende Lampen, da ich sie alle auch besitze:

Jetbeam BC10
Lumintop P1C
Eagletac D25C
ITP EOS A1


Sind alle unterschiedlich in der Bedienung von Drehen des Lampenkopfes bis Clicky.

Bis auf die A1 alle so um die 40 € zu haben, ziemlich hell.

Schau sie mal durch, und nehm die, die dir am ehesten zusagt.

Die Jetbeam macht für mich den robustesten Eindruck, die A1 hängt über ein Jahr am Schlüsselbund, alles okay. Die anderen beiden habe ich relativ frisch, machen auch soweit einen guten Eindruck.

Viel Spaß beim suchen,

weedpeet
 

Profi58

Mitglied
Mein Favorit wäre die Thrunite Neutron 1C. Die Lampe ist hell, hat einen ordentlichen Flood und ist einfach zu bedienen. Sie hat Strobe und SOS. Mit fest angezogenem Kopf startet sie immer auf high, bei lockerem Kopf auf der zuletzt verwendeten Stufe.

Wenn sich bei der von weedpeet empfohlenen EagleTac D25C der Twisty genau so gut wie bei der D25LC2 mit zwei Fingern drehen läßt, dann wäre sie aus meiner Sicht auch eine Empfehlung. Ich kenne allerdings nicht die Lichtleistung der D25C. Die D25-Serie hat eine Eigenart - sie startet immer auf low. Für eine EDC im nicht-taktischen Einsatz kann das von Vorteil sein.

Es gibt eine 1xCR123A-Lampe, die über zwei Schalter (ein/aus an der Tailcap, Modi am Sideswitch am "Lampenhals") verfügt, die iTP SC1 Eluma. Allerdings ist diese Lampe dann etwas größer als die anderen und sie ist ein Semi-Thrower.
Die Klarus NT10 würde auch ins Beuteschema (2 Schalter) passen,doch diese Lampe habe ich noch nie in der Hand gehabt.

Bei einer EDC kommt es nicht darauf an, sie innerhalb von zwei Sekunden in der Hand zu halten. Ich würde Dir daher empfehlen, die Lampe in einer verschließbaren Jackentasche (mache ich so) oder in einem Holster am Gürtel zu tragen. Eine kleine Lampe mit Clip kann sich schnell mal selbständig machen, ohne daß Du es merkst. Oder der Clip sitzt so fest, daß Du zum einen die Lampe auch nicht sofort in der Hand hast und zudem noch Deine Klamotten gefährdest. Der Clip sollte also nicht das Kriterium sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

[FX]-Talon-

Mitglied
also, wenn die Größe ein wichtiger Punkt ist, kommt nicht viel an die MiniX dran, oder irre ich mich? Die is schon ziemlich winzig.....hab ich täglich irgendwo am mann, ohne die groß zu merken, kommte genug Licht vorne raus und der fehlende Clip hat mich bisher auch noch nicht gestört.
 

weedpeet

Mitglied
Die Eagletac lässt sich sehr einfach mit 2 Fingern bedienen und die Lichtleistung ist sehr gut. Ähnlich wie bei der Jetbeam BC10.

Bei der Eagletac gefällt mir besonders der gute, tief sitzende Clip, der gefällt mir bei der BC10 nicht und muss ab.

Neben der Größe ist (für mich) entscheidend, ob ich clicky oder twisty möchte. Hat beides Vor- und Nachteile.
 

Profi58

Mitglied
Die Eagletac lässt sich sehr einfach mit 2 Fingern bedienen und die Lichtleistung ist sehr gut. Ähnlich wie bei der Jetbeam BC10.

Also, zwischen der Drehbarkeit des Twistys der BC-Serie und der D25-Serie liegen Welten! Durch den O-Ring ist der Twisty der BCs (ich habe sowohl die 10 als auch die 20) so stramm, daß man den nur mit großer Anstrengung mit zwei Fingern oder eben mit der anderen Hand drehen kann. Der Twisty der D25LC2 dreht sich viel leichter und eine echte Einhandbedienung ist möglich.
 

weedpeet

Mitglied
Gebe ich dir Recht. Die Ähnlichkeit war auf die Lichtleistung bezogen. Die Eagletac lässt sich deutlich leichter drehen!

Allerdings unterstreicht das schwergängigere Gewinde der BC10 irgendwie den robusten Aufbau. :)
 

Samp

Mitglied
Danke mal für die zusätzlichen Ideen.
Werde mir noch ein paar Testberichte durchlesen und dann mal schauen welche es wird.:super:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.