Kleine Spydercos

Rabe

Mitglied
Nachdem ich mich für das Spyderco Navigator interessiert hatte, bin ich (durch dieses Forum) auf die ganzen anderen kleinen Spydies gestoßen, als da wären:

Dragonfly
Meerkat
Salsa
Jester
Ladybug
Cricket

Gibt noch mehr, aber das sind die, die mir auf den ersten Blick gefallen täten.
Ich habe bis jetzt nur große Spydercos in der Hand gehabt und mein EDC ist ein sehr sympatisches Military.
Ich spiele nun mit dem Gedbaken mir ein kleines Spyderco zuzulegen (evtl. eins von denen da oben).
Ich glaube mein Messerhändler bekommt die Krise, wenn ich ihm sage, dass er die 6 Stück zur Ansicht bestellen soll wenn ich dann nur eins nehme. Also würde ich die Auswahl gerne vorher einschränken.

Mir wäre wichtig das mein Msser der Wahl:
- einen starken haltbaren Clip hat
- sauscharf ist
- gut und sicher in der Hand liegt, so das auch bei starker Belastung die Hand nicht auf die Klinge rutscht(davor hab ich bei den Winzdingern Angst)
- stabil ist

Freue mich auf eure Vorschläge/Meinungen!
 

spyderbug

Mitglied
Hallo Rabe!

Auch wenn das nicht gerade hilfreich ist...
Das Jester und das Ladybug fallen schonmal weg, da diese keinen Clip haben :D :irre:

Grüße, Robert
 

Ritschratsch

Mitglied
Mein Tip!

Hab das Dragonfly am Schlüsselbund... als letzte Instanz sozusagen...und kann nur sagen, daß es für seine Größe erstaunlich gut in der Hand liegt.....erinnert mich klingengeometrisch auch sehr stark an meinen Lieblingsfolder....das Military:super:
Totschweigen ist Mord ohne Blutvergießen. Stephen Spender
 

crashlander

Mitglied
Schließe mich an, das Dragonfly ist super. Hat einen Kunststoffclip, der Hosen ganzlässt und schneidet (auch dank durchgehendem Flachschliff) super.
Das Meerkat ist recht dick (durch den Phantom Lock), das Navigator ist hier wohl vorzuziehen (stabiler weil Ganzmetall, dünner, schicker).
Wenn Du ein Schlüsselbundmesser willst würde ich mir das Jester nochmal anschauen. Ist ein super Teil.
 

porcupine

Super Moderator
Das Dragonfly in Stahl wär meine Wahl. Oder aber das Navigator, mit hübsch skelettiertem Alugriff, und sogar schweiztauglich, was Klingenlänge angeht (glaub ich jedenfalls).
arno
 
Zuletzt bearbeitet:

Hersir

Mitglied
nimm ein salsa in titan (framelock compression lock), hat auch ne ATS-34 klinge!
SpydercoC71PTIsalsa.jpg
 

Messerboerse

Mitglied
Dragonfly
Hab ich auch (vor allem Flachschliff!)
Einzig das Griffmaterial (Zytel) gefällt mir nicht - Gibt's da nix in Carbon?
Die Metallversion ist zu schwer.
Gut finde ich noch die "Ausbuchtung" in der Klinge.
Hier liegt der Zeigefinger sicher und das kleine Ding läßt sich somit gut fassen.
Und Tip-up!
 
Zuletzt bearbeitet:
F

filosofem

Gast
Original geschrieben von Messerboerse
Einzig das Griffmaterial (Zytel) gefällt mir nicht - Gibt's da nix in Carbon?

Doch! Es gab mal ein lim. Modell mit Carbongriff. Sah sehr gut aus!
 

Rabe

Mitglied
Danke für die vielen Infos!
Das Dragonfly wäre bis jetzt mein Favorit, es scheint mind. ebenso gut zu sein wie die anderen kleinen Spydies und ist billiger!
Könnte mir jemand den Gefallen tun und ein Bild posten, bei dem man den Clip von dem Messer sieht? Vieleicht auch noch ein Bild vom in-die-Hose-geclipten Messer?
 

connor

Mitglied
Heya Rabe,

ich hatte auchmal kurz ein Dragonfly II und hab's nach 2 Tagen auf *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** angeboten.

Ich habe recht lange Finger (ähem) und das Dragonfly hat sich einfach *furchtbar* in der Hand angefühlt, ich konnte es irgendwie einfach nicht angenehm greifen.

Das Messer an sich gefällt mir auch heute noch (optisch) sehr gut, es war auch Spyderco-typisch bestens verarbeitet und chön charf. :) Nur eben die Handlage ..

Ich habe mir jetzt ein Spyderco Military plainedge S30V gekauft, das läßt sich prima greifen. :D :D :D

-Connor
 

crashlander

Mitglied
C28BK.jpg


In die Hose geclippt habe ich kein Foto, es passt jedoch in die Münztasche von Jeans rein, als Größenanhaltspunkt.

Ich habe recht lange Finger, trotzdem liegt mir das Dragonfly gut in der Hand.

Aber Hände sind halt verschieden.