Kleine helle Lampe in guter Qualität

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Max

Mitglied
Hallo,

da mein Vater demnächst Geburtstag hat, möchte ich ihm eine schicke Lampe schenken.
Derzeit benutzt er eine Inova X5. Ich weiß, dass er die Größe und Verarbeitung sehr gut findet. Die Lampe ist aber etwas schwach. Gibt es in dieser Größenklasse etwas deutlich helleres?

Eine zweite Variante wäre auch eine Lampe, die bei akzeptabler Gesamtgröße einfach nur hell ist (mini Suchscheinwerfer). Interessant finde ich diese Modelle:

http://www.led-shop24.de/hochleistungs-led-taschenlampen/eagletac/eagletac-m3c4-triple-xml.htm

http://ph-import.com/eshop/product_info.php?products_id=1426&cPath=10_3_42

Hat mit diesen Modellen schon jemand Erfahrung gemacht (Leuchtkraft, Verarbeitung)? Der Preis sollte so bei ca. 120,- € liegen.

Über Meinungen, Hinweise und weitere Impressionen bin ich dankbar, da mir diese "Spielwiese" noch recht neu ist.

Beste Grüße
Max

Hier noch der ausgefüllte Fragebogen:

* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?
EDC

* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?
Inova, Fenix

* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.

Sollte in die Jackentasche passen; also max. 15 cm lang sein.

* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?

Gelegentlicher Einsatz

* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?
Sollte einen Regenguß überstehen

* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?
ca. 120,- €

* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?

Inland

* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?
Ferne

* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?
LED

* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?
Lithiumbatterie, Lithium-Ionenakkus

* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)

egal

* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?
Hohe Helligkeit ist wichtig, Laufzeit ist zu vernachlässigen

* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?

Verschiedene Leuchtstufen sind gut, müssen aber nicht programmierbar sein.

* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?
egal

* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?
egal

* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch
egal

* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?
egal

* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?
nein
 
Zuletzt bearbeitet:

Creep

Mitglied
Hallo,
fülle bitte erst den Fragenkatalog aus, sonst müssen wir bei den genaueren Anfordeungen raten...
 

Raoul Duke

Mitglied
Hallo Max!

Creep hat recht, der Fragenkatalog wär schon hilfreich.

Infos zur Eagletac findest du z.B. hier.

Ich selbst hab sie auch und bin sehr zufrieden, was aber noch lange nicht heißt, dass sie zu deinen Anforderungen passt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dischn

Premium Mitglied
Auf so viele egal-Antworten könnte man dir fast alles empfehlen. :argw:





Wenn er schon Inova kennt, bleib doch dabei: Inova T1 immer noch günstig!

Stefan
 

Creep

Mitglied
Das ist korfekt. Die SL6 ist für den Nahbereich ausgelegt. Was hälst du von der Fenix TK 35 XM-L T6 mit >800 Lumen. Wird mit 2x18650 befeuert und hat dank des tiefen Smooth reflektors einen guten Throw. Perfekt reguliert und deutlich billiger als die EagleTac.
 

Max

Mitglied
@ Dischn: das mit dem Nahbereich habe ich aus der Produktbeschreibung.Ich vermute, dass der Reflektor so ausgelegt ist.

@Creep: und schon habe ich einen neuen Favoriten. Die Fenix TK 35 XM-L T6v hat m. E. ein gutes Verhältnis von Größe : Leuchtkraft.

Beste Grüße
Max
 

Profi58

Mitglied
Die TK35 ist aber länger als die geforderten 15 cm...

Falls das noch eine Rolle spielt, dann wäre die TK21 XM-L U2 zu empfehlen. Nicht ganz so hell wie die TK35, aber genau 15 cm lang.

Spielt die Größe keine Rolle mehr, sollte man sich die Jetbeam PA40 anschauen. Der Vater braucht dann keine komplette Ladelinie mit 18650ern anzuschaffen, sondern kommt mit AA-Batterien oder Eneloop hin. Und hell genug ist die Lampe auch :haemisch:.
 

Creep

Mitglied
Hallo,
wobei nach dem, was ich gelesen habe, die PA40 eher floody ist... Wenn der Beam annähernd so ist wie der der PC25, dann hat man damit kaum Reichweite!

Noch was allgemein. Wenn du viel Licht willst brauchst du auch viel Akku. 800lm im Dauerbetrieb überlasten einen 18650 Akku schnell. Auch sind die Lampenkörper für die Abwärme zu klein. Spark und ThruNite schalten nach kurzer Zeit (3 und 1 Minute) von der höchsten Stufe runter. Für halbwegs dauerhafte 800 Lumen oder mehr sollten es schon 2 18650er sein und ein großer Lampenkörper!

Selbst die TK35 schaltet zur Akkuschonung nach 25min runter!

Viele Grüße
 

Dischn

Premium Mitglied
Wenn du wirklich was für die Ferne suchst und viel Licht bei langer Einschaltdauer suchst, wird es keine EDC mehr sein.

Zudem wird es schwierig den nötigen Strom aus zwei Primärzellen zu ziehen, da stoßen manche 18650er an ihre Grenzen.
Bei XM-L Emitter brauchst du für Throw einen großen Reflektor, und die Vorgaben die Creep und Profi58 schon erwähnt haben.


Überleg doch mal ob ca. 400 lm nicht auch reichen würden. Schau dir dafür doch mal die Predator an. Die bietet viel Throw bei kompakten Massen. Außerdem gibt es eine sehr edel aussehende Gold-Version.

Alternativ hierzu: 4sevens Maelstrom X7, Dereelight DBS V3 XP-G / XM-L

Auch sehr kompakt und schweinehell: 4sevens Maelstrom S12. Zwar über deinem Budget aber vllt als Schnäppchen zu bekommen.



Die Angabe Nahbereich bei Spark ist irreführend. Ich würde bei der Lichtmenge von Mittelbereich ausgehen. Nahbereich bedeutet bei denen, der Beam hat einen großem Hotspot.


Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:

Profi58

Mitglied
Hallo,
wobei nach dem, was ich gelesen habe, die PA40 eher floody ist... Wenn der Beam annähernd so ist wie der der PC25, dann hat man damit kaum Reichweite!

Ganz so schlimm ist es nicht. Im direkten Vergleich ist die PA40 heller als die PC25, zumal sie weißes, die PC25 aber leicht gelbliches Licht hat. Der Spot der PA40 ist auch enger als der der PC25, und die Reichweite ist größer. Ein echter Thrower ist die PA40 aber nicht. Als leistungsstarke Lampe für einen Nicht-Flashie (gehe ich einfach mal von aus) ist sie aber eine der besten Lampen, die ich kenne.
 

Max

Mitglied
Hallo,

erneut vielen Dank für die guten Tips.

Die TK 35 wäre es fast geworden; sie war dann allerdings doch etwas groß. Das macht aber nichts...das wird meine nächste Lampe!

Im Endeffekt ist das Geschenk jetzt eine Skilhunt Defier X2 XM-L geworden.
Vorläufig mit Batterie betrieben. Aber nach der sensationellen Akku-Beratung bei selected-lights, ist ein Umstieg auf Akkus denkbar.

Beste Grüße
Max
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.