Klebetipps

Hallo,

jetzt habe ich mein Messer (halbintegrale Bauweise) vom Härten zurück, die Griffschalen auf 1 mm genau an das Messer rings herum heran geschliffen. Die Kanten sind noch nicht abgerundet.
Meine Frage:

Fertige ich die Griffschalen nun vor dem Kleben ganz fertig?
Oder:

Klebe ich sie jetzt auf und runde die Ecken nachher ab – dabei denke ich, gibt es folgendes Problem:
Wie verhindere ich, dass an der Vorderseite des Griffes, der zur Klinge nach vorne geht, die Klinge beim Abschleifen der Kanten zerkratzt wird –

und wie verhindere ich Klebereste auf der Klinge, der beim Zusammenpressen zwangsläufig an den Kanten des Griffes austritt?

Vielen Dank für Eure Hilfe

Alex
 

Noob

Mitglied
wegen dem schleifen weiss ichs nicht, aber beim kleben kannst du alles was keinen kleber abbekommen sollte mit crepeband abdecken, dieses gelbe papierklebeband das die maler auch benutzen um flächen abzudecken.
 

Tolstoi

Mitglied
Hallo Alex,

ich mach das inzwischen so, das ich die Stirnseiten der Griffschalen vor dem Aufkleben fertig schleife/in Form bringe. Wenn Du die Bohrungen an den Schalen angebracht hast, kannst Du die Pins durchstecken und die Griffschalen zusammen (ohne die Klinge) auf dem Bandschleifer oder von Hand zurechtfeilen. Erst wenn ich damit fertig bin, wird geklebt. Die Klinge wird vorher aber mit Tesa, oder wie Noob es sagte, mit Kreppband o. ä. abgeklebt. Den Rest des Klebers schneide/schabe ich immer mit der Klinge eines Teppichmessers ab (also ich meine jetzt den Bereich an den Stirnseiten der Griffe).

Grüße

Tolstoi
 

Floppi

Mitglied
So kriegt man Klebereste weg...

Original geschrieben von Alexander11
und wie verhindere ich Klebereste auf der Klinge, der beim Zusammenpressen zwangsläufig an den Kanten des Griffes austritt?

Kleber sparsam (aber nicht zu sparsam) verwenden.
Hervortretenen Kleber kann man mit Aceton-getränkten Wattestäbchen (Achtung: Gummihandschuhe tragen!) größtenteils abwischen, wenn der Kleber noch feucht ist.
Getrocknete Kleberreste kriegt man mit 'nem angeschärften Stück Messingrundmaterial abgekratzt. Da das Messing deutlich weicher ist, als der gehärtete Stahl, gibt's auch keine Kratzer.