Kershaw Steven Seagal (Kurzeindruck)

In Amsterdam befummelte ich in einem Laden das Kershaw Steven Seagal Messer. Der Laden war wirklich 1A, die hatten auch jede Menge Customs dort (auch Sebenzas).
Nun zum Messer.
Grauenhaft.
Der Griff lag perfekt in der Hand und auch die Bauchige Klinge hat mir gefallen.
Aaaaaaber:
Die Perlknochenhaut(?) war dermaßen mies eingearbeitet, sowas schlechtes hab ich noch nie gesehen.
Vielleicht lässt sich das Material nicht gut verarbeiten, aber dann hätte man was anderes nehmen können.
An allen Ecken quoll der Kleber raus und die Spalten waren teilweise 2mm breit!
Es ist mir unerklärlich, wie gerade Kershaw sowas auf den Markt werfen kann.
Ansonsten wurde das eigentlich gute Design durch einen pottenhässlichen Clip und eine vollgekritzelte Klinge verunstaltet.
(Auf der Vorderseite Seagals Unterschrift, auf der Rückseite Japanische Zeichen)
Zum Glück hielt ich es mal selbst in der Hand, denn auf den Fotos im Netz gefiel es mir ganz gut.
Wieder Geld gespart! :super:
 

freagle

Mitglied
Als ich die ersten Bilder vom Segal sah, dacht ich auch das könnte was für mich sein, mir gefallen die Onians im Allgemeinen sehr.

Als ichs dann ich echt sah war ich auch enttäuscht, eben diese äüßerst mies eingepassten Rockenhautinlays und die bekritzelte Klinge haben mich dann abgehalten das Messer zu kaufen. Das mit den Inlays geht mit Sicherheit viel besser, da gibts ja Beispiele für.

freagle
 

beagleboy

Premium Mitglied
Zitat aus der "Tactical Knives" Nov 2003

...im Test des Kershaw Seagal:

"As a side note, Kershaw includes a short notice with each Seagal folder regarding the Stingray skin inlays.
It has slight natural "imperfections" and it isn´t "uniform", so it doesn´t always lie perfectly flush when inlaid into the handle scales."

Die Schriftzeichen auf der Rückseite sind übrigens Seagals Name auf japanisch.
 

mudshark

Mitglied
Original geschrieben von aik juramentado
In Amsterdam befummelte ich in einem Laden das Kershaw Steven Seagal Messer. Der Laden war wirklich 1A, die hatten auch jede Menge Customs dort (auch Sebenzas).

Du möchtest keine PNs erhalten. Deshalb stelle ich meine Frage im Thread, obwohl sie hier nicht hingehört:

Hast Du noch den Namen und die Adresse dieses Amsterdamer Ladens?
 
Re: Re: Kershaw Steven Seagal (Kurzeindruck)

Original geschrieben von mudshark
Du möchtest keine PNs erhalten. Deshalb stelle ich meine Frage im Thread, obwohl sie hier nicht hingehört:
Hast Du noch den Namen und die Adresse dieses Amsterdamer Ladens?

@mudshark:
Mich kann man doch ganz einfach anmailen!
Kann sein, dass ich PN abgestellt habe, aber eine Mail tut es doch auch :)

Die Adresse habe ich leider nicht.
Ich habe den Laden zufällig entdeckt zwischen lauter Imbissbuden.
Nebenan gibts es ganz eklige Hot Dogs mit Hähnchenfleisch :irre:
Der Laden war sehr unscheinbar.
Im Schaufenster liegen paar Böhersachen rum.
Unten gibt es Kugelschreiber und so.
Wenn man die Treppe hochgeht gibts lauter Schneidwerkzeug.
Überwiegend all das, was der Bökerkatalog bietet. Auch die ganzen Limited Editions.
Ansonsten auch vereinzelte Prachtstücke.
Erinnern kann ich mich an ein Sebenza mit blau anodisierten streifenartigen Mustern.
Der Preis war allerdings heftig 900 Öcken ungefähr.
Kaufen würde ich da nichts, aber zum Begrabbeln reicht es ja.

Ich versuche mal, den Weg zu erklären.
Du kommst vom Bahnhof.
Die dritte Einbiegung links rein, nach einem großen Geschäft mit mehreren Stockwerken. Du biegst so ein, dass Du Richtung Chinaviertel und Rotlichtbezirk läufst.
Der Laden befand sich rechts.

Ein anderer Laden als Empfehlung:
In der Innenstadt, auch nicht weit vom Bahnhof.
Rolltreppe runter.
Ein Militär und Survivalladen.
Die haben da nicht viel, aber könnten alles besorgen.
Preise natürlich auch äußerst hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

neo

Mitglied
Also, dank Werner L. hab ich seit heute auch einen Seagal Folder und bin begeistert!
hatte mi das teil dieser tage im laden mit teilwelle angeschaut und da hatte es mir garnicht gefallen- aber meines jetzt in plain gefällt mir wirklich sehr sehr gut!!
Die Grifflage ist wirklich sehr sehr angenehm! die Rochenhaut verhindert weiteres rutschen- auch wenn nicht so suaber verarbneitet, aber das schreibt KERSHAW ja auch auf einem beiliegenden Zettel!!!
Rattenscharfe schön geschwungene Klinge, auf der zugegebener maßen die Unterschrift auf beiden seiten etwas stört- aber bei mir nebensächlich!
den Clip kann man von tip up in tip down ändern, jedoh nur auf einer seite! Allerdings fehlen mir noch diese Mini Torx schrauben.....
Alles in allem ein stabiles teil, welches aber mit sichertheit durch die Rochenhaut auch ein Taschenfresser ist:)))
der liner schlägt bei meiner version allerdings schon bis zur mitte durch:-((
An dem messer ist übrigens ein halber Flipper dran, mit dem man das meser sozusagen voröffenen kann:)))

Gruß Neo
 

Musashi

Mitglied
Ouh, Mann!
kopfpatsch.gif


Meine einzige Entschuldigung dafür ist, dass ich Neo´s Hinweis auf das ganze Messer bezogen habe und nicht auf die Rochenhaut.
smiliez.de_1132.gif


Danke!

Gruss
Andreas
 

Detlev

Mitglied
Laden amsterdam

@mudshark

Die laden den du suchst heist The Old Man Store In die Dam straat in die nahe von de Dam (GroBer Platz in central Amsterdam ). Die haben eine menge messer , lampen und anderes zeug. Viel Reeve aber auch Micro springer und customs von bekannte und weniger bekannte messer macher. Schau mal vorbei wenn man in Amsterdam ist, auBer diese laden gibts eingentlich in amsterdam nichts anderes in sachen messer . D
 

neo

Mitglied
Musashi schrieb:
Ehrlich? :confused: Was schreiben die denn da?

Gruss
Andreas

Die schreiben da so sinngemäß auf Englisch, daß die Rochenhaut schwer zu bearbeiten ist und es deswegen zu Lücken bei der Einpassung der Rochenhaut in den Aluminiumgehäuse kommen kann!

Gruß neo
 

neo

Mitglied
Bin mit dem Messer immer noch zufrieden, nur ist es mir auf Dauer zu schwer/klobig, um es als EDC zu benutzen!
Auch der Clip sitzt recht stramm (ja, ich weiß, das kann man ändern!!)

Gruß Neo
 

TIGERMEET

Mitglied
Sorry das ich den Thread noch mal hochhole aber ist original Rochenhaut verarbeitet oder ist nur eine Rochehaut Imitation???
 

wildholz

Mitglied
hallo , bin stolzer besitzer vom kershaw steven segal , habe es mal günstig bei **** geschnappt und kann nur gutes sagen ,nich zu groß und nicht zu klein top verarbeitet( giffeinlage top eingepasst )schöner schliff und super händling , gut die 160 bis 180€ die es im netz kostet sind etwas happig aber nur weil ich da immer geize und lieber auf ein schnapp warte und nicht weil es das geld nicht wert ist
mfg wildholz
 

wildholz

Mitglied
Oft gilt Geduld als eine Tugend; ihr Gegenteil ist die Ungeduld. Als geduldig erweist sich, wer bereit ist, mit ungestillten Sehnsüchten und unerfüllten Wünschen zu leben oder diese zeitweilig bewusst zurückzustellen. Diese Fähigkeit ist eng mit der Fähigkeit zur Hoffnung verbunden. Geduldig ist auch, wer Schwierigkeiten und Leiden mit Gelassenheit und Standhaftigkeit erträgt.:hmpf:
 
G

gast141009

Gast
Eines davon ist schon an mich unterwegs...! :steirer::steirer::steirer:

(Sind aber noch mehrere vorhanden!)
 
Zuletzt bearbeitet:

basti

Mitglied
Hallo,

seit ein paar Tagen bin ich auch im Besitz des Kershaw 1680 "Steven Seagal". Vielen Dank nochmal an Sorento.

Nach den ersten obigen Postings war ich erst skeptisch was dieses Messer angeht. Vom Aussehen auf den Bildern gefiel es mir schon immer sehr gut, mit den Einlagen aus Rochenhaut und der Klingenform. Nachdem ich einige US-Foren durchgestöbert hatte, in denen das Kershaw ganz gut bewertet wurde habe ich mir dann eins zugelegt.

Aufgrund des Gewichts liegt das Messer satt in der Hand und vermittelt einen soliden Eindruck. Der Aluminiumgriff wird durch ca. 1,5mm starke Liner verstärkt, welche im Bereich des Griffrückens teilweise bis zur Kante gehen. Die Klinge rastet mit einem vertrauenswürdigem Klack ein. Liner steht sauber am Anfang. Auch wenn man es schwungvoll aufflippt. Klingenspiel bei sehr weichem Klingengang minimal ansonsten keins.

Das Messer ist insgesamt sehr sauber verarbeitet. Alle Teile passen sauber. Klinge steht mittig. Sauber gearbeitete Klinge, sauberer Anschliff und rasierscharf. Die Rochenheit ist an manchen stellen nicht 100% genau passend wie zb. eine Einlage aus G10. Aber absolut akzeptabel (bei den Exemplaren, welche ich in der Hand hatte). Auch lösen sich diese Einlagen nicht. Allein die Innenkanten der Griffschalen sind etwas scharfkantiger und könnten etwas abgerundeter sein. Der Clip ist nicht zu stramm und wirkt duch die Durchbrüche auch nicht zu mächtig.

Es liegt seht gut in der Hand (ich habe keine sehr großen Hände). Der Daumen findet bequem im Bereich der Riffelung platz (ähnlich vom Griffgefühl wie bei der Turbine).

Beschriftung auf der Klinge: sicher Geschmackssache. Die chin. Zeichen hätten für mich nicht unbedingt sein müssen.

Insgesamt ein elegantes und schön sauber verarbeitetes Messer was einen sehr soliden Eindruck macht. Aufgrund der offenen Bauweise auch leicht zu reinigen.

Viele Grüße
Sebastian


kershaw_seagal_004.jpg


kershaw_seagal_005.jpg


kershaw_seagal_001.jpg


kershaw_seagal_002.jpg


kershaw_seagal_006.jpg


kershaw_seagal_003.jpg


kershaw_seagal_007.jpg


kershaw_seagal_008.jpg


kershaw_seagal_009.jpg
 
Zuletzt bearbeitet: