Kershaw Scallion

bigbore

Mitglied
K1620.jpg

Bild entliehen beim Verkäufer: www.wolfster.de


Habe es seit zwei Tagen, und der Spassfaktor ist enorm :cool:

Dazu ist es auch noch ein durchaus brauchbares Messerchen,
was ich eigentlich in dieser Grössenklasse nicht erwartet hatte.

Öffnen und schliessen funktioniert einwandfrei und ohne Gefahr für
die Finger, der Liner sitzt fast in der Mitte der Klinge, ist zwar sehr dünn,
aber hat schon einige Tests bestanden.

Die knapp 6cm kurze Klinge kam bei meinem wirklich *SCHARF*! :D

Offen liegt es sehr gut in den Fingern, der Flipper und die Griffform
ergeben einen einwandfreien Halt, die Riffelung auf dem Klingenrücken
tut ein Übriges.

Am Griffende liegt noch eine simple Schiebesicherung, die aber einfach
und wirkungsvoll ihren Sinn erfüllt, und sich nach etwas Übung mit dem Ringfinger bedienen lässt.

P.S: zur Steigerung des Spassfaktors Messerchen mehrfach schnippen lassen,
Sicherung unauffällig zumachen und einem Ahnungslosen zum Spielen geben.

:irre: :teuflisch :glgl:


Wenn ich überhaupt etwas auszusetzen finden muß,
ich hätte gerne die Klinge nicht grau sondern poliert.
 

Oliver

Mitglied
Kann ich nur zustimmen. Verglichen mit dem Chive ist es fast groß zu nennen. Bei mir ist das Scallion inzwischen zum täglichen Messer im Büro geworden. Das Chive eher für Tage mit Anzug.

Vom gesamten Look&Feel gefällt mir das Chive besser, die Verarbeitung wirkt auch etwas hochwertiger. Ausserdem öffnet das Chive um einiges schneller und stärker. Das Scallion ist allerdings von der Größe her deutlich handlicher.

Jedenfalls bin ich froh, dass ich beide Spielzeuge habe :) :super:

Munter bleiben,Oliver
 

Aviator

Mitglied
Moin,
hatte es auch schon in der Hand. Die Verarbeitung und die Handlage haben mir gut gefallen und das Design hebt sich doch wohltuend von der Masse ab ohne dabei zu futuristisch zu wirken!!!