Keramik vs. jap. Wassersteine

_Centurio_

Mitglied
hallo liebe gemeinde!

ich wollte vor kurzer zeit mein sortiment von jap. wassersteinen erweitern, so habe ich zu meiner sammlung noch einen 4000er king und einen naturstein "sho honyama" mit körnung 6000-8000 hinzugefügt.

nach dem testen der neuen steine an einem mercator mit c-stahl war ich leider etwas enttäuscht. nach dem abziehen auf dem naturstein waren die schnitte in einem din a4 blatt papier sehr fein und ohne wirklichen widerstand möglich, aber die feinen haare auf der unterseite des unterarmes wollten nicht so richtig ab.

das traurige daran ist, dass ich ein gleiches oder besseres ergebnis erreiche, wenn ich meine messer auf einem spyderco kombi-schärfstein (körnungen mittel u. fein) abziehe, und das in kürzester zeit.

ich habe also die erfahrung gemacht, dass wohl die keramischen schärfmittel den anderen überlegen sind, denn auch mein keramik-abziehstab von kyocera liefert tolle ergebnisse.

nun, vielleicht mache ich auch etwas falsch beim abziehen auf den wassersteinen, das kann ich mir aber eig. nicht vorstellen, denn erstens schleife ich jetzt ca 3 jahre auf banksteinen, und zweitens funktioniert es mit den keramischen schärfmitteln wunderbar.

was sagt ihr dazu?
lg :steirer:
 

Ookami

Mitglied
AW: keramik vs. jap. wassersteine

Ich werde mich gern anbieten, die Steine für dich kostengünstig aufzubewahren.:glgl:

Du machst offensichtlich etwas falsch. Vielleicht versuchst du mal die Wassersteine nach dem Keramikstein zu nehmen?


Ookami
 

_Centurio_

Mitglied
erstmal danke für die antwort ;)

ich werde mal versuchen, den naturstein nach meinem 6000er king oder nach der keramik zu verwenden.

sollte ich bei den finishing steinen wie bei den gröberen steinen mit der schneide "in den stein schneiden", oder wie beim leder die klinge von mir weg ziehen, während die schneide zu mir schaut?

welche schärfe müsste nach dem naturstein zu erreichen sein?

lg olli
 

_Centurio_

Mitglied
Also ich habe erneut mein Glück versucht, aber wieder "ohne Erfolg".

Nach dem Schärfen jedes Messers auf dem Spydero Schleifstein Körnung fein, ist ein Schälen der Kopfhaare möglich.
Mit meinen Wassersteinen bekomme ich das nicht wirklich gut hin, wenn ich den Naturstein nach der Keramik verwende, geht die Schärfe eher verloren....

Bin etwas enttäuscht und traurig, dass ich mit meinem neuen Naturstein keine noch schärfere Schneide hinbekomme, aber ich werde heute das ganze nochmals versuchen...

lg
 
Zuletzt bearbeitet: