"Kein spiel im Speedlock!"

Holzwurm

Mitglied
Habe von einigen hier im Forum gelesen ihr
Speedlock wackele wie ein Lämmerschwanz.
Es gibt aber abhilfe !!!
Ich besitze selber zwei davon .
1x mit spiel und 1x ohne spiel
So nun zum Thema
Um das Klingenspiel bei dem einen Messer zu
beseitignen habe ich folgendes gemacht:
Der "Klingenanschlagsstift"(zungenbrecher)
besitzt eine Stärke von 4mm (Speedlock 2)
den entfernen.Mit einem Bohrer der Stärke
4,2-4,6 mm je nach Größe des K-spiels
die Haltelöcher des Anschlagstiftes sehr
vorsichtig aufbohren dann ein passend langes Stück vom glatten Ende des verwendeten Bohrers absägen und etwas die Kanten brechen diesen als Klingenanschlag einsetzen und wech ist das Klingenspiel funktioniert echt
super


<IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0">
Man muß sich allerdings darüber im klaren
sein das bei einem zu großen Bohrer (Bohrloch) der Anschlagstift keinen halt mehr findet und das man dann eventuell
die Rundung an der Klingnhinterseite die sich an dem Stift vorbeischiebt,beim zusammenklappen,nach schleifen muß da es
sonst klemmt

Wenn mann es vorsichtig macht kann nichts
schiefgehen! <IMG SRC="smilies/cwm1.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/cwm1.gif" border="0">

Gruß Holzwurm
 
Ich finde die deutsche Top-Messerfirma Böker sollte mit all ihrem High-Tech-Gedönse sehr wohl in der Lage sein anständige Messer ab Werk zu liefern.
Ich kauf mir ja auch kein MT um dann erstmal ne Runde zu re-worken...
Gut der Vergleich hinkt was so die Preise angeht aber die Mädels bei Böker haben Fertigungstoleranzen wie bei Alfa Romeo in den 70er Jahren üblich waren... (BTW Alfa hat diese mitlerweile in den Griff gekriegt...)
 

Hocker

Mitglied
Original erstellt von Pablo Escobar:
<STRONG>Ich finde die deutsche Top-Messerfirma Böker sollte mit all ihrem High-Tech-Gedönse sehr wohl in der Lage sein anständige Messer ab Werk zu liefern.</STRONG>


Seh' ich genauso! Vor allem wenn man berücksichtigt das es das Teil schon soooo lange gibt. Da müßte doch etwas Produktpflege drin sein (na, schon mal was davon gehört in Solingen ???).

@ Holzwurm :
Ansonsten ein netter Tip für jeden der sein Speedlock trotzdem liebt.....

Hocker

<IMG SRC="smilies/spitze.gif" border="0">
 

kanji

Super Moderator
Escobar Ich finde die deutsche Top-Messerfirma Böker sollte mit all ihrem High-Tech-Gedönse sehr wohl in der Lage sein anständige Messer ab Werk zu liefern.
Ich kauf mir ja auch kein MT um dann erstmal ne Runde zu re-worken...
Bei nem 80 Mark Puma ist das Klingenspiel ja noch zu tolerieren aber sobald es teurer wird find ich hört der Spass auf, wo ist denn die tolle deutsche Ingenieurskunst?? <IMG SRC="smilies/cwm47.gif" border="0">
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Original erstellt von kanji:
<STRONG>
....wo ist denn die tolle deutsche Ingenieurskunst?? <IMG SRC="smilies/cwm47.gif" border="0"></STRONG>
Genau dort ist das Problem: die tollen deutschen Ingenieure (oder Designer) haben das Messer konstruiert, aber nicht mit den Fertigungstoleranzen von Fernost gerechnet, denn dort werden diese Messer gefertigt.
 
Original erstellt von Guenter:
<STRONG>...aber nicht mit den Fertigungstoleranzen von Fernost gerechnet, denn dort werden diese Messer gefertigt.</STRONG>

Auch wenn ich jetzt Gefahr laufe einen OT Rüffel von den Bossen zu kriegen:
Von diesen Fertigungstoleranzen kann ich echt ein Lied singen. Meine Firma (ASUS) hat Ihren Muttersitz in Taiwan und was da manchmal per Luft- oder Seefracht bei uns reinkommt ist echt bemerkenswert. Und dabei geniessen ASUS Produkte sogar noch nen recht guten Ruf in Deutschland was die Qualität angeht.
Sorry aber das konnte ich mir nicht verkneifen... <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">