[Kaufberatung] Uhr (max. 200€)

xDrAcHeNx

Mitglied
Hallo,
Ich suche nach einer neuen Uhr, da mir meine Casio mittlerweile zu überladen aussieht/ zu abgenutzt/ zu ungenau für nen Quarzlaufwerk ist(+-30s im Monat(sagt der Hersteller)) und die Zeiger ständig asynchron zur Digitalanzeige sind.
Ich hab mich schon mal umgesehen und mir gefallen analoge Chronographen mit Sekundenzeigern und schwarzen Ziffenblättern sehr gut. Wichtig ist mir hier ,dass die Uhr auch länger hält ,sodass nicht wie bei meiner 5-jährigen Casio die Lunette ihre Farbeinlassungen verliert und solche Dinge eben.
Schön aber nicht notwendig würde ich eine Tritiumbeleuchtung finden, sozusagen als extra.
Antrieb sollte Quarz oder Automatik sein.
Armband möglichst Stahl oder Titan, wechselbar.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

xDrAcHeNx

Mitglied
Hi, guter Tipp nur meine Edifice efa121 sieht fast genauso aus.^^
+Ich hätte erwähnen sollen das ich ne Analoge Anzeige wollte.
 

cugar

Super Moderator
Ich mag die Luminox Colormark 38 Serie, und bin damit auch sehr zufrieden.
Bildbeispiel:http://www.luminox.com/assets/Pictures/Products/A.7055_big.png
Gibbet un verschiedenen Farben.


Eigentlich trage ich kaum noch eine Uhr weil ich eh meist ein Handy dabei habe, oder bewusst auf die Zeit scheixxe.

Wenn dann will ich etwas leichtes, das auch angenehm zu tragen ist, das ist die kleine Luminox gerade zusammen mit einem Textilband zb. Maratac.
Natostraps gibt es aber auch billiger.

Ist aber etwas über deinem Budget.
 

Michael 60

Mitglied

Fotobaerchi

Mitglied
Wenn es eine Automatik sein soll:

Orient Deep Diver, z.B. hier .

Meine hat über Monate nur wenige Sekunden Abweichung, und kostete knapp 100€.

Gruss Andre
 

31415927

Mitglied
Eine weitere Automatik in Deiner Preisklasse ist der PROMASTER NY0040-09EE von CITIZEN den ich selber fast ständig trage. Du findest ihn z.B. hier
 

xDrAcHeNx

Mitglied
Die PRAETORIAN Black Phantom gefällt mir schon ganz gut beim rumstöbern ist mir noch diese hier aufgefallen nur leider etwas zu teuer: Klick mich!

gibt es sowas auch in günstiger?

und kann mir jemand etwas zur Phantom sagen? Erfahrungen vielleicht?

Ja es kann auch Automatik sein aber sollte auch schon ein Chronograph weniger in Taucheroptik sein, ich hätte eher gern ne Fliegeruhr.
 
Zuletzt bearbeitet:

xDrAcHeNx

Mitglied
Ist ehrlich gesagt alles nich so meins. Ich hab ja oben auch geschrieben Quarz ist auch ok. Vielleicht hätte ich noch erwähnen sollen das die Uhr ein bisschen sportlicher aussieht denn mit 19 gefallen mir eher etwas "unruhigere" Ziffernblätter. In Richtung Speedmaster wär schon super.
Das es den Automatikchrono in meinem Preisbereich nicht gibt weiss ich, desshalb sagt ich jetzt ich suche Automatik mit Datum ODER Quarz Chrono richtung Speedmaster
 

xDrAcHeNx

Mitglied
Die sehen auch nicht schlecht aus. Aber ich glaub ich hab jetzt was gefunden wird warscheinlich(noch nicht 100% sicher) ne Seiko 5 Sports Military zwar kein Chrono aber ich find die ziemlich nett. Irgendwie wenn man sich länger mit Uhren beschäftigt ändert sich der Geschmack..bei mir zumindest so, mittlerweile finde ich Diver auch recht ansehnlich.
 

AxelG

Mitglied
Sind dir schon mal folgende Uhren begegnet?

D-UH-17•08•06

Da habe ich meine 404/C2 gefunden.

Für einen Preis unterhalb deiner Grenze konnte ich sie dann erstehen.
Der OVP ist nicht das letzte Wort.

Ich bin damit zufrieden. Nicht vom ersten Eindruck der Seite abschrecken lassen.
Ich mag meine 404/C2.
Vor allen, da auf dieser (!) Uhr keine Symbole wie stilisierte Adler (andere Marke), Minentaucher, Eichenblätter etc. vorhanden sind.
Die Größe geht in Ordnung,ich habe auch nicht die kräftigsten Handgelenke und die 45 mm (über Krone) passen trotzdem.
Und ich finde blaue Trit´s echt schön anzuschauen. :D
 

crashlander

Mitglied
Eine weitere Empfehlung Richtung Citizen Promaster Automatik. Ich habe diese Uhr seit zwölf Jahren, zehn davon habe ich sie täglich getragen und nicht geschont. Das Ding ist ein Traktor und nicht kaputtzukriegen. Ein echter Klassiker und sehr gut ablesbar. Zwar kein Chrono, aber der Drehring ist auch sehr gut geeignet, um Zeiträume zu messen. Nicht nur Tauchgänge, auch Mittagspausen, Parkzeit, wie lang ist die Pizza schon im Ofen...
Ich habe allerdings nicht mehr das originale Kautschukband dran, sondern ein schwarzes Nylonband (Nato). Sieht IMHO besser aus und trägt sich angenehmer. Ist es schmutzig, einfach in die Waschmaschine damit (allerdings ohne UHR ;) )

Noch was zur Leuchtkraft: Tritium ist sicher nett, aber die Leuchtmasse der Citizen ist das stärkste, was ich kenne. Ein bisschen Sonnenlicht und die Uhr leuchtet so stark, dass man es auch schon im Schatten sehen kann. Frisch "aufgeladen" kann man damit Zeitung lesen. Und das hält so lange, dass auch am nächsten Morgen, wenn es noch dunkel ist, die Zeit noch sehr gut ablesbar ist. Tritium ist - wenn man nicht vorhat, länger als 24 Stunden in absoluter Dunkelheit zu verbringen - unnötig.
Ich habe auch eine IWC, die nun doch ein paar Euro mehr kostet und auch eine Taucheruhr ist, aber in puncto Leuchtkraft kann das Superluminova der Schweizerin in keinster Weise mit der Japanerin mithalten.
 

AxelG

Mitglied
@crashlander

Hattest du schon mal eine Tritium-Uhr?

Und: Unnötig? Du möchtest doch jetzt keine "Wofür-braucht-man das-Diskussion" starten, oder?

:)

(Sorry für OT)