KATZ-CHEETAH

Hartmut

Mitglied
KATZ-CHEETAH-black II

Zunächst die Spezifikationen: Gesamtlänge 22 cm, Klingenlänge 9,5 cm (Fehlschärfe 1 cm), Klingenrückenstärke 4 mm (!), Gewicht 268 g, Klingenstahl XT 80 (lt. Katz eine Weiterentwicklung des AUS 8, deren Schnitthaltigkeit die von ATS 34 übertreffen soll, 59 HRC).

Hohlgeschliffene, leicht "recurved" ausgeführte Droppoint-Klinge, die sich mit der Daumenscheibe relativ leicht öffnen läßt und mit sattem Klacken einrastet. Für Freunde der altmodischen Daumennagel-Öffnung ist zusätzlich ein entsprechender Schlitz angebracht. Unklar bleibt, warum die Daumenscheibe aus Kunststoff und nicht aus Metall ist. Der Klingengang ist weich und gleichmäßig bei gerade noch bemerkbarem Spiel. Der Lockback-Verschluß hält auch harte Schläge klaglos aus.

Das Ganze wirkt sehr robust: Messing(?)-Platinen, stainless-Backen und -Knauf machen das Messer auch als Nothammer tauglich. Die Griffschalen sind aus dickem, strukturiertem Kraton, was dem Griff Volumen, sehr guten "grip" und eine exzellente Handlage gibt. Die Verarbeitung ist gut bis sehr gut. Das Lederholster ist zwar kräftig und sauber verarbeitet, ist vom Format her aber schon fast ein Rucksack. Ich hoffe, Kydex-Wänä arbeitet schon fieberhaft an einer Alternative.

Fazit: Gutes, schweres Arbeitstier, nichts für lightweigt-fans!
Da günstig über`s Forum erstanden ist`s für mich ein Schnäppchen! Ob ich den Neupreis zahlen würde, weiß ich nicht so genau.

Hartmut