Kasumi Schleifsteine

Damascener

Mitglied
Huhu Messerschärfer!

Ich habe mir ein Schleifsteinset von Kasumi zugelegt. Dieses besteht aus 2 Kombi Steinen mit den Körnungen 240-1000, 3000-8000, den passenden Gumihalterungen und den Abrichtsteinen. Kostenpunkt 150€!

Ich schärfe damit meine selbst geschmiedeten Damastmesser und erreiche locker Rasiermesserschärfe (meine Unterarme sehen aus wie nach einem Napalmangriff :haemisch:).

Da ich vorhabe auch meine geplanten Katanas damit zu schärfen, stelle ich nach einigen Wochen gebrauch fest, dass der Abtrag an den Steinen enorm ist.:staun:

Nun meine Fragen:

1.Ist dieser Preis für diese Steine ok?
2.Hat jemand Erfahrung mit diesen Steinen und kann die Qualität beurteilen?
3.Gibt es preisgünstigere, gleichwertige Produkte?
4.Ist es normal, dass ich ab und zu beim Finish mit dem 8000er Stein ein wenig in den Stein schneide, oder führe ich nur die Klinge zu unpräzise?

Für Eure geschätzten Antworten bedanke ich mich im Voraus!

Gruss Euer Dama
 
G

gast

Gast
Hallo Dama,

Nach einigen Wochen stellst du Verschleiß fest?, wieviele Klingen hasst du denn damit geschliffen?
Und Napalmangriff auf deine Unterarme, da sollte aber mehr gehen:teuflisch

1:Kasumi, wie auch andere Mitbewerber kaufen wohl die Schleifsteine zu. Von Firmen wie Naniwa, Suehiro etc., drucken ihre Labels drauf und verlangen halt entsprechend mehr. Obwohl in dieser Kombi der Preis nicht alzu überzogen wirkt.

2:Nö nicht direkt damit aber siehe Antwort 1.

3:King, Naniwa, Suehiro............

4:Zu unpräzise!, passiert mir auch noch obwohl ich schon ewig mit Banksteinen schärfe.

mfg.Wastl.