Jetbeam 3M R5

Hallo an alle!
Da ich mir als absoluter Newbie zu einer neuen Stirnlampe auch meine erste "richtige" Taschenlampe gönnen möchte, bin ich im Zuge meiner Recherchen auf die o. a. Lampe gekommen.
Kann mir evtl. jemand von Euch der sie hat was dazu erzählen?
Mir gefällt sie unheimlich gut, allerdings hab ich, um ehrlich zu sein nur auf Optik und auf die Lumenzahl geschaut.
Sie soll Outdoor hauptsächlich zu Aktivitäten beim Angeln oder mit dem Hund eingesetzt werden. Einfach ein guter Allrounder.
Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus.
 

Headhunter

Mitglied
Was genau möchtest du wissen?

Ich habe die gleiche Lampe.
Allerdings mit der alternativ verbauten XR-E R2 LED.
Diese bündelt das Licht etwas mehr, als die neuere XP-G R5.

Die Lampe ist bei mir seit ca. 18 Monaten, quasi täglich im Einsatz.
Bisher kann ich nichts negatives berichten.

Sie ist beim gassigehen mit meinen Hunden immer dabei.

Ich weiß nicht, ob du dich schon mit der I.B.S.-Steuerung (Infinite Brightness System) beschäftigt hast.
Dieses erlaubt dir bei leicht gelösten Lampenkopf, einen zweiten Slot,
frei nach deinen Wünschen zu programmieren.

Diesen kannst du beispielsweise sehr dunkel programmieren, sodass es es ideal zum lesen in kürzester Distanz reicht, bis zu Full-Power und damit maximaler Reichweite.
Bei angezogenem Lampenkopf steht dir immer die maximale Leistung zur Verfügung.

Das programmieren geht kinderleicht!
Du tippst den Endschalter (bei gelöstem Lampenkopf) dreimal hintereinander schnell an.
Schon befindest du dich im Programmier-Modus.
Die Lampe beginnt jetzt in der dunkelsten Stufe an zu leuchten und wird stufenlos immer heller.
Das wiederholt sich immer wieder, bis du die Lampe in der gewünschten Helligkeit ausschaltest.

Diese Helligkeitsstufe ist nach ca. 3 Sekunden gespeichert.

Schaltest du während du dich im Programmier-Modus befindest, die Lampe aus und sofort wieder an, befindest du dich im Programmier-Modus für diverse Blink-Modi, wie z.B. Stroboskop, SOS, Beacon.
Diese werden wie schon oben beschrieben abgespeichert.

Das programmieren lässt sich beliebig wiederholen.
 
Na das hört sich ja super an für mich. Da ich absoluter Neuling auf dem Gebiet der hochwertigen Lampen bin, bin ich sehr froh über Deine ausführliche Erklärung.
Vielen Dank dafür.

Gibt es für die Lampen evtl. auch einen Rotfilter?
 

lampion

Mitglied
Ich hatte erst die JB IIIM mit XR-E einige Wochen in Gebrauch und habe sie dann weiterverkauft, als die IIIM mit XP-G herauskam.

Mit XP-G war sie deutlich heller (im direkten Vergleich gut sichtbar), allerdings auf Kosten der Laufzeit.


Das Ende vom Lied war, dass ich auch diese wieder verkauft habe und jetzt wieder zwei IIIM mit XR-E habe, eine privat, eine in der Dienstelle (beide im Angebot gekauft).


Ich wage es hier im Forum kaum zu sagen, aber mir reicht die Leistung der XR-E voll aus.:staun:


Wenn du also auf Leistung aus bist, bist du mit der aktuellen XP-G gut bedient, wenn es auch etwas weniger sein darf, könntest du dich auch nach der „alten“ XR-E umsehen.

Das UI ist bei beiden identisch und einfach (hat mein Vorredner ja schon beschrieben).

Allerdings solltest du bei der XR-E versuchen, die mit OP-Reflektor zu bekommen, mit SMO zeigt sie deutliche Ringe (die mich persönlich allerdings nicht stören, viele andere allerdings schon).

Meine XP-G wurde mit OP ausgeliefert, das ist, soweit ich weiß Standard (zur Sicherheit einfach vor der Bestellung noch mal nachfragen).

Wegen einem Rotfilter hatte ich mal bei KTL angefragt, zumindest damals gab es keinen.


Gruß


Michael
 

Dischn

Premium Mitglied
Ich wage es hier im Forum kaum zu sagen, aber mir reicht die Leistung der XR-E voll aus.:staun:

Wage es nur, die XP-Es im Q5 oder R2 Binning sind nach wie vor klasse Emitter. Der einzige Nachteil sind die unschönen Ringe bei manchen Reflektoren. Wenn man nicht das letzte Lumen braucht und eher
Wert auf Throw legt, kann mit den Restbeständen tolle Schnäppchen machen.

Gruß Stefan
 
Also ich hab jetzt einiges zur Zebralight SC60 gesehen und bin total begeistert. Optisch zwar nicht so super wie die Jetbeam. Aber das Licht hat mich total begeistert.
Bei mir wird sie es wohl werden sobald sie in neutral white verfügbar ist.
 

arcolino9

Mitglied
Was genau möchtest du wissen?

Ich habe die gleiche Lampe.
Allerdings mit der alternativ verbauten XR-E R2 LED.
Diese bündelt das Licht etwas mehr, als die neuere XP-G R5.

Die Lampe ist bei mir seit ca. 18 Monaten, quasi täglich im Einsatz.
Bisher kann ich nichts negatives berichten.

Sie ist beim gassigehen mit meinen Hunden immer dabei.

Ich weiß nicht, ob du dich schon mit der I.B.S.-Steuerung (Infinite Brightness System) beschäftigt hast.
Dieses erlaubt dir bei leicht gelösten Lampenkopf, einen zweiten Slot,
frei nach deinen Wünschen zu programmieren.

Diesen kannst du beispielsweise sehr dunkel programmieren, sodass es es ideal zum lesen in kürzester Distanz reicht, bis zu Full-Power und damit maximaler Reichweite.
Bei angezogenem Lampenkopf steht dir immer die maximale Leistung zur Verfügung.

Das programmieren geht kinderleicht!
Du tippst den Endschalter (bei gelöstem Lampenkopf) dreimal hintereinander schnell an.
Schon befindest du dich im Programmier-Modus.
Die Lampe beginnt jetzt in der dunkelsten Stufe an zu leuchten und wird stufenlos immer heller.
Das wiederholt sich immer wieder, bis du die Lampe in der gewünschten Helligkeit ausschaltest.

Diese Helligkeitsstufe ist nach ca. 3 Sekunden gespeichert.

Schaltest du während du dich im Programmier-Modus befindest, die Lampe aus und sofort wieder an, befindest du dich im Programmier-Modus für diverse Blink-Modi, wie z.B. Stroboskop, SOS, Beacon.
Diese werden wie schon oben beschrieben abgespeichert.

Das programmieren lässt sich beliebig wiederholen.

Hallo Headhunter,
wie steht es bei den Lampen Jet III M mit R2 bzw. R5 um die Gesamthelligkeiten und die Reichweiten? Mir ist wegen des Hundes eine größere Reichweite wichtiger als Spill im Nahbereich. Kannst Du mir antworten?
Ich grüße Dich
Gerd
 

arcolino9

Mitglied
Hallo Headhunter,
mit Dank für den Hinweis steige ich jetzt etwas tiefer in die Marterie, mir ist die Hilfe wichtig, neben Infilux1, SC2, Fenixen und einigen LL ist eine Jet M III für mich immer noch das Objekt der Begierde, ich habe sie noch nicht, aber man kann ja nie wissen !
Gerd
 

arcolino9

Mitglied
Hallo Headhunter,
mit Hilfe Deiner Hinweise habe ich die Videos beider Lampen angeschaut, das Licht ist beeindruckend. Noch nicht klar ist mir die größere Reichweite der deutlich schwächeren R2 gegenüber der R5. Lliegt das tatsächlich allein an der "Schärfe" und Bündelung des SMO-Reflektors? Nochmals zur Verdeutlichung: Reichweite und nicht anderes ist gewünscht , ein etwas unsauberes Lichtbild durch "Saturnringe" wird akzeptiert, der Fehler ist im Wald nach m.M. nicht störend weil nicht erkennbar.
Eine weitere, sehr schöne Lampe ist die schlanke Jet-III St mit R2- LED.
Wie ist die Reichweite verglichen mit der M III R2?
Gibt es einen SMO-Reflektor?
Wie wird die Lampe geschaltet? Heckschalter allein oder auch Drehung des Kopfes?
Kleinste Stufe selbst programmierbar?
Ich hoffe, heute die letzten Fragen gestellt zu haben und grüße Dich
Gerd
 

BRUCKY

Mitglied
Nochmals zur Verdeutlichung: Reichweite und nicht anderes ist gewünscht , ein etwas unsauberes Lichtbild durch "Saturnringe" wird akzeptiert, der Fehler ist im Wald nach m.M. nicht störend weil nicht erkennbar.

Hi Gerd, nur als Hinweis: ich bin mit einer Raidfire Spear oder der Trunite Catapult beim Gassigehen wesentlich besser bedient ( meine Jet III verpufft von der Reichweite, so das ich sie schon lange nicht mehr mitgenommen habe)
Die Jet III ist eine super Lampe aber von der Reichweite kann sie konstruktionsbedingt halt nicht mithalten weil sie für einen anderen Einsatzzweck gedacht ist
Schau doch mal in der Kaufberatung nach nem Thrower oder mach selber nen Thread auf, da können wir gerne weiterdiskutieren, damit es hier nicht zu OT wird:)

viele Grüße, Brucky
 

Headhunter

Mitglied
Noch nicht klar ist mir die größere Reichweite der deutlich schwächeren R2 gegenüber der R5. Lliegt das tatsächlich allein an der "Schärfe" und Bündelung des SMO-Reflektors?
Zum einen liegt das wohl konstruktionsbedingt an der LED selbst.
Die XR-E ist mehr auf Reichweite ausgelegt.
Die XP-G den homogenen Beam mit weichem Übergang zum Spill.

Mehr noch als die LED, ist aber der Reflektor für die reine Reichweite entscheidend!

Ein SMO bringt bei gleicher Lampenkonstellation immer mehr Reichweite, als ein OP.

Reine Thrower haben zudem auch größere und vor allem tiefere Reflektoren.

Die JET III M ist kein Thrower!
Sie ist eine kompakte taktische Lampe mit Tendenz zum Throw.
Man kann mit ihr auf 150m noch einiges erkennen.

Eine weitere, sehr schöne Lampe ist die schlanke Jet-III St mit R2- LED.
Wie ist die Reichweite verglichen mit der M III R2?
Ähnlich.
Aufgrund des etwas größeren Reflektors, scheint mir die M etwas weiter zu kommen.

Gibt es einen SMO-Reflektor?
Die JET-III PRO ST BVC hat einen SMO
Für meine JET-III M habe ich SMO und OP

Wie wird die Lampe geschaltet? Heckschalter allein oder auch Drehung des Kopfes?
Klicken am Schalter.

Kleinste Stufe selbst programmierbar?
Jawohl.

Ich hoffe, heute die letzten Fragen gestellt zu haben
Das hoffe ich auch! :steirer:

--------------

Was "BRUCKY" oben geschrieben hat ist richtig.
Für puren Throw, gibt es andere Lampen.

Diese sind aber nicht unbedingt alltagstauglich. - Nicht zuletzt wegen ihrer Größe.
 

arcolino9

Mitglied
Hallo Headhunter,
halloBRUCKY,
danke für die schnellen und hilfreichen Antworten. Natürlich gibt es wesentlich stärkere Thrower als eine Jet M III R2, aber die benannten Raidfire und Trunite sind von den Abmessungen ganz andere Kaliber. Wegen der handigen Größe, der sinnvollen Schaltmöglichkeit und des SMO-Reflektors gefällt mir die Jet so gut. Ich hoffe, die bohrenden Nachfragen begründet zu haben
und grüße Euch
Gerd