JET III ST R3 läuft nicht mit 1x18650

Creep

Mitglied
Hallo,
hab eine JET III ST R3 erworben. Die Lampe sieht aus wie neu, nur leider geht sie mit 1x18650 nicht an. Hab 3 verschieden Akkus probiert. Die Akkus sind natürlich voll und funktionieren auch in anderen Lampen. Jetzt das Kuriose: Mit 2xCR123 läuft die Lampe Tadellos. Woran kann das liegen?

Danke schonmal!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Raoul Duke

Mitglied
Hallo!

Ich hab leider nicht so den Durchblick was Akkus angeht, aber hab hier schon öfter gelesen, dass manche Lampe nicht mit "flachen" 18650ern laufen, wohl weil kein Kontakt zustande kommt.
Lampentroll z.B. liefert für solche Lampen/Akkus kleine Magnete mit.
Was hast du denn für Akkus?
 

Profi58

Mitglied
Meine Jet III ST R2 läuft mit einem geflammten Trustfire 2400 mAh-18650er völlig problemlos. Beim Einlegen muß ich allerdings hinten etwas drücken, damit der Akku vollständig ins Rohr rutscht. Raus geht er dann ohne Probleme.
 

Creep

Mitglied
Hallo,
also ich nutze geflammte Trustfire 18650 2400mAh. Der Kontakt vorn ist 100%ig gegeben!

Hmm ist das ärgerlich! :(
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Hallo,

möglicherweise sind die Zellen zu lang, dann lässt sich die Tailcap nicht vollständig zu schrauben und gibt keinen Kontakt. (Keine Gewalt anwenden, die Akkus nicht stauchen!)

Probiere mit einer Büroklammer, oder einem Draht, den minus Pol des Akkus mit dem Rand des Batterierohrs zu überbrücken.

Leuchtet die Lampe dann, so trifft meine Vermutung zu.

Die 18650er mit 2200mAh von AW passen auf jeden Fall.


Heinz
 

Creep

Mitglied
Hallo Heinz,
danke für den Hinweis. Da scheint des Pudels Kern zu sein! :) Mit ner Büroklammer zum Überbrücken klapps wunderbar! Werd mich wohl mal nach ungeschützten Akkus umsehen Müssen. Kann mir jemand sagen, ob meine Lampe die Akkus gegen Tiefenentlandung schützt?

MfG
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Hallo Creep,

die erste Version der JET-III-ST-I.B.S. war nur für 1x18650 geeignet.

Die neueren Versionen, ohne I.B.S., dürfen wahlweise mit 1x18650, oder 2xCR123 betrieben werden.

Einen Tiefentladeschutz, oder eine Warnung, gibt es bei keiner Version.

Bei den neueren Versionen bemerkt man den Zeitpunkt für einen Akku Wechsel am nachlassen der Helligkeit, auf höchster Leuchtstufe.
Auf low wird man nichts merken, bis der Akku tief entladen ist.

Unprotected Zellen empfehle ich daher nicht.


Heinz
 

lampion

Mitglied
Meine Jet-III ST BVC funktioniert einwandfrei mit den (geschützten) 2300ern von Jetbeam (wer hätte das gedacht;)).

Ist allerdings noch der Vorläufer deiner Version, aber soweit ich es nachlesen konnte wurde ja nur das Leuchtmittel geändert.


Gruß

Michael