Japanischer Schweinebraten Killer reloadet!

G

gast

Gast
Hallo Zusammen,

Mal wieder was von mir. Diesmal für den Vater meines Arbeitkollegen, der eine Pizzeria leitet. Sein Geburtstagsgeschenk.
Da ich beim Schmieden des letzten Messers eher einen etwas flacheren Flachstahl erhalten habe, und daher eher Stockremoval gemacht habe, hab ich hier mal probiert die Klinge fast fertig zu schmieden, deshalb ist sie am Rücken nach dem Griff etwas dünner als im vorderen drittel. Naja, Anfänger halt. Ansonsten ziemlich schlampig geschliffen, in Olivenöl gehärtet. Aber nur halb. Also differenziell, sieht man aber fast nix von.
Liegt am Stahl. 1.2519:rolleyes:

Griff ist aus Ebenholz, Zwinge aus Olive.

Maße:
GL:38,2 cm
KL:25,6cm davon scharf 24,4cm
Griff:12,5cm
KH:4,9cm
KD:Am "Ricasso":p knapp 5mm ,9cm vorm Griff 1,2mm:steirer: 12cm vorm Griff dann plötzlich wieder 1,9mm:glgl:, 2cm vor der Spitze 0,5mm
Gewicht: 195g

Geometrie ist eher für Grobmotoriker ausgelegt, denn er ist nicht allzu sanft zu seinen Messern:teuflisch.........
Daher auch das fehlende Finish. Ausserdem will ich ja das er es hernimmt und nicht anstauben lässt.

Fotos sind wie immer besch..... ,sorry aber ne anständige Kamera ist nicht drin.
Foto Nr.6 ist für Dizzy, der steht auf meine Schlappen:steirer:
Auf dem letzten Bild sieht mann ein bisschen von der fast Wootz artigen Stahlstruktur. Hattet ihr dass bei dem 1.2519 auch schonmal?

mfg.Wastl.
 

dr.bob

Mitglied
Also das ist ein richtiges Messer. Das hat Charme und Charakter trotz der Unregelmässigkeiten.
Oder vielleicht grad deswegen.
Mir gefällts.

Gruss Bobby
 

Knörri

Mitglied
Gefällt mir gut. Die Geometrie passt auch zu einem Pizzamesser, da wird nämlich erfahrungsgemäß eher gehackt als geschnitten:glgl:. Eine zu feine Klinge würde nicht lange halten.
Danke fürs Zeigen.
 

Koraat

Moderator Forum Koraat-Knives
Hallo Wastl,

hattest ja dieses messer schon in der Mail angekündigt.
Ist wirklich ein schönes Stück geworden!
Und sei versichert, selbst ist man immer am kritischten, so Schönheitsfehler wie das mit der Rückenstärke können schon mal passieren, aber dem schneiden tut das ja keinen Abbruch und mit der zeit werden die Hammerschläge präziser und sowas passiert nicht mehr ;)

Und dann das Muster... Du bist nicht heimlich des Nachts hier eingestiegen und hast dir ein stückchen Gussstahl von mir geschnappt?`:teuflisch
Scheint fast so als sei der 2519 nicht so gut diffusionsgeglüht worden wie sonst üblich. Dezente Schlieren habe ich bei dem Stahl auch schon erlebt, aber so ein Muster... (wenn ich das richtig sehe sieht man sogar die Reste der ehemaligen Dendrite und auch ein paar kleine Seigerungstellen)
Vielleicht kannst du noch ein detailierteres Bild einstellen?
Würde mich interessieren.


mfg
Ulrik