Japanische Thunfischmesser bei Galileo

beagleboy

Premium Mitglied
Vorgestern kam bei Galileo ein Beitrag über den Fischmarkt in Tokio, und da wurde auch einiges über das Zerlegen von Fischen gezeigt.
U.a. wurden Thunfische zerlegt; dies geschieht dort mit speziellen Messern, deren Klinge einen leicht Katana-artigen Eindruck macht und ca. eine (geschätzte) Länge von ca. 40cm hat.
Der Griff war fast genauso lang wie die Klinge, der Anschliff war einseitig, damit schönere Bögen geschnitten werden können.

Alles in allem machte es schon einen etwas "kurzschwertartigen" Eindruck.
Auf jeden Fall war´s interessant. Vielleicht kennt ja jemand die Teile.
 

micknives

Mitglied
habe den beitrag nicht gesehen, könnte aber ein sogenanntes
"Katana Sashimi Hocho" sein. sieht etwa aus wie ein gerades
"ninja-schwert"
 

Thoros

Mitglied
Hi,

hab den Bericht auch gesehen, das waren schon sehr beeindruckende Teile, mit denen die Fischmetzger da hantiert haben. :cool:
@ Moppekopp, die Form ist schon sehr ähnlich, aber die Messer in dem Bericht waren um einiges länger als die bei Dick verkauft werden, man hat da ganze Thunfische in der Länge aufgeschnitten und die Filets am Stück ausgelöst.
Wie schon erwähnt...beeindruckend *g*
 

heiko häß

Mitglied
Habs auch gesehen

Solche riesen Dinger habe ich vorher auch noch nie gesehen. Wenn die Messer für Thunfisch schon so groß sind, wie groß sind dann die für Wal :staun:
 
vor etwa 2 jahren lief auf dem Dicovery Channel eine höchst interessante dokumentation über japanische werkzeuge/waffen und deren macher. die besagten fischmesser bestehen aus einem zweilagen-stahl und haben einen "chissel-grind". dort konnte man sehen wie ein fischmetzger mit einem zug einen tunfisch längs halbierte. hab immer auf eine wiederholung der sendung gewartet, um sie mal auf video aufzunehmen. leider bisher vergebens.
desweiteren waren stechbeitel, sägen, moderne keramikmesser und natürlich katanas zu sehen.
mein tipp: auf jedenfall mal in der programmzeitung danach ausschau halten!!
:cool: :cool:
 

beagleboy

Premium Mitglied
Die Spitze der gezeigten Messer sah allerdings auch sehr deutlich nach Katana aus, nicht so rechtwinklig wie bei den Dick-Messern. Und insgesamt war, soweit ich das erkennen konnte, auch eine leicht geschwungene Grundform vorhanden (die Dick-Teile sind ja kerzengerade).
 

Ookami

Mitglied
ich hab solche teile, wie du sie beschreibst schon im laden gesehen, das war in kyoto glaub ich...
wirklich beeindruckende größe, wenn man sich damit schneidet sollte der not-op am besten gleich nebenan sein :O!

Ookami
 

Noob

Mitglied
sowas in der art?:

oct02e-22.jpg


tskiji9.JPG


tsukiji.gif


tsukijilisa.jpg


084-fishcut.lg.jpg




für mehr bilder: http://www.links.net/vita/trip/japan/food/tsukiji/full.html

auch mit messerschleifern und weiteren pics der langen messer.
 
Zuletzt bearbeitet:

beagleboy

Premium Mitglied
Jau, was man sehen kann (der Teil, der nicht im Fisch steckt :D ), stimmt genau.

Insgesamt gesehen sind "Messer-Zweihänder" doch auch eher eine Rarität, oder? Mir fällt jedenfalls spontan kein anderes Beispiel ein.
 

aqua

Mitglied
Ist doch super, so ein Teil als EDC! :D :steirer:

Vor allem das Teil auf dem letzten Bild ist wirklich beeindruckend. Wie lang ist die Klinge? 1,5m? :cool:
 

Thoros

Mitglied
yeah, zu dem unteren Bild kann man nur sagen, nix für Hektiker der Job :D

Ich kann mir vorstellen, dass die Handhabung ein gewisses Mass an Können voraussetzt, um mit so 'nem Riesen-Teil effektiv arbeiten zu können.
 

Samson

Mitglied
Hallo zusammen!

Das thema ist zwar schon was alt, aber ich hab beim googeln
das hier entdeckt. Könnte die Reportage sein von der stickboy geschrieben hat.
Vielleicht ist das ja für einige hier von Interesse?!