Jagdmesser von AchimW

HankEr

Super Moderator
... so, ich hatte es ja schonmal hier eingestellt, aber es ist durch den Serverumzug verloren gegangen. Mittlerweile hat es auch schon eine Scheide.

Erstmal die Vorgabenskizze:
 

Anhänge

  • awjm1.gif
    awjm1.gif
    27,9 KB · Aufrufe: 743

herbert

MF Ehrenmitglied
Wooooowwww

das ist ja vielleicht ein feines Messer. Schon fast egal, aber mich interessierts halt: Welcher Stahl?
Übrigens: Scheide und Messer gehen gut zusammen. Kompliment und Frohe Weihnachten, das istja dann kein Problem mehr, oder?
 

HankEr

Super Moderator
Nein kein Druckknopf. Sondern eine Schraube. Die Lasche selbst ist mit so ner Schraube an der eigentlichen Scheide befestigt. Diese Schraube ist verklebt, zusätzlich die beiden Teile noch vernäht und innen ist ein kleines Stück Leder darüber geklebt, damit das Messer nicht ans Metall kommt. Die Schraube die man sieht verengt die Schlaufe für normal große Gürtel, für besonders breite kann man sie entfernen und die Schlaufe somit vergrößern.
 

Anhänge

  • awjms.jpg
    awjms.jpg
    3,1 KB · Aufrufe: 447

HankEr

Super Moderator
... von vorne/innen:

Das Stückchen Leder innen bildet zusammen mit der weiter oben sichtbaren Delle (Außenseite über dem Handschutz) die beiden Widerstandspunkte, die das Messer in der Scheide fixieren. Kopf über halten und kräftig schütteln ist kein Problem.
 

Anhänge

  • awjmi.jpg
    awjmi.jpg
    21,1 KB · Aufrufe: 464

Andreas

Mitglied
@hanker:
den sinn der schraube, die die schlaufe mit der lederscheide verbindet, versteh ich ich nicht so ganz. ohne das zusätzliche vernähen der beiden teile wäre die verbindung flexibel drehbar (noch logisch). aber schraube und naht?????
 

HankEr

Super Moderator
den sinn der schraube, die die schlaufe mit der lederscheide verbindet, versteh ich ich nicht so ganz. ohne das zusätzliche vernähen der beiden teile wäre die verbindung flexibel drehbar (noch logisch).
So in etwa war es ja auch geplant; da hatte ich aber die Gewichtsverteilung noch nicht bedacht :rolleyes:

Also im Klartext: Wäre die Scheide um die Schraubenachse drehbar, dann würde ich das Messer immer mit dem Griff nach unten tragen :irre:, also habe ich das nochmal überdacht, Leder und Schraube verklebt und zusätzlich noch eine Naht angebracht.