IWA 2019 Bilder

Scagel44

Mitglied
Ach, guck!:)

Waren "früher" die Messen und Börsen nicht irgendwie schöner oder sehe ich die heutigen mit alten Augen nur kritischer?;)

Danke für die Zeitreise, Pitter!!
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Ach, guck!:)

Waren "früher" die Messen und Börsen nicht irgendwie schöner oder sehe ich die heutigen mit alten Augen nur kritischer?;)

Danke für die Zeitreise, Pitter!!

Naja. Ich sach mal so, für meinen (tm) Geschmack seh ich heut auf der IWA eher mehr, was mir gefällt, als früher. Liegt an "den Chinesen" die so schlau sind, sich Designer zu holen, die das Optische erledigen. Das CNC Gerödel bekommen sie ja eh perfekt hin, wenn sie wollen. Ich mein Liong Mah bei Reate, das hat schon was. Und ein paar von den Solinger Schnarchnasen - das Messer, das wir seit dem Ardennenfeldzug gebaut haben gibbs jetzt neu mit roten Griffschalen - sind aussortiert wegen Nachfrageaus. Benchmade find ich im Moment so lala, da gabs früher mehr coole Sachen. Spyderco, CRKT, Cold Steel ziehen ihren Stiefel durch. Böker hat heute viel mehr coole Sachen, als vor 10+ Jahren. Die Franzosen, Nordeuropäer und Co ziehen ihren traditionellen Stil dezent modernisiert durch, auch nicht schlecht.

Und die Copybuden, die ich vor ein paar Jahren noch gesehen habe, sind entweder weg. Oder machen keine Kopien mehr; die find ich dann eher wieder bei deutschen Lieferanten.

Die ganz schrägen Nummer gibts nicht, ok, war aber auch damals schon die Ausnahme. Und früher waren auch kein Reeve oder Hinderer oder Medford ... in Nürnberg. Oder die "italienische Ecke", mit LionSteel und was halt sonst noch so aus Maniago kommt. Tolle Sachen.

Ich finde, Herstellerseitig gibbs eher mehr zu gucken, als früher.

Was mit tatsächlich abgeht, ist der IWA Award, oder wie das mal hieß. Also Auszeichnung für Messer in unterschiedlichen Kategorien und Ausstellung der Gewinner. Das fand ich schon cool, weiß nicht mehr, warum das eingestellt wurde. Ich finde, das würde der IWA zumindest für den Messerbereich das Sahnehäubchen geben.

Pitter
 

Scagel44

Mitglied
@Pitter

Na klar; von der Menge der Anbieter und deren Angeboten; da findet nun mittlerweile "jeder" sein Messer irgendwie, unabhängig vom Budget.

Junkie's sind wir ja alle und "Stoff" ist reichlich da!;)
Manchmal ist weniger aber auch mehr?!

Klar, die Qualität steigt und die Preise; dank Low-Budget Line, sind durchaus bezahlbar.
Ist ja nicht so, das *mich* das *nicht* freut!:)
Tja, die Solinger Schnarchnasen; eine treffende Titulierung, wohl wahr!!!
Böker hat da tatsächlich ein tolles Händchen, was Messermacher angeht, mit denen sie kooperieren!
Leider beharren sie weiterhin auf ihr Logo, welches dominant eine fein satinierte Klinge verunstaltet.

Ach, man könnte ganze Romane schreiben, aber vielleicht bin ich nur Flipper-Müde und sehne mich ein wenig nach den "Anfängen"?!

Nicht falsch verstehen; die Messerwelt ist *so* schon völlig ok und hat sich prima entwickelt, aber vielleicht "ticke" *ich* grad in eine andere Richtung?!:)

Gruß,
Nico
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Tja, die Solinger Schnarchnasen; eine treffende Titulierung, wohl wahr!!!

Dass mich keiner flachs versteht, die Buden, die ich mit Schnarchnasen meine, sind nicht mehr auf der IWA. Das sortierte sich offenbar von selber aus.

Nicht falsch verstehen; die Messerwelt ist *so* schon völlig ok und hat sich prima entwickelt, aber vielleicht "ticke" *ich* grad in eine andere Richtung?!:)

In die "Nicht Framelock Flipper" Richtung? ;) Kann ich verstehen. Da gabs aber auch ganz viel anderes. Wenn ich auf die IWA trapple gebe ich meinen persönlichen Geschmack an der Haustür ab. Was mich interessiert ist, einen Querschnitt dessen zu sehen, was es im Bereich Serienmesser gibt. Und mein Eindruck ist, die Bandbreite ist viel größer als vor +10 Jahren. Macht mir mehr Spaß zu gucken.

Pitter
 

Virgil4

Premium Mitglied
Besten Dank, Pitter - war ein Plaisir da durchzublättern ...:super:

Was ich vermisst habe: das neue Key von Viper ...

Greetz

Virgil
 
Zuletzt bearbeitet:

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Besten Dank, Pitter - war ein Plaisir da durchzublättern ...:super:
Was ich vermisst habe: das neue Key von Viper ...

Hübsches Messer, Danke für den Tip! Da fehlt mehr. Die "ganzen Franzosen" sind in den Bildern massiv zu wenig vertreten. Da gabs was noch mit nem neuen Lock. Und an ein paar Ständen bin ich mehrmals vorbeigehechelt, und habs doch nicht geschafft, ein paar Bilder/Infos zu holen. Der Punkt ist halt, ich muss nen Artikel schreiben. Und da ist mir halt Herbertz lieber - die ein professionelles, fix und fertig vorbereitetes Presskit haben - als irgendeine wirklich dolle Messerbude, die ich nach nach der IWA dreimal wegen printtauglicher Bilder kontaktieren muss. Das setzt die Prioritäten. Und in der wenigen restlichen zeit knipst man halt so vor sich hin.

Fakt ist, vier volle Tage reichen nicht, um wirklich alles zu sehen. Und Messer ist nur eine Halle. Schon irre ;)

Sers
Pitter
 

Dimm

Mitglied
Vielen Dank für die Bilder.

Ich kenne noch die Arbeiten nicht persönlich und konnte die IWA 19 nicht besuchen, der Hersteller hat mir aber ein Paar Bilder geschickt.
https://www.iwa.info/de/ausstellerprodukte/iwa19/aussteller-41801826/pe-uldanov

Große Modelmenge, mehrere Stahlsorten, professionelle WB, Standartvarianten der Messer und Möglichkeiten Schliff (zwischen ballig und flach), Endbearbeitung der Oberfläche (nicht die teuersten Varianten)- sandgestrahlt und Spiegelvariante auszuwählen. Dazu kommt noch individuelle Griffgestaltung und Schliff kann noch nach Anfrage dünner/dicker gemacht werden- ich finde die „Entwicklung der Messerwelt“ durchaus gut.





 

crashlander

Mitglied
Danke für die Bilder Pitter! Sind schon nette Sachen dabei. Hinderer ist jetzt anscheinend endgültig in der Welt der Hersteller angekommen und nicht mehr "Messermacher".
Mein XM-18 hatte ich damals sofort nach seiner Vorstellung des Messers in einem US-Forum direkt bei ihm geordert, kurz danach waren die Wartezeiten irre lang. Ich habe auch ungefähr 2 Monate warten müssen.
Das ist aber alles eeewig her...
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Danke für die Bilder Pitter! Sind schon nette Sachen dabei. Hinderer ist jetzt anscheinend endgültig in der Welt der Hersteller angekommen und nicht mehr "Messermacher"

Definiere "Messemacher". Hinderer wollte nie schwitzend hinterm Hammer oder der Ständerbohrmaschine stehen. Das war seit Jahren eine möglichst effektiv, schnelle, präzise Kleinserienfertigung. Ja neee, definiere Kleinserie, schon klar. Bloss dass der halt irgendwann eins gemacht hat: Kleinserienpreise/Listenpreise/Verkauf nur für Militär, Polizei und Co. Alle anderen Preise, frei nach Markt. Und dann kams halt zu 900 USD für ein Schniedelhupf bei nem Händler, was Hinderer Liste nur 375 USD kostete.

Jetzt verkauft er halt an jeden Liste und dann kost das Schniedelhupf halt 375. Oder 500 oder 625 oder was es halt kostet. Der macht nichts anderes, als früher, bloß das halt ein paar Leute und CNC Automaten mehr rödeln.

Angschissen ist halt der, der sich den Schiedelhupf für 900 USD hat andrehen lassen. Das ist das Risiko, wenn man ums Verrecken meint, etwas kaufen zu müssen, bloß weils knapp und teuer ist.

Pitter
 

crashlander

Mitglied
Angschissen ist halt der, der sich den Schiedelhupf für 900 USD hat andrehen lassen. Das ist das Risiko, wenn man ums Verrecken meint, etwas kaufen zu müssen, bloß weils knapp und teuer ist.

Pitter

Wohl war. Ich hab damals noch Liste zahlen können (waren glaube ich 425 US$ oder so, ist ja auch schon mindestens 13 Jahre her). Genauso wie für mein Charles Marlowe Klappmesser, für das ich auch nicht viel mehr bezahlt habe. Verkauft habe ich es dann für mehr als das Doppelte nach Kalifornien :glgl: Da kam mir diese Preisspirale dann ganz gelegen, da ich mir eine schöne Uhr kaufen wollte.

Noch verrückter als mit Messern ist es gerade mit anderen Gadgets. in DE vermutlich nicht ganz legal, aber anderswo sehr begehrt sind aktuell massive Fingerring/Flaschenöffner/Massagegeräte :steirer:, z. B. von Andy Frankart (SFK) oder Lucas Burnley (Cypop). Schon erstaunlich, dass man für ein kleines Stück Micarta oder Titan oder Messing mal locker 800 bis 1000 Dollar ausgeben kann...

Ich fand die Micarta-Versionen des Buck 110 bzw. 112 ganz nett. Sind einfach gute Messer mit gutem Klingenstahl.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Ich fand die Micarta-Versionen des Buck 110 bzw. 112 ganz nett. Sind einfach gute Messer mit gutem Klingenstahl.

Ich fand/finde die Light Versionen des 110 ziemlich gut. Gehen in Richtung der Spyderco Plastikmesser ;) Nix dolles, aber leicht und unkaputtbar. Das 110 gibts als Einhandversion und mit Nagelhau. Noch ist man damit auf der sicheren Seite ;)

Pitter