Inova T1 Mod

busso73

Mitglied
Hallo Zusammen,

ich möchte euch kurz meinen neuen von "Laser" verwirklichten Inova T1 Mod vorstellen. Bei der T1 handelt es sich noch um die in den USA hergestellte 1-stufige Version. Die Lampe sollte als solche ja hinlänglich bekannt sein. Ich mochte sie aufgrund ihrer robusten Bauweise und dem zeitlosen Design schon immer. Was leider fehlte, war etwas mehr Lichtleistung. Zu diesem Zweck ließ ich die Lampe Patrick zukommen, der es tatsächlich geschafft hat, meinen Wunsch in die Realität umzusetzen.

Bei der Umsetzung stellten die größten Probleme die verpresste Bauweise und damit die Öffnung des Gehäuses, sowie die Enge im Lampenkopf, da.

Eingebaut wurde letztendlich ein zweistufiger Treiber (high - low) mit Memory-Funktion, d.h. die zuletzt gewählte Stufe ist beim nächsten Anschalten aktiv. Als LED wurde eine aktuelle Cree XM-L zusammen mit dem originalen Reflektor verbaut. Das daraus resultierende Leuchtbild kommt dem Ursprünglichen sehr nahe, auf high eben nur deutlich heller. Betrieben werden kann die Lampe mit 3,7 V Akkus der Größe 17670 und CR123 Primärzellen, dann allerdings auf high aufgrund der Leistungsaufnahme nur kurzfristig. Wichtig war mir als Backup diese Option zu haben, sollten die Akkus entladen, bzw. verbraucht sein. Als Besonderheit sei erwähnt, dass die Zellen nach dem Umbau in der üblichen Richtung ins Lampengehäuse eingelegt werden und nicht wie bei der ursprünglichen Inova entgegengesetzt, d.h. + Pol am Schalter.

Zu weiteren technischen Details müsstet ihr Patrick befragen. Beamshots reiche ich zu einem späteren Zeitpunkt nach. Ich bin jedenfalls mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Hier ein paar Fotos:











Gruß Marko
 

Creep

Mitglied
Schöner Mod. Wie viel A fließen auf Hi? (kannst ja mal an der Tailcap messen)

Gut würden sich hier AW CR123/16340 machen. Die halten bis 1.5A aus!
 

busso73

Mitglied
Hallo Creep,

leider besitze ich kein Multimeter, von daher muss die Messung am Tailcap erstmal ausfallen. Vielleicht meldet sich Patrick ja noch mal mit ein paar technischen Details zu Wort.

Bis jetzt nutze ich die blauen ungeschützten ICR 17670 er Akkus von DLG ohne Probleme. Diese Akkus laufen auch bei meinen anderen Mods ohne Murren. Man muss halt aufpassen, wie tief man sie entlädt, aber das dürfte ja bekannt sein.

Gruß Marko