Infos ueber Bajonett gesucht

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Bei einer groesseren Aufräumaktion ist das unten abgebildete Bajonett aufgetaucht. Mit den Teilen kenne ich mich ja nunmal genau Null aus ;), weiss da jemand was drueber? Ich krieg das zeitlich gar nicht richtig zugeordnet, WK1, WK2 oder irgendwo dazwischen? Irgendwelche NS Symbole sind keine drauf. Auf dem Koppelschloss steht "Gott mit uns". Das wars, bis auf den Stempel von Eickhorn keine weiteren Symbole oder Bezeichnungen.
Das Teil ist schon ziemlich runtergewirtschaftet, auf dem Metall von Griff ist neben ein paar blanken Stellen und Rost ne bläuliche Schicht drauf, geht nicht so ohne weiteres ab. Was koennte das sein? Wurde der Griff bei solchen Teilen verchromt? Jedenfalls ist der Griff ziemlich angegriffen, die Klinge aber noch einwandfrei. War zwar bestimmt schon Jahrzente in der Scheide, aber dick mit Fett eingeschmiert :)

Wäre schoen, wenn da einer was zu weiss,

Gruesse
Pitter
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Upps, Bild vergessen :)
 

Anhänge

  • bajonett.jpg
    bajonett.jpg
    58,1 KB · Aufrufe: 277

luftauge

Mitglied
Moin Pitter,

Das ist ein Eigenerwerbstück (privat beschafft) sog. Ausgehseitengewehr - erkennbar an der Vernickelung, hat keine Stempelung (bis auf Hersteller) und die Aufpflanzvorrichtung dürfte funktionsuntüchtig sein.
Das Koppelschloss ist Reichswehr/Wehrmacht-Standard.

Gruß Andreas
 

St. Michael

Mitglied
Nur der Vollständigkeit halber:
Die Standartbajonette dieser Art wurden auf den K 98 (Standartkarabiner der Wehrmacht im WK II) aufgepflanzt.

Gruß
freak;)
 

spyderbug

Mitglied
Hi!

Zum Koppelschloss:

Meiner Meinung nach handelt sich hier um ein Koppelschloss der Reichswehr. "Gott mit uns" stand zwar auch schon im 1. WK auf dem Koppelschloss, allerdings war eine Krone darauf. Im 2. WK stand ebenfalls "Gott mit uns" drauf allerdings mit Adler und NS-Symbol...

Was das Bajonett angeht stimme ich luftauge und freak zu. Es sieht dem K98-Bajonett sehr ähnlich.

Grüße, Robert

***EDIT****
Hab wohl etwas zu schnell gepostet, nochmal nachgeschlagen und korrigiert
 
Zuletzt bearbeitet:

Tierlieb

Mitglied
Mal eine Frage: Ist denn das die richtige Schrift für 1918 auf der Koppel? Sollte die nicht eher gotisch sein?

Der Adler erinnert mich schon mehr an den der BRD. Und da das Wachbatallion immer noch K98 Karabiner hat...

Mal hier nachfragen http://www.hermann-historica.com/ ?

MfG, Tierlieb
*der jetzt um etwa 400 Jahre von 'seiner' Zeit entfernt ist*
 

luftauge

Mitglied
BTW:
Das hat Teilweise auch mit der Geschichte um den Versailler Vertrag und dem "100000 Mann-Heer" und allen damaligen Formationen/Verbänden (auch Polizei) zu tun, d.h. es sind alle verfügbaren Ausrüstungsgegenstände aus den Arsenalen hervorgeholt worden, dadurch kann es ohne Weiteres sein, dass Teile von 1914 um oder nach 1933 einfach nach- oder übergestempelt worden sind.

Im Laufe der Aufrüstung anfangs der 30er sind allmählich auch die Symbole + Schriften ausgetauscht worden.

@ Pitter:
Ist jetzt der Grundstein für eine neue große Sammlungsumschichtung gelegt ? :glgl: :D
Ein passnder Anfang wäre es, weil ziemlich komplett !

Gruß Andreas
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von luftauge
@ Pitter:
Ist jetzt der Grundstein für eine neue große Sammlungsumschichtung gelegt ? :glgl: :D
Ein passnder Anfang wäre es, weil ziemlich komplett !
´

Naaa, nedd noch ne Sammlung :irre: . Nein, das Ding kommt aus der Familie meiner Freundin. Da ich in weitem Umkreis der einzige Messerseppel bin, landet das logischweise irgendwann bei mir ;) Ich gebs aber auch wieder ab. Noe Kai, iss nix mit EDC.

Gruesse
Pitter