Infiziert !

sharky

Mitglied
Zwei Wochen im Forum, erstes Messer bestellt und schon verspüre ich leichte Symptome eines Messer-Sammelviruses.

Ich glaube wenn große Jungs erst mal mit sowas infiziert sind hilft kein Arzt mehr.

Wie war das bei Euch so ... ?
 

Allmendinger

Mitglied
Infiziert!!!

Hallo Sharky,

erstmal willkommen im Kreise der "Knifenuts". Ich persönlich sammele Messer bereits seit über 30 Jahren. Erst dachte ich: Das muss ein geistiger Defekt sein:irre: aber nach und nach habe ich dann noch ein paar andere mit gleichen Interessen kennengelernt. Verschärft hat sich die Situation allerdings nachdem ich das Forum hier entdeckte:steirer:und man natürlich das ein oder andere Schnäppchen machen kann :super: Es macht einen Heidenspass:haemisch: hier im Forum zu diskutieren und die entsprechenden Treffen zu besuchen. Auch sind alle hier sehr hilfsbereit und freuen sich natürlich über jedes neue Mitglied. :p Also, viel Spass mit Deinen Messern (BTW was hast Du denn gekauft???) und hier im Forum

:glgl:
Gruss
Allmi:steirer:
 

pick-up

Mitglied
Original geschrieben von sharky
.

Ich glaube wenn große Jungs erst mal mit sowas infiziert sind hilft kein Arzt mehr.

Wie war das bei Euch so ... ?

das is ja das gute hier. hier sind alle so und man kommt sich nicht so alleine und verlassen vor:lach2: :lach2: :lach2: :lach2:
 

Moppekopp

Mitglied
Hi,

bei mir beschränkt sich der Messerwahn bis jetzt:D auf das Selbermachen. Hat was von Lego oder Fischertechnik - das Bauen macht den meisten Spaß! Aber so langsam werde ich wohl total infiziert - mir fangen die Spydercos an zu gefallen!
Wo wird das nur hinführen...?:steirer:


Gruß Moppekopp
 
Gebt's doch endlich zu: Die Forumtreffen sind in Wirklichkeit "Selbsthilfegruppen der anonymen Messersüchtel" :glgl: :glgl: :glgl: :glgl: :glgl: :irre: :irre: :glgl:

@sharky
Eintritt ins Messerforum, erste Messerbestellung.....so fängt's immer an. Jetzt bist Du verloren :haemisch:

Sind wir nicht alle ein bißchen Bluna?:lach2:
 

sharky

Mitglied
@Almmendinger: Hi, fürs Erste habe ich mir ein Camillus Cuda bestellt, aber nicht das Talonite, sonder das in 154-CM. Danke nochmal an AchimW für die kompetente Info ...

Offensichtlich hat sich dieses Virus schon über viele Jahre bei mir eingeschlichen ohne dass ich es gemerkt habe !!!

Wenn ich nämlich so recht nachdenke stelle ich fest, dass bei mir zuhause noch so´n oller Hirschfänger mit abgebrocher Spitze (von meinem Opa, ääh, die Spitze habe allerdings ich abgebrochen ...), zwei Schweizer Taschenmesser, ein Gerber Applegate-Folder, ein Spyder Delica und ein Letaherman-Wave herumliegen. Bin mal gespannt was noch so auftaucht ...

Ojeoje, da fällt mir noch so´n namenloses "eisgehärtetes" (so hieß das damals) Survival-Knife ein, das ich mir vor Jahren mal in einem Anfall von Wahnsinn gekauft habe. Da kann man den Griff aufschrauben, damit die Streichhölzer nicht nass werden, grins. Peinlich, peinlich ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Allmendinger

Mitglied
Ojeoje, da fällt mir noch so´n namenloses "eisgehärtetes" (so hieß das damals) Survival-Knife ein, das ich mir vor Jahren mal in einem Anfall von Wahnsinn gekauft habe. Da kann man den Griff aufschrauben, damit die Streichhölzer nicht nass werden, grins. Peinlich, peinlich ... [/B][/QUOTE]

Wenn das ein Schlieper ist, dann kannst Du das schon fast als Sammlerobjekt ansehen. Neulich hat glaub' ich jemand mal sowas gesucht.

Das Cuda ist sicher ein sehr gutes Messer. Schreib doch mal was dazu :super:

Gruss
Allmi:steirer:
 

Hartmut

Mitglied
Hi sharky,

willkommen im Forum!
Was Du so erzählst, hört sich für mich nach ´nem ganz normalen Krankheitsverlauf an. Wohin das führen wird? Nun, wahrscheinlich ins VERDERBEN!

Das mit den großen Jungs stimmt schon. Ich war schon ein ziemlich großer Junge von über 40, als der Virus ausbrach, aber wahrscheinlich war ich schon Jahrzehnte lang infiziert.

Irgendwas ist immer!

Hartmut
 

TacHead

Mitglied
Yo, klingt nach 'ner klassischen downward spiral: ständige Umzüge, weil die Wohnung vor Schneidwaren aus allen Nähten platzt, die Bank verdient sich dumm und dappig an Deinen Überziehungszinsen und Dein soziales Leben findet im Sicherheitsabstand von 10 Metern statt. :rolleyes: .:lach2:
Macht aber nix. :steirer:
Wir singen alle: "Big boys need pointy toys, hooray..." :irre:
 

MorkvomOrk

Mitglied
Hallo sharky,

willkommen im Forum. Bin auch erst seit Mai dabei, hab` mir ein Amphi von Stinkmarder gegönnt und bin jetzt am nachdenken, woher ich für die Messer, die ich haben will, die ganze Kohle nehmen soll. Macht einfach Spaß, also nicht über Sinn und Unsinn soviel nachdenken.

Grüße

MorkvomOrk
 

WalterH

Mitglied
Jo. Auch bei mir die uebliche Story hier im Forum: Reingeguckt, registriert, oefter reingeguckt ... und inzwischen knapp 20 Messer rumliegen. :glgl:

Original geschrieben von sharky
Wenn ich nämlich so recht nachdenke stelle ich fest, dass bei mir zuhause noch so´n oller Hirschfänger mit abgebrocher Spitze ...
Jo. Kommt mir ebenfalls sehr bekannt vor. :D Siehe hier: http://www.messerforum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=6521
Inzwischen hab ich mir von Herbert Stahl schicken lassen und ueberlege, wo ich den Schraubstock hinspanne. :D

Ich seh da wenig Hoffnung fuer Dich.

-Walter
 

Nidan

Mitglied
Jojo, das ist echt übel. Ich wollt mir im Juli gaaanz bestimmt kein Messer kaufen, dann kommt gestern Kevin Willkins mit der Verkaufsliste und aus war`s.

Bedenklich war dann daß meine Frau gar nicht geschimpft hat, anscheinend hat die schon alle Hoffnung aufgegeben, daß ich noch mal vernünftig werd ;)
 

sharky

Mitglied
OH MEIN GOTT, SIE SIND ÜBERALL !

Da denke ich nix Böses, also ich denke so bei mir, gehste mal in den Keller und holst den alten Hirschfänger hoch. Schaust Dir mal die abgebrochene Spitze an. Vielleicht kann man da ja was machen ... (Im Hintergrund hör ich schon die Melodie vom weißen Hai, das Unheil naht!)

Und was passiert ??? Überall tauchen Messer auf: Noch´n altes Fahrtenmesser mit ´ner Scharte in der Klinge, so ein Asi-Springmesser (von Herbertz) aus den Achtzigern und ein BW Taschenmesser. Alle müffeln ein bißchen modrig und sind zum Teil ein bißchen angelaufen. Bin mal gespannt wie das weitergehen soll.

Vor der Anschaffung eines Schraubstocks und etwas Schleifmaterial (solche abwegigen *STRÄUB* Gedanken gingen vorhin tatsächlich durch meinen infiziertes Hirn) hat mich jetzt nur abgehalten, dass ich festgestellt habe, dass ich den kleinen Hirschfänger wohl mal nachschleifen lassen hab. Puuh, da komme ich vorerst schon nicht in Versuchung ... he,he

Kann man das Forum eigentlich als suchtfördendes Mittel einstufen :)

Euer Sharky
 

le.freak

Premium Mitglied
hallo, ich bin der christoph und ich bin ein knifenut ... :irre: :irre:

... aber eigentlich bin ich kein knifenut sondern ein knives(!)nut(s) :boes:

aber mein psychiater sagt, solange ich regelmaessig zu ihm komme und die krankenkasse das bezahlt ist schon ok. und die stimmen sagen auch das waer alles so in ordnung.

ehrlich.:lechz:
 

neo

Mitglied
tja, wenn einen einmal die Sucht gepackt hat und dann och diese hundsgemeinen Dealer (ich will ja keine namen nennen!!) hier im Forum einen den rest geben!!!!!

gruß neo
 

Leonardo75

Mitglied
Ich bin der Leo!

Ich weiß, dass ich etwas ändern muss, aber ich kann es nicht!
Also naja, ich weiß es macht nicht immer Sinn, aber ich kann bei den scharfen Dingern einfach nicht widerstehen. Sie schreien mich förmlich an, betteln darum geschärft zu werden und wollen mich dann begleiten.

Dann nehme ich mir manchmal heimlich ein Messer oder auch vier mit und gehe durch die Gegend. Ich weiß, dass ich das nicht tun sollte, aber es lässt mich nicht los.
Ohne Messer habe ich Entzugserscheinungen, ich greife an meinen Gürtel und fahre geschockt und in Panik zusammen. Dann liege ich zuckend am Boden und schreie verzeifelt nach einem Messer. In der Situation gibt mir leider meistens keiner eins.

Ich war auch schon ein paar mal in der Therapie. Dort haben mir nur mit Fingern gegessen und mit Scheren geschnitten. Die Nahrung war vorzerkleinert. In einem Schaukasten waren die Objekte der Begierde ausgestellt, so dass wir sie nicht erreichen konnten. Doch mit einem Kaffeelöffel habe ich mich durch den Sockel des Schaukastens gearbeitet und die Alarmanlage kurzgeschlossen. Dann war ich mit dem Messer auf nimmer Wiedersehen verschwunden. Dort bekommt mich keiner mehr hin.

Doch es besteht noch Hoffnung auf Heilung, das Geheimrezept:

Messermachen! Wenn man damit anfängt, dann kann man an den Messern aus den Läden kaum noch etwas finden. Und wenn man kaum Maschinen einsetzt, dann dauert es auch noch solange bis man ein neues hat, dass die Wohnung lange braucht, um überzulaufen.

Leider ist diese Sucht ansteckend, ich warne jeden im Forum vor dem Messervirus. Es ist ein Virus, der ständig seine Erscheinungsform ändert. Man denkt, man wäre immun, wenn man einmal angesteckt wurde und die Krankheit durchgestanden hat, doch dann taucht eine neue Variante auf, die meistens noch ansteckender als die alte ist.

Soweit zu mir, nun zu meinem linken Sitznachbarn.