Imbus-Schrauben [mit flachem Kopf; woher?]

sbulazel

Mitglied
Imbus-Schrauben

Hallo,
ich bin gerade dabei einen Folder zu machen und suche DRINGEND Imbus-Schrauben

1.) verschiedenster Größen (von M1 bis M5/M6)
2.) die "abgeflacht" sind - also nicht die 08/15-Schraube von Obi (welche eine ca. 4-5mm starken Kopf haben), sondern eben die "typischen" Schrauben die bei Messern Verwendung finden.

Ich habe bei Kettner im Katalog etwas gefunden (Imbus-Schrauben für 1911 Griffschalen), doch die sind mit über 10 Euro doch etwas zu teuer...

Weiß jemand Rat? Ich habe bisher leider nichts passendes gefunden!

Grüße, Sascha Bulazel

[HankEr: Titel erweitert]
 

teachdair

Mitglied
Zylinderkopfschrauben

Frag doch mal im FACHHANDEL!! nach Zylinderkopfschrauben, die gibt es auch mit Tx-Kraftangriff. Bei den von dir erwähnten DIN EN ISO 4762 (rumklugscheiss) wird die Höhe des Kopfes in der Norm festgelegt.
 

zorro_43

Mitglied
Innemsechskantschrauben

Hi!

Ich bestelle Schrauben normalerweise bei Max Mothes in Düsseldorf.(maxmothes@maxmothes.de)

Die haben im Katalog:

Innensechskantschrauben 8.8 mit niedrigem Kopf
DIN 7984

Allerdings erst ab M3.

Übrigens: INBUS mit N!!!!
Steht für Innensechskant von Bauer und Schaurte!


Dann gits noch Modellbauschrauben.de

Zorro;)
 

Kevin Wilkins

Moderator Forum Kevin Wilkins
Die Schrauben, die du suchst, sind US-Inch-Maß Schrauben mit Torx. Alles unter M2 ohne Torx für Klappmesser ist selbstmord. Kleine Imbusschrauben können nur ein Paar mal ein und raus dann ist vorbei. Die Meist verwendete Maße sind UNF 1-72 und UNC 2-56, die Scrauben muß man aus der USA bestellen und kosten ca $25 für 50 plus Porto usw. Gewindeschneiuder usw gibts hier, kosten ca. EUR 40....

viel Spaß beim Gewindescheiden! Es ist wirklich lüstig wenn die teuere Gewindescheneider nach 10 Gewinde abbrechen... ;-)
 

Andreas

Mitglied
torx = innenvielkant:
7985t.jpg


(bild geliehen von online-schrauben.de)
 

freagle

Mitglied
Was Kevin sagt kann ich bestätigen, ich hab lange gesucht in Deutschland gescheite Torxschrauben in M2 oder 2,5 zu finden, bei onlineschrauben.de gibts zwar M2er Torx aus Edelstahl, die taugen aber garnichts, sind viel zu weich und sehen billig aus, nicht sauber entgratet hunziger Totxeinsatz usw.

Ich benutze auch 2/56 Torx, die haben etwa 2,1mm die beste Qualität hab ich bisher bei Texasknife bekommen sehr gute Ware, auch die Gewindebohrer von denen sind sehr gut, die halten lange und sind viel günstiger als hier, gleich ein paar mitbestellen, 40 Euro ist wirlich blöd, wenn da einer abreist, aber hier sind die so teuer.

Du kannst wenn du eine gute Drehbank hast auch sehr gute Torxschrauben selbst herstellen (M2-M2,5 usw), Gewindebohrer und Schneideisen gibts hier günstig GW Werkzeuge . Das gute am selbermachen ist, dass du dir Schrauben aus Damast, Titan (kann man anodisieren) quasi aus allen Metallen, herstellen kannst.

freagle
 

Rolf

Mitglied
Zitat

Du kannst wenn du eine gute Drehbank hast auch sehr gute Torxschrauben selbst herstellen (M2-M2,5 usw), Gewindebohrer und Schneideisen gibts hier günstig GW Werkzeuge . Das gute am selbermachen ist, dass du dir Schrauben aus Damast, Titan (kann man anodisieren) quasi aus allen Metallen, herstellen kannst.
#

Wie soll das denn mit der Herstellung des eigentlichen Torx Kopf auf der Drehbank funktionieren?
 

luftauge

Mitglied
Gewindebohrer 2/56

Falls jemand interessiert ist :
Ich hab mich auch mal umgehört (natürlich im Luftfahrtechn. Betrieb ;) )

Es gibt eine Werkzeugfirma in D, die haben auch kostengünstigere Bohrer, ca. 20 pro 2/56er Satz, aber bevor ich gross auf die Kacke haue, frag ich lieber noch mal nach, ich weis auch nur den Namen, sonst nichts.

Zur Qualität kann ich leider nichts sagen, müsste abe gut sein, weil Industrielieferant.
Melde mich dann hier mit konkreter Info zurück !

Gruß Andreas
 

freagle

Mitglied
Wie soll das denn mit der Herstellung des eigentlichen Torx Kopf auf der Drehbank funktionieren

den Torxeinsatz kann ich an der Drehbank sicher nicht machen, darauf dreh ich nur meine Schrauben und schneid die Gewinde. Für den Torxeinsatz, bohrt man ein paar Zehntel kleiner ein Sackloch, senkt etwas an, den Einsatz kann man dann mit einem guten Torxbit einschlagen, geht sehr gut.

freagle