IMA München: Nachlese

crashlander

Mitglied
Hallo Zusammen,
Die IMA läuft zwar morgen noch, aber einen kleinen Eindruck will ich doch versuchen zu vermitteln.
Es war meine erste Messerausstellung, drum war ich auch ein bißchen aufgeregt. Allerdings hab ich ein bißchen Erfahrung mit SF-Conventions, das ist doch ein bißchen ähnlich (viele kennen sich, man hat das selbe ausgefallene Hobby usw.)
Ich war ca. halb elf Uhr morgens da und hab mich mit meiner Freundin auch gleich ins Getümmel gestürzt und alle Klingen beäugt. Es ist schon ein Erlebnis, die Dinger nicht nur auf Photos zu bewundern sondern auch in die Hand zu nehmen, die Balance zu testen, das Griffmaterial zu spüren usw.
Meine Favoriten waren:

Daniel Jeremiah Boll
Bei ihm hatte ich den Eindruck, daß er wirklich mit Leib und Seele dabei ist und für seine Art des Messermachens steht. Er hat schlichte Messer aus Kohlenstoffstahl mit Griffen aus Holz oder Knochen, ausgewogene Formen und praxisbetont. Keine überflüssigen Schnörkel oder Verzierungen. Einige seiner Werke haben ein bißchen was vom "ultimativen Messer" in ihrer schlichten Eleganz und Funktionalität.

Jockl Greiß
Unglaublich, daß der Mann alles nur mit Feile und Bohrer macht. Perfekt verarbeitet, Handschmeichler und in Form und Balance perfekt. Mein Eindruck geht ein bißchen in die Richtung DJ Boll. Das ist wirklich die Königsklasse.

Peter Herbst
Seine Messer haben mir vom Design auf Anhieb gefallen. Und sie lagen richtig gut in der Hand. Ich glaube, da gebe ich mal was in Auftrag.
Außerdem isses ein netter Kerl, ein Franke halt.:)

Zum weiteren Ablauf:
Nachdem meine Freundin und ich alles beäugt haben, ist sie dann um 12 wieder gegangen und ich hab geschaut, daß ich mal die Kollegen vom Forum treffe. Hersir war kein Problem, da am Stand von A. Stütz in Stellung. Da waren dann auch gleich der Fria, TacHead und Nidan. Haudegen, DeadlyEdge, Bigbore, WalterH, Vogel75 und Papa tauchten dann auch noch auf. Ich hoffe ich hab keinen vergessen. Man unterhielt sich angeregt, zeigte Messer, fachsimpelte und tauschte Meinungen über die IMA aus. Und WalterH hatte das Glück, bei der Verlosung ein Messer zu gewinnen (Fragt mich nicht nach dem Macher, ich glaube ein Ungar). Ob es gefällt, ist halt Geschmackssache:D

Nach einem Weißbier in der Vorhalle gingen dann alle wieder ein bißchen rein, und um 16 Uhr verließ ich dann den Tatort, da ich wegmußte. Außerdem hatte ich ziemlich Hunger, das Büffet hatte echt Schweinepreise. Ein halbes belegtes Weckle für DM 5.09 :angry: Da bleib ich lieber hungrig...

Ich muß sagen, daß es mir Riesenspaß gemacht hat, die Ausstellung zu besuchen, und nächstes Jahr komm ich bestimmt wieder. Und ich glaub zur IWA 2002 in Nürnberg komm ich auch:super:
War auch toll mal ein paar Gesichter aus dem Forum in Natura zu besichtigen und kennenzulernen. So was sollte man öfters machen.
 

bigbore

Mitglied
JA!
Da kann ich nicht viel hinzufügen,
@crashlander: seltsam wie unsere Geschmäcker sich gleichen,
ich bin mindestens X-mal bei Jockl Greiß rumgeschlichen und hab mir (leise) gedacht:
"irgendwann kann ich mir Eines leisten"
und D.J. Boll wäre gleich die zweite Wahl!
Was sicher nichts über Qualität/Preis sagen soll,
sondern einfach eine Geschmackssache ist.
(Raimund NEIN: keiner macht ein Tactical)

Das Gewinn-Messer von WalterH stammt IMO aus Bulgarien??
Sehr verspieltes Design, Beschläge aus Silber, usw.
(Raimund NEIN: kein Tactical)

Unter den Ausstellern hab ich außerdem noch die Forumianer Markus Balbach und shindendojo
(Dirk von BusseCombat) getroffen.
Sponsor Jürgen Schanz war auch vertreten.

Kurz vor 17:00Uhr sind wir dann unter ortskundiger Führung von TacHead und seiner Freundin in den
Schwabinger Augustinerkeller
gewechselt, (empfehlenswert!) da wäre es nicht mal aufgefallen wenn Nidan doch noch ein paar Messer
auf den Boden fallen lassen hätte,
(hat er aber nicht) und "Hallo Raimund" da kamen auch noch einige Tacticals auf den Tisch!

Auch Dirk kam noch zu uns (trotz Ausstellerbüffet im HollidayInn),
den müsst ihr mal mit seinem Spy Endura "spielen" sehen, daß er viel übt zeigen die Pflaster an seiner Hand.

Nochmals Gruß an Alle die ich schon kannte und an Alle die ich kennenlernen durfte, hat mich sehr gefreut.

BTW: da war noch ein Freund von TacHead der einiges über
mittelalterlichen Schwertkampf wusste das sehr interessant war.
 

birkensee

Mitglied
Na das hört sich ja super an.

Leider konnte ich nicht nach München kommen, aber nach Nürnberg
bestimmt!!!!!!

Gruß Stefan:teuflisch
 

Nidan

Mitglied
So, da es mir grad ein Post zerhauen hat, das ich hier reinsetzen wollte (Meldung zu viele Smileys oder so) hier noch mal die Kurzfassung :

Also besonders gefallen mir die Messer von :

Markus Balbach : Super Damast und er hatte in Wahnsinns-Teil von Katana da.

Jockel Greiß : Einfach unglaublich was der mit einfachsten Mitteln aus dem Stahl (alles Damast) rausholt. Die Teile haben einfach Charakter !!

Peter Herbst : Tolle Messer und ein sehr schönes Damast- Wikingerschwert im Sutton Hoo Stil mit einem Trumm Bernstein als Knauf.
Ich hab es selber mal halten dürfen und das Teil ist so gut ausbalananciert das man das Gewicht kaum merkt. Gut daß ich es nicht habe fallen lassen, das Teil kostete 18.000 DM:staun: , aber das ist es sicher auch wert.

Jürgen Schanz : Sehr schöne Messer, die Tantos haben mir live viel besser gefallen als auf den Bildern. Ich hab mit ihm besprochen, daß er mir ein Wild Cat in ATS 34 macht :D
Das tollste war aber, daß er mich gebeten hat auf seinen Tisch aufzupaßen weil er kurz mal raus musste und das hab ich dann auch gemacht. Ich wollte dann noch Hersir der grad vorbeikam weismachen, daß die Messer auf dem Tisch von mir wären, aber komischerweise hat er das nicht geglaubt ;)

Ansonsten waren noch sehr interessant :

Bob Levine : Der hatte 2 Origal Gill Hibbens aus der frühen Zeit des Meisters dabei, die noch wie Messer aussahen und gar nicht teuer waren.
Joachim Faust, Noriaki Narushima mit sehr feinen kleinen Klappmessern,
Klaus Papke, Daniel Boll, Thomas Haslinger, Stephan Gobec, und natürlich Armin Stütz....

Toll fand ich auch den Tisch mit den Spydies und den anderen Foldern, da konnte ich mal ein Grande Vaquero und ein Civlian selbst in die Hand nehmen, die sind echt bös.

Interessant auch der Tisch von Dirk mit den Busses, schade daß die Custom-Busses nicht als Serienmesser zu haben sind, die hatten echt schöne taktische Formen.

An Forumianern getroffen habe ich :

Dirk : Ähnlich robust gebaut wie seine Busses, der hat mir dann auch noch schnell gezeigt was man mit nettes mit nem Gunting machen kann und wie ich die Griffe von meinen Messern schön "wirblig" krieg.

Hersir : Der hatte außer den Messern aus eigener Fertigung auch noch ein paar tolle MTs dabei (ICH WILL EIN VEKTOR irgendwann mal)

Fria : Sehr netter Typ und ich hab ihn auch gut verstanden :D

Tachead: Mit Freund und Freundin : der hat mir auch gleich ein schwarzes Sifu gezeigt. Übrigens, Marco, schau bitte daß du deine Freundin (sehr nett und an Messer interessiert, was ich ganz toll find) und deinen Kumpel (Hans glaub ich) schnellstens in`s Forum bringst. Die wären ne echte Bereicherung glaub ich.

Crashlander : Uih ist der lang, leider mußte er schon eher weg, und konnte nicht mehr mit in`s Augustiner.

Haudegen : Der hatte nen netten kleinen Rohling mit aus dem mal ein sehr schönes Neck werden wird. leider kam der auch nicht mehr mit in`s Augustiner (Sauerei) !

Deadly Edge : Der hat mich echt überrascht, der zog ganz locker 2 gaaaanz tolle Klingen aus der Tasche, die er blitzsauber mit der Feile gearbeitet hat. Wenn der so weiter macht, kann der auch mal austellen !

Bigbore : Der hatte maßig tolle Messer dabei, u.a. die beiden tollen Necks von Guenter (seitdem mag ich Löcher zumindest bei kleinen Messern) und ein hundsgemeines Fighting Bowie (das Teil das Tante Modi grad anbietet) Wenn man mit dem Messerchen nen realistsichen Pentetrationstest machen würde könnt man hinten noch für 5 Mark Brezen aufhängen
:teuflisch: Übrigens an dieser Stelle noch mal Danke für die beiden Magazine, die haben mir die langweilige Zugfahrt erheblich verkürzt.

Vogel75 mit Vater : Die hatten ein echtes Randall 15 dabei, daß mir sehr gut gefallen hat.

WalterH : Der kann jetzt richtig auf Wassersteinen schleifen, ich wollte ich könnt das auch.

Abschließend kann ich nur noch sagen : Es war echt Spitze : Tolle Messer, die Leute aus dem Forum waren echt super und wir hatten sauviel Spaß.
 
Zuletzt bearbeitet:

WalterH

Mitglied
Hallo zusammen!

War auch meine erste Messer-Messe.

Ueber die Macher kann ich nicht viel mehr sagen als Crashlander und Bigbore schon gesagt haben. Meiner Meinung nach waren Boll und Herbst die absoluten Highlights. Ist aber nur mein persoenlicher Geschmack! Von der Verarbeitung her war fast alles Top, was ich mir angeschaut habe. Auch die Liner bei Borger und die Griffe bei Busse. :D

Besonders Boll hatte es mir angetan. Der hatte ein ganz schlichtes, ganz einfaches Damastmesser da liegen - ich bin wenigstens 4 mal an den Stand zurueck gegangen, um das eine Messer anzuschaun. Einfach nur geil! Aber 2100 DM waren dann doch etwas zu viel. Schade eigentlich. :(

Aehnlich ein Dialog zwischen mir und Meister Herbst:

(Ich hab grade eines seiner wunderschoenen Messer in der Hand)
"Was kostet denn ein handgemachtes Integral in RWL 34?"
"Drehn sie's halt um"
(Ich drehs um - 1800 Steine)
"Ha'm Sie was anderes erwartet? (lacht)"
"Eigentlich nicht."

Alles in allem fand ich's super. Ich haett kaufen koennen ohne Ende.

Aber ich hab ja gar nix kaufen muessen, ich hab ja eins gewonnen! :D :D

Leider hab ich weder Digitalkamera noch Scanner, also muss eine Beschreibung herhalten:

Macher war Nikolai Spasov aus Bulgarien. Leider konnte er kein Deutsch und kaum Englisch, so dass ich nicht viel rauskriegen konnte. Deadlyedge hat ihn hinterher noch interviewt (Uebrigens: Tolle Rohlinge, Deadly!). Laut Deadly ist es 420er Stahl :)

Wie Bigbore schreibt ist es ein recht verspieltes Jagdmesser - eigentlich schon mehr ein Trachtenmesser. Weniger zum Gebrauch, als vielmehr fuer den Einzug der Wiesenwirte (Insiderjoke). Laut Klingenaetzung ist es von '97.

Gesamtlaenge 26.5 cm, Klingenlaenge 15 cm. Klinge relativ bauchig, 2,5-3,5 cm breit, leicher Recurve, kurze Saegezahnung auf dem Klingenruecken. Angedeutete Fehlschaerfe und Blutrinne, spiegelpoliert. Griff ist aus Rentierhorn, etwas abgewinkelt mit recht massiven Silberbeschlaegen. Silberknauf. Auf der Karte von Spasov steht auch "100% Hand Made Silver Knives". Die Balance ist durch das Silber recht grifflastig aber wirklich gut.

Die Verarbeitung ist nicht 100% gelungen - leichter Spalt zwischen Klinge und Parierstange mit minimal sichtbaren Epoxy-Resten, Klingenoberflaeche mit einigen haarfeinen Kratzern.

Vom Stil her (grade mit Google nach "Trachtenmesser" gesucht), etwa wie die ersten drei auf http://www.tuscher-outdoor.de/trachtm.htm, aber nicht mit Nicker-Klinge.

Nichts, was ich mir gekauft haette, aber ich freu mich trotzdem! Mein erstes Custom-Messer! :D :D

Der abschliessende Treff im Augustinerkeller war auch sehr nett. Mal sehen, ob ich alle zusammenkrieg: Hans (nicht im Forum), Bigbore, TacHead + Freundin, Nidan, die beiden Vogels und Shindendojo.

Bigbore sagte dem Kellner am Anfang, dass wir von der IMA kommen und dass gleich ein paar Messer auf dem Tisch rumliegen wuerden, er sollte keine Angst haben. Der meinte dann bloss "Nachher kommen 50 Polizisten an den Nachbartisch - ich hab keine Angst!" :D

Ich fands wirklich toll, endlich mal ein paar Forumianer persoenlich kennenzulernen. Auch Crashlander, Haudegen, DeadlyEdge und die anderen, die abends leider nicht konnten.

Fazit: naechstes Mal sofort wieder! Jetzt stinkts mir umso mehr, dass ich beim Muenchner Regionaltreffen keine Zeit hatte. Beim naechsten bin ich dabei!

-Walter

PS: Danke fuers Nachhause-Fahren, Bigbore!

PPS: Nidan hat nix runtergeschmissen! :D
 
Zuletzt bearbeitet:

bert

Mitglied
Hallo,
ich habe es auch noch geschafft.
Meine Favoriten:

Jockl Greiß. Sehr schöne Arbeit und hebt sich damit von der grauen Masse ab.

Michael Jankowsky. "Traditionelle" Jagdmesser. Feinstes Material und super Arbeit.

Im Allgemeinen - viel Auswahl - und es ist sicher für jeden was dabei.

Schade nur dass Wolfgang Dell als Austeller nicht anwesend war.

Schöne Grüße

bert.

www.69nord.at
 

Haudegen

Mitglied
die abends leider nicht konnten.
wieso, ich konnt schon, war nur a bisserl schwierig mit den ganzen messern vorm geistigen auge.:fack: , upps, du meinst die kneipe, ah so, hab ich jetzt falsch verstanden.:eek:

PPS: Nidan hat nix runtergeschmissen!:D
aber gesappert hat er. bin da mal am schanz tisch vorbeigegangen. denk mir noch, na, der hat doch in frankfurt noch ganz anders ausgesehen. steht da mit irrem blick u. schaum vorm mund. und der tisch, vollgsappert halt. nidan, `s nächste mal hast dich hoffentlich a bisserl mehr unter kontrolle. :p

andreas hat ja vor zwei tagen ein jockel"die feile"greiß messer gepostet. abgesehen von anderen highlights, für mich DAS messer der show. perfekt gearbeitet, allerdings a bisserl schwer. führen könnt ich es schon, nur halt vom bezahlen bin ich weit entfernt. ( armer, armer haudegen, da kannst nur träumen.) ach ja, an dem tisch konnt ich nidans sabberproblem durchaus nachvollziehen. :hmpf:
abgesehen von seinen fertgkeiten ist der jockel auch sehr locker u. sympatisch, dem man seine passion auch wenn er was erzählen ansieht.

was für mich weiter oben vergessen (?) wurde, ist der hennicke`s ulrich. der schmiedet auch selbst u. sein damast hat teilweise rote maserung. er hat mir erklärt wie er es macht, aber sorry, hatte dabei eines seiner klasse messer in der hand, u. konnte mich deshalb nur schwer auf verbales einstellen.

meiner frau hab ich bei der heimfahrt u.a. von markus balbach u. seinem "tisch" erzählt. die meinte nur : DER m.b., von dem das schwert im solinger museum ist ??? ach ja, mei mädle, von qualität versteht sie was.:cool:

@ fria, (schön, dass wir uns mal kennengelernt haben, hoffe deine frau hat dich nicht vergessen) könntest du mir evtl. mal die karte von deinem landsmann scannen u. zuschicken ? war für mich das zweite "immer dran denken muss". für einen damastfan ein leckerle. aber auch sowas von lecker.
( hab doch an dem stand wo du dabei warst, was von maschinen gestammelt. hab nochmal nachgeschaut. quelle: die enzyklopädie der messer. ein franzose, pierre reverdy, benutzt u.a. eine s.g. wire EDM ( wire electro discharge machining ) für seinen "poesiedamast". und auf seinem `santa claus folding`sind auf dem damast vollkommen idendische rentiere. deshalb dachte ich eben dein landsmann benutzt auch maschinen da er so perfekt schmiedet.)

forumsmitglied micknives sollte man doch auch erwähnen. sehr schöne u. saubere messers. leider hab ich nicht geblickt wer die mau ist, aber die gravuren,..:super: , klasse.
( eh mick, hätt nicht gedacht, dass du krawattenträger bist..:fack: ) is ja a wurscht, hauptsach geile messer.:super:

komm ich halt mal zum schluss, warscheinlich die hälft vergessen.
unterm strich das beste :
hat mich gefreut "alte" bekannte wieder getroffen zu haben, und die "neuen" bekannten warn durch die bank auch so wie ich sie mir von post`s vorgestellt hatte. super: unter anderem deshalb ein sehr schöner tag. schön, das sich das zöllnerproblem nur auf meinen kobuter beschränkt.:irre:

bis zum nächstenmal,
in freundschaft,....
 

Nidan

Mitglied
Haudegen : Des war jetzt aber gemein : Runterschmeißen soll man nix, sabbern darf man auch net, dann macht doch so ne Messeraustellung gar kein Spaß mehr. Übrigens hab ich nur bei rostfreien Sachen gesabbert, man weiß ja schließlich was sich gehört, gell :hehe:

Übrigens den Ulrich Hennicke hab ich ganz vergeßen gehabt zu erwähnen, in meinem langem gecancelten Post war der noch drin. Ich fand den auch ganz toll, ein sehr netter Typ, wie übrigens alle Aussteller mit denen ich mich sprechen getraut hab ;) Ich hab mich mit dem ein bißchen über seine Art (Philosphie) des Messermachens unterhalten und das war wirklich interessant, obwohl ich manche Schmiedesachen nicht so ganz kapiert hab.

So und jetzt hab ich noch ne Frage, die eigentlich schon peinlich ist weil sie gegen die Netiquette verstößt, aber bitte, bitte, sagt mir doch unter welchem Namen Markus Balbach postet und wer in RL mickknives ist. Ihr könnt es mir ja per E-Mail schreiben.
Ist halt blöd wenn man an nem Tisch von einem Forumsmitglied vorbeiläuft und es nicht kennt. ;)
 

Vogel75

Premium Mitglied
So, und da ich heute auch nochmal dort war, weiß ich noch etwas mehr als der Rest:

Wolfgang Dell war als Besucher da, zusammen mit Bernhard Zwicker. Wolfgang hatte seine zwei ersten Klappmesser mit modifiziertem Paul-Verschluß dabei, die sind auf jeden Fall eine genauere Betrachtung wert. Der Verschluß hat´s mir ziemlich angetan, er läßt sich einhändig öffnen und schließen und das Ganze ohne Daumenstift, Loch oder Disc.

Und nachdem der Walter gestern sein Gewinn abgekriegt hat hab ich gedacht, das kann ich auch: Seither bin ich stolzer Besitzer eines Spyderco C52 Calypso jr. mit Zytel?-Griff, gesponsert von der Fa. Holland Knives.

Noch was zum Thema Jockl Greiss: Wir haben bereits am Samstag mit ihm gesprochen und das von Andreas gepostete Messer ausgiebig begutachtet -> da schnallst ab, was der Kerl nur mit Feilen etc. fertigbringt und das Beste: Man kann stundenlang vergeblich nach Fehlern suchen, kein Schlitz, kein Spalt, gar nix. Er hat gemeint, daß er ca. 70 Std. an so einem Teil sitzt, bis es endlich paßt. Deshalb werd´ ich nun nachträglich meine Wunschliste ergänzen und nebenher fleißig sparen, denn ein Greiss-Messer ist jetzt auf Platz 1 der Liste gerückt.

Abends war´s dann nochmal recht lustig, als wir im Augustinerkeller im kleinen Forumskreis zusammengesessen sind. Es wurde ziemlich viel gelacht und natürlich auch viel zu viel Stahl herumgereicht. Großes Kompliment an dieser Stelle auch an Dirk/shindendojo, der auf den Großteil des Buffets für die Aussteller verzichtet hat, nur um mit uns zusammenzusitzen :super: :super:

So, dann schaun mer mal, wer alles nach Lindenstruth findet am 2.12. und was dort so geboten wird, bin schon gespannt ...
 

TacHead

Mitglied
Yo, saunett war's - jederzeit und so bald wie möglich wieder. (Kurzfassung wg. zulässiger Beitragslänge :D )

@Nidan: Hans und Natalie werd' ich gründlich bearbeiten, sich hier auch zu tummeln ;)
 

fria

Mitglied
so, jetzt bin ich wieder in graz und kann auch meinen senf dazugeben.

schwer beeindruckt war ich von johannes ebners damast ( ein bild von einem seiner messer ist im messer magazin beim beitrag über solingen abgebildet) - wirklich tolle muster, aber leider zu teuer für mich.:(
@haudegen - die adresse sende ich dir morgen

ansonsten waren jede menge schöner messer zu sehne ( siehe oben ) , und nette leute anzutreffen - besonders die forumianer!:super:
hat mich gefreut wieder mal einige live kennenzulernen :)

besonders interessant finde ich den unterschied in der verarbeitungsqualität der verschiedenen messermacher zu sehen, der nicht unbedingt mit den preisen zusammenhängt - wenn einem das design nicht gefällt kann man sich ja ein messer nach eigenen vorstellungen bauen lassen, wenn die verarbeitung nicht stimmt ist das tollste design nichts wert.
 

WalterH

Mitglied
Original geschrieben von fria
besonders interessant finde ich den unterschied in der verarbeitungsqualität der verschiedenen messermacher zu sehen, der nicht unbedingt mit den preisen zusammenhängt
Ich verstehe, wenn Du keine konkreten Beispiele geben willst. Aber mir als Noch-Fast-Laie :) haetten ein paar Beispiele geholfen. Mir sind naemlich kaum groebere Ausfaelle aufgefallen (ab und an Liner, unsaubere Schneiden und Griffe)

@Vogel75: Danke fuer die Mail - ist angekommen. Ich werde den Herrn van Rietschoten heute abend mal anmailen. Glueckwunsch zu Deinem Spyderco!

@Crashlander: Ich geb Dir Bescheid, wenn ich mehr weiss.

-Walter
 

DeadlyEdge

Mitglied
Ausnahmslos sympatische Leute, viele schöne Messer... Es war wirklich nett :D
Schade, daß ich und Haudegen nicht in der Kneipe "konnten", beim nächsten Mal wird das schon.
Große Überraschung war, daß ich einen Messermacher aus meiner Heimat dort gesehen habe (btw, Walter, war der Griff von Deinem Messer nicht schwarz? Dann ist es Büffelhorn, nicht Rentierhorn. Eigentlich ist es in keinem Fall Rentierhorn - er hatte nur Hirschhorn, Büffelhorn und Eibe... nicht so wichtig)...
Was soll ich noch sagen - es steht bereits sehr viel im Thread, was ich nur unterschreiben kann
:) ...Neben U. Hennicke, M. Ballbach, micknives und andere, die schon erwähnt wurden, ist mir auch T. Haslinger (thknives) positiv aufgefallen...
ach ja : wo war Schütze BUM ?
Grüße,
Martin
 

shindendojo

Mitglied
Mir hat es auch gut gefallen, noch mehr Forum-Mitglieder persönlich kennen zu lernen.

Ausnahmslos sympathische Leute!
(Das hätte bei einer Messe in z.B. nördlichen Gefilden ja auch anders aussehen können:D )

Das Treffen in der Kneipe (oder sagt man Wirtshaus bei den :steirer: ?) war für mich dann ja leider nicht so ausgiebig, weil mein Hunger mich dann doch noch zum Büffet trieb.

Habe das letzte Stück totes Lamm bekommen. :super:

Ach, Bigbore !
Der Verband kommt nicht ursächlich durch meine Spielereien mit dem Endura zustande. Nee, ich war so clever mit einem anderen Messer den spine-whack test in meiner Hand auszuführen.

@Nidan
"Dirk ist ähnlich robust gebaut wie seine Busses"

;) Schon weiß jeder, daß ich nicht Kate Moss sein kann.

Grüße!
 

Krabat

Mitglied
WalterH gewinnt ´n Messer

Lieber WalterH.!
Gratuliere zu deinem Gewinn. Ich war auch bei der IMA, bin allerdings erst seit heute im Forum!
Übrigens: mein Sohn, Raphael, war die "Glücksfee", die dich aus dem Pott gezogen hat. Außerdem: ich hatte die Nummer nach dir. Dein Glück-mein Pech!
Trotzdem Glückwünsch
 
Zuletzt bearbeitet:

WalterH

Mitglied
Re: WalterH gewinnt ´n Messer

Hallo Krabat!

Willkommen im Forum! Stell Dich darauf ein, dass Du ab jetzt weniger Freizeit hast ...

Original geschrieben von Krabat
Gratuliere zu deinem Gewinn. Ich war auch bei der IMA, bin allerdings erst seit heute im Forum!
Übrigens: mein Sohn, Raphael, war die "Glücksfee", die dich aus dem Pott gezogen hat. Außerdem: ich hatt die Nummer nach mir. Dein Glück-mein Pech!
Trotzdem Glückwünsch
Danke danke.

Gruess Deinen Sohn und sag ihm, dass er das gut gemacht hat! Du haettst das ja sowieso nicht nehmen duerfen, wenn Dein Sohn zieht. :p

-Walter