ich surf so durchs netz...

kababear

Mitglied
..., finde die seite www.die-klinge-messer.de und freue mich. scheint ja keine schlechte seite zu sein...(hat auch interessante customs)
nur dann bin ich auf ein messer eines bekannten ammerikanischen messermachers gestoßen, zu dem ich unbedingt eure meinung wissen will!
es ist dieses hier


p.s.: wer sich einen einsatz dieses messers ohne die gefahr einer massiven verletzung der finger vorstellen kann soll bitte mal die hand heben.. :)
 

zorro_43

Mitglied
Wieso???

Die Finnen kommen doch auch ganz gut ohne Parierstange aus!

Das das Messer zum Stechen nicht geeignet ist zeigt doch schon die Klingenform.

Zorro
 

Moppekopp

Mitglied
Ich stelle mir gerade den Einsatz dieses Messers im Falle der Selbstverteidigung vor! Man steht einem großen, muskelbepackten Agressor gegenüber und zieht das Messer aus aus Nackenscheide. Es kommt aber nicht zurMesserstecherei! Der Anblick eines Opfers was in seiner Not ein Messer zieht und sich selbst die Griffel amputiert, kann selbst den gößten Schläger nicht kaltlassen! Er wird wahrscheinlich vor Lachen am Boden liegen und ist leicht kampfunfähig zu machen! Also erfüllt dieses Messer den Zweck einer SV Waffe, wenn auch auf eine etwas ungewöhnliche Art. :D

Gruß Moppekopp

ps: Auf der Seite gibst aber echt schöne Messer!!!
Nur der Preis....:(
 

Beisser

Mitglied
Den Internetauftritt finde ich eigentlich nicht so berauschend. Wer jedoch nach Dortmund kommt sollte den Laden unbedingt besuchen. Man wird in netter Atmosphäre kompetent beraten und über Preise kann man ja reden. Oder etwa nicht?
Probiert es aus Forianer!
 
Hi Leute,

ich finde das Messer schön und praktisch...gerade bei feinen Schneidarbeiten stört ein ausgeprägter Handschutz bzw. eine Fingermulde mehr als das sie hilft.
Allerdings denke ich bei den Einsatz eines Messers nicht immer gleich an Selbstverteidigung...

Grüße, Jens
 

Nidan

Mitglied
Also ich seh bei dem Messer auch keine wirkliche Gefahr für Kababärengriffel ;)

Als Waffe ist das Messerl mit ner lausigen Klingenlänge von 4 cm sicher nicht gedacht, wozu es überhaupt gut sein soll, weiß ich auch net, ich find das Design ziemlich daneben.

Am lustigsten find ich die Preise, da steht bei den meisten Customs ein einschlägig bekanntes "xxx" soll das nun heißen, daß die Messer einfach "schweinisch" teuer sind, oder findet selbst der Anbieter seine Preisgestaltung unmoralisch, oder was ?? :lach2:
 
Zuletzt bearbeitet:

kababear

Mitglied
also ne gefahr für meine griffel seh ich auch net..würds mir nichtmal für x€ kaufen :D
das teil hat mich nur beim ersten ersten blick ab eines der abfallstücke meines pieksdichprojekts erinnert... :D

p.s.: "*handheb* gilt net.. das seh ich nicht *G
 
Die Klingenform finde ich eigentlich recht praktisch, besonders für so anspruchsvolle Aufgaben wie Briefumschläge aufschlitzen, Fingernägel reinigen usw...ähnliche Messer gibts auch bei Jens Anso (Ansoknives.com), allerdings schon etwas teuer...also selbermachen!

@kababear: wie geht den dein Messerprojekt voran? (ich denke an das Teil, dass du in München dabei hattest)

Jens