Ich hab auch angefangen Messer zu machen

freagle

Mitglied
Hallo Leute

Ich habs auch angefangen

Motiviert durch das Forum, mit den vielen Berichten von Anfängern und Profis , habe ich vor ca. 3 Monaten damit angefangen selbst Messer zu machen. Wie neuerdings auch Kanji, RolandG und Nidan, will ich nun auch mal ein paar Bilder von meinen Messern ins Forum stellen (wenn das mit den Bildern geht), um vielleicht wieder andere Leute dazu zu bringen, selbst ihre Ideen umzusetzen. Ich benutze einen Bandschleifer von Güde, (915er Band und Planscheibe) den ich mir für 200 DM im Baumarkt besorgt habe. Etwas Werkzeug für die Stahlbearbeitung hatte ich schon und kaufe mir nach und nach welches hinzu . Wichtig sind gute Feilen, da sollte man nicht sparen.
Glücklicherweise wohne ich nur 10 Minuten von Wolf Borger entfernt, wo ich mir die erforderlichen Materialien besorgen kann, bei ihm lasse ich meine Klingen auch härten. Es hat mich richtig gepackt und ich hab schon ein paar Klingen gemacht, aber erst 3 Messer fertiggestellt, zuletzt ein Messer aus RWL 34 4mm mit Tujagriff und ein Tanto aus Damaststeel 4mm und G10griff (Bilder unten). Beim Tanto hab ich die Spitze von meinem Coldsteel übernommen, weil mir die am besten gefiel. Ich habe jetzt noch Klingen aus 2842 und 4110, die ich noch fertig stellen muss. Für das Tanto habe ich heute eine Kydexscheide gemacht, an Lederscheiden hab ich mich jedoch noch nicht herangewagt. Mal sehen, was die Zukunft noch bringt.
Bilder:
http://albums.photopoint.com/j/View?u=1724408&a=13342507&p=50315017&Sequence=3
http://albums.photopoint.com/j/View?u=1724408&a=13342507&p=50315013&Sequence=0

Gäbe es das Forum mit seinen hilfreichen Beispielen und Tips nicht, hätte ich bestimmt nicht damit angefangen
Messer zu machen.

Grüße freagle

[ 23-06-2001: Nachricht editiert von: freagle ]
 

Rolandge

Mitglied
Hallo Freagle,
super die Messer. Mir gefällt das mit der Drop Point Klinge sehr gut. Wie hasst Du das Klingenfinisch hinbekommen? Das sieht wirklich gut aus.
Gruss
Roland
 

Nidan

Mitglied
Hallo Freagle,

sehr schöne Messer, besonders das Damast-Tanto gefällt mir saugut !

Ne Frage zum Handschutz: Ist das ein "fertiger" von Wolf Borger und wie hast du den befestigt ?
 

Geist

Mitglied
Hi freagle

Da sind dir schöne Messer gelungen, grade das Tanto aus Damaststeel mit G10 Griffschalen gefällt mir sehr gut <IMG SRC="smilies/spitze.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/spitze.gif" border="0">

Ciao Geist
 

kanji

Super Moderator
HAllo Freagle

Sauwer die Hoor geschnied
(würde man bei uns im Saarland sagen)
klasse Messer, den Tanto find ich auch super
 

freagle

Mitglied
Hallo Leute

freut mich, dass euch die Messer gefallen. Also der Handschutz vom Tanto ist so ein Rohling mit vorgefräßtem Schlitz von Wolf Borger. Ich wollte ihn zuerst selbst aus Edelstahl oder Neusilber machen, aber den Schlitz auf genau 4mm zu feilen, ist eben doch nicht so einfach. Dem Handschutz musste ich dann nur noch die passende Ausenkontur geben. Das Klingenfinish der Droppointklinge hab ich zuletzt mit 800er Nassschleifpapier, dass ich auf ein planes Holzstück getackert habe gemacht. Beim Finish muss man sich echt Zeit nehmen und am besten mit Nassschleifpapier arbeiten, dass setzt sich nass nicht so schnell zu wie normales.

Hier noch ein Bild von der Kydexscheide Leder wäre mir zwar lieber , ist aber auch nicht so einfach wie Kydex.
http://albums.photopoint.com/j/View?u=1724408&a=13342507&p=50315015&Sequence=0

Grüße freagle

[ 23-06-2001: Nachricht editiert von: freagle ]
 

Nidan

Mitglied
Hallo Freagle,

also schlecht schaut die Scheide net aus, ist halt was Zweckmäßiges, ich hätte nur Angst, daß das Kydex vielleicht die Klinge zerkratzt, obwohl die Klinge ja sicher härter ist.

Aber bitte nochmal zum Handschutz :Ich hab die Teile auch im Wolf Borger Katalog gesehen, aber mir als Laien geht net so ganz ein, wie man die befestigen soll.

Hast du den Handschutz nur verklebt, oder kann man den auch nieten ? Und wie kriegt man das dann hin, daß die Handschutzlöcher auch mit dem Loch in der Klinge fluchten ?

Und am Rücken ist der Handschutz dann offen, oder ?

[ 17-06-2001: Nachricht editiert von: Nidan ]
 

freagle

Mitglied
Hallo Nidan,

das mit dem Handschutz ist so: Bei mir am Tanto, hat der Handschutz sehr gut gepasst, das war schon eine Presspassung und ich hab ihn einfach verklebt. Und zwar mit einem Zwei-Komponenten-Metallkleber, der langsam aushärtet (braucht so 20 Std). Ich denke dass diese Klebestelle die meisten Belastungen wegsteckt. Besser wäre natürlich vernietet und dann verklebt. Eine weitere Alternative ist das Verlöten, da besteht allerdings die Gefahr, die Anlasstemperatur zu überschreiten, wenn mann mit der Flamme zu lange dranbleibt. Normal müssten ungefähr 190 Grad C reichen, um das Lötzinn zu schmelzen, das dürfte von der Temperatur noch bei den meisten Stälen ok sein. Wenn sich jedoch das Metall anfängt zu verfärben, kann das schon zu spät sein. Wenn du einen Handschutz aus Edelstahl hast, brauchst du auch ein spezielles Flussmittel für Edelstahl.
So jetzt zum Vernieten: Am besten bohrst du die Löcher, in dem du sie am Handschutz anreist und ankörnst. Dann den Handschutz auf die Klinge schieben, und mit einer Schraubzwinge sichern, dass er sich beim Bohren nicht verschieben kann. Dann die Löcher bohren also gleichzeitig durch den Handschutz und die Klinge. Dass wird wohl nur vernünftig mit einer Ständerbohrmaschine(oder Bohrständer) gehen wenn das Messer fest eingespannt ist. Mit der normalen Handbohrmaschine frei hand, da musst du damit schon sehr gut umgehen können.Das Bohren sollte natürlich vor dem Härten der Klinge stattfinden, danach nur noch mit Hartmetallbohrern, aber das ist dir sicher auch klar.

Und jetzt viel Spass beim ersten Messer.
Und fragt hier im Forum ruhig fleissig nach, sonst schläft es noch ein.

Grüße freagle
 

Nidan

Mitglied
Hallo freagle,

danke für die gute Anleitung ! Und keine Angst, spätestens wenn der Stahl da ist, den ich am Donnerstag bestellt hab, nerv ich bestimmt wieder <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">
 

freagle

Mitglied
Hallo Leute,

ich habe heute das Küchenmesser fertiggestellt, dessen Klinge ich gestern von Wolf Borger gehärtet zurrück bekommen habe. Das Messer hat wie das Tanto einen G10 Griff und ist aus 4110-Stahl.
Bild:
http://albums.photopoint.com/j/View?u=1724408&a=13342507&p=50716606&Sequence=0


Dieser Stahl ist bestens für Küchenmesser geeignet, da man ihn in einer konischen Form bekommt(bei Borger)mann spart mann sich einiges an Arbeit am Bandschleifer. Aufgefallen ist mir, das der Stahl schwer zu schärfen war, die Härte war 59 HRC, rein vom Gefühl, war da der RWL 34 leichter zu schärfen. G10 kann ich nur weiterempfehlen, es lässt sich sehr leicht bearbeiten und polieren.

Grüße freagle

[ 23-06-2001: Nachricht editiert von: freagle ]
 

kanji

Super Moderator
@ freagle

da ich auch angefangen hab Küchenmesser zu machen würds mich schon interessieren ich seh jedoch kein Bild wenn ich auf den Link gehe