Hunting-Survival and Bushcraft Knife

TOMTRACKER

Mitglied
Kleine Foto Dokumentation zu meinem Survivalknife. Werkzeugstahl 1.2552. Hier nun erstmal der Rohling Gesamtlänge 29,5 cm.

TrackerKnife001.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

SMOK

Mitglied
Hat auch was von wilderness survival knife das von jürgen schanz produziert wird:)
Aber eigenkreationj ist ja auch was schönes:D

HaveAknife live schönes messer:super:
 

TOMTRACKER

Mitglied
Ihr habt natürlich recht, eine gewisse Ähnlichkeit lässt sich nicht leugnen und das möchte ich auch gar nicht.
Mir hat es das Messer einfach angetan und die Form finde ich absolut klasse. Nur jetzt in den Laden gehen und das Messer kaufen war mir dann auch zu einfach.

Es wird mit Sicherheit aber noch eine Eigeninterpretation dieser Klingenform folgen :ahaa:
 
Zuletzt bearbeitet:

less

Mitglied
Hallo TOMTRACKER,
ich hatte mir nach dem Film auch gleich eins gebaut!
Macht jedenfalls schwer Eindruck beim Grillen.
Beim Werfen muß ich wohl noch etwas üben: Bei mir sind die Wurfspuren die Holz bleiben ganz normal, es bleiben keine 5 cm großen explosionsartigen Löcher zurück.

Aber das Konzept hat eine ganz eigene Faszination.

Bin gespannt was du zur Führigkeit und zum "Handling" allgemein sagen wirst wenn es fertig ist!
Ich hoffe Du zeigst es uns!
Viel Erfolg!
less
 

TOMTRACKER

Mitglied
Und genau dafür ist das Messer gemacht, wenn es drauf ankommt ein Messer zu haben das für alles gerüstet ist. Kompromisslos klares Design und ohne ende stabil.

Für mich eines der besten Messer für den Outdoorbereich:haemisch:
 

Beast

Mitglied
Hallo,

ich besitzte ein WSK von Jürgen in SB1 und bin natürlich
auch durch den Film inspiriert worden.
Ich bin sehr zufrieden damit, auch wenn der Hype darauf
eher rückläufig ist, schau Dich mal im Forum um zu diesem
Thema, insbesondere zu den Vor- und Nachteilen sind bereits
Seiten verfasst worden.

Mir gefällts, weiter so.
Gruß,
Andy
 

Beast

Mitglied
Hallo,

hast Du den Schliff selbst gemacht oder hast
Du das den Rohling in bewährte Hände
gegeben?
Um das Messer noch vorderlastiger zu machen
würde ich in den Griff noch ein paar Taschen
fräsen oder Löcher bohren.
Welche Beweggründe hattest Du für die Stahl-
wahl?

Gruß,
Andy
 

TOMTRACKER

Mitglied
Hallo Andy,

den Rohling habe ich in diesem Fall in bewährte Hände gegeben, da ich was den schwierigen Schliff bei diesem Messer angeht einfach nicht die Möglichkeiten habe und auf Nummer sicher gehen wollte.

Den Stahl habe ich mir hier auf Empfehlung von kundigen Messerschmieden besorgt.


Ich arbeite selber nur hobbymässig mit Damaststahl und habe mir hiermit einen kleinen Wunsch erfüllt :)
 

Beast

Mitglied
Yap, der Schliff hat es in sich ;-)
Egal, ob Du Dir Leder- oder Kydex-
behausung fertigst oder läßt, ziehe
die Möglichkeit in Erwägung zusätzlich
ein kleines Fixed oder Multitool für
feinere Schneidaufgaben an der Scheide
mitzuführen, Firesteel und Schleifstab
eh sowiso.

Gruß,
Andy