"Hüpfende " Zebralight H51

leditbe

Mitglied
???

Was will er ???

Also mein Problem ist folgendes...
Und zwar nin ich passionierter Läufer.D.h.ich laufe immer und überall.
Also auch bei Nacht mit Stirnlampe.
Hab mir schon etliche Lampen zugelegt und getestet.
Die derzeitige Leuchtfavoritin ist die Zebralight H51.
Tolles,kleine und auch sehr helles(wenn man mal volle Power braucht)Lämpchen.

Nur ein "Atribut" nervt...

Der beiliegende Silikonhalter hält nicht,was er verspricht.
Erst rutschte die Lampe durch die Laufbewegung im Halter nach unten.Das hab ich mit etwas Isolierband um den Lampenkörper behoben.

Aber viel nerviger ist das Rumgehopse der lampe incl.Silikonhalter beim Laufen.

Von wegen gleichmäßige,ruhige Ausleuchtung des Weges...es hüpft der Leuchtkegel wirr vor mir hin und her.


Habt ihr es verstanden?
Kann mir wer helfen?
Gibts Tipps oder hat jemand die gleichen Erfahrungen beim Joggen mit den Zebralights???

Bitte jetzt kein "Band enger schnallen"...hab ich schon und irgendwann isses nicht mehr schön,wenn das Hirn oben schon fast rausgequetscht wird...

Bin schon am Überlegen,mir die Spark ST-5 zu holen(v.a. wegen dem Stirnband!...aber leider teurer...)


Vielleicht kann ja einer von euch helfen:hehe:
 

Merc86

Mitglied
Hi,

ich hab zwar eine H30 aber ich glaube ich weiß was dein Problem ist.
Bei mir sitzt das Stirnbandsilikonteil auch relativ locker am Mittelstück.

Beim Laufen schieb ich deshalb die Endkappe mit der Riffelung ein
kleines Stück unter einen der Stege der Stirnhalterung.
Dadurch klemmt es mehr und verdreht sich nicht mehr von selbst.

Vielleicht konnte ich dir damit ja schon helfen.
Andernfalls musst du es noch mal genauer erklären.

Jan
 

Palladin

Mitglied
Gegen in der Halterung wackelnde Zebralights kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen.

Lampe und Halter mit Alkohol gelegentlich zu entfetten bewirkt manchmal schon Wunder.

Ansonsten hilft dort alles, was die Gummiringe unter Spannung bringt.
Am besten gefiel mir bislang die Lösung mit einer strammen, stabilen Spange rund um die beiden Ringe (Zwischen Gummi-Basis und Lampe).
Diese sinnvolle Umwidmung eines Kleiderbügels ist glaube ich mal im CPF in einem der H60 Threads vorgestellt worden.

Alternativ gibt (oder gab?) es bei DX oder Kai ein separates Ultrafire Kopfband mit ziemlich knackig engen Gummiringen.

Wenn das Kopfband selber zu sehr wackelt und festziehen keine Lösung ist,
hilft nur noch doppelseitiges Teppich-Klebeband :haemisch: :glgl: [duck und weg].

Im Ernst: Evtl. hilft ein anderes Band, welches eine größere Spannkraft hat.
Analog zur Spark ein Überkopf-Band anzunähen, sollte auch kein Ding der Unmöglichkeit sein.
 

leditbe

Mitglied
Servus,

also ich glaub ihr habt nicht ganz verstanden,was ich meine.
Das Problem mit der in der Halterung lockeren H51 hab ich ja durch etwas Isolierband schon gelöst(also muß ich nicht entfetten oder ähnliches)-danke für eure Tipps.

Mein Problem ist die gesamte Lampe,die wackelt,also Halterung incl.Lampe,da ich den Silikonhalter für zu "soft",bzw.zu wenig anliegend an der Stirn finde...das ist bei Petzl etc.durch eine größere Auflagefläche auf der Stirn besser bewältigt...

Werd mal sehen,ob ich von Spark das Kopfband kriegen kann...oder hat jemand einen Umbauplan für die Silikonhalterung von Zebralight???
 

Paetzi

Mitglied
Moin,

ich habe die Halterung für meine H501 am Schirm einer Schirmmütze befestigt und verzichte ganz auf das Kopfband. Die Lampe ist dann oben auf dem Schirm und rührt sich nicht. Außerdem schützt die Mütze gegen Wind und Wetter.

Gruß

Paetzi
 

leditbe

Mitglied
Also ich brauch das Stirnband,da ich ja im Winter bei niedrigen Temperaturen ne Fleecemütze über den Ohren brauch...

Geht so also auch nicht...
 

Palladin

Mitglied
...oder hat jemand einen Umbauplan für die Silikonhalterung von Zebralight???
Im vorderen Bereich würde ich - mangels "T-Stück" - ein zusätzliches Über-Kopfband direkt mit dem Originalband vernähen.
Im hinteren Bereich würde ich das Band als Schlaufe auslegen, damit bei geänderter Kopfweite die Position korrigiert werden kann.
Gurtschnalle zu Längenanpassung nicht vergessen!

Schnalle und Gurt solltest Du in jedem Kurzwarengeschäft für ganz kleines Geld bekommen.
 

Sven123

Mitglied
Also ich hab für's Laufen eine Zebralight H501w gekauft.
Durch die Neutral-weiße LED sieht man auch noch was, wenn sich der Atem in der Luft vor einem kondensiert.
Und auch im Nebel sieht man noch was.
Ergänzt wird die H501 (am Kopfband) bei Bedarf durch zwei ZL H50w am Gürtel. So habe ich immer genügend Licht dabei, wenn mal eine Lampe den Geist aufgeben sollte, oder ich mal vergessen habe, die Akkus zu laden....

Die Lampe hüpft natürlich ein wenig, aber durch das gleichmäßige Flutlicht der Lampe fällt das nicht auf.
Das Problem des Rutschens im Silikonhalter habe ich einfach durch 5 Lagen Isolierband gelöst.
Das Band fällt gar nicht auf und stört auch sonst nicht.

Andere Frage: Wie ist denn dein Laufstil?
Ich kann meinen Kopf mit ein wenig Konzentration auch bei schnelleren Laufpassagen ziemlich ruhig halten, so dass es bei mir auch mit einer Lampe mit Hot-spot gut funktionieren könnte.
Das mit dem Laufstil soll eine allgemeine Anregung sein.
Durch richtigen Laufstil erspart man sich viele Verletzungen und vorzeitige Verschleißerscheinungen der Gelenke.

Viele Grüße

Sven
 

leditbe

Mitglied
Servus Sven,

wae ist mein Laufstil??
Hmmm...gute Frage.

Auf beiden Füßen ins Ziel kommen ...:hehe::hehe::hehe:

Ne,also ich lauf schon recht lange,hab scho Ironman und Marathon etc.gemacht und kenn meinen Körper und Training etc.recht gut.

Mir ist schon auch klar,dass ich beim Laufen nicht "headbangen"sollte.

Versuch das auch mit der lampe.Also den Kopf möglichst ruhig zu halten und so ein schönes Leuchtbild auf den Boden vor mir zu zaubern und auch meine gesamte Kopf und Nackenmuskulatur zu entlasten.
Aber ich lauf halt mal überall.Will heißen nicht nur asphaltierte Straßen und Wege,sondern auch mal ein paar KM quer übers Feld,durch den Wald oder durch Tiefschnee...da ist die Lampe eigentlich schon klasse wegen der Leuchtkraft,die man durch 6 Stufen schon ideal anpassen kann.

Ich hab jetzt mal etwas an der Silikonhalterung gebastelt und mit Isolierband und einem flexiblen Plastikteil eine "Verstärkung" geschaffen.

Sieht nicht schon aus,aber ist zweckdienlich.




Und vor allem es ist deutlich ruhiger geworden !!!

Aber irgendwie liebäugle ich immer noch mit der Spark ST5,wenn es sie denn gibt...wobei natürlich die ganz neue H51F auch ideal erscheint(zumindest was die Ausleuchtung angeht...)
 

cugar

Super Moderator
Hi,

ev. lässt sich das mit einer Halterung aus Kydex
Verbessern?

Also die gesamte Haterung durch eine neue aus
Kydex ersetzen. Hinten mit Leder oder Moosgummi
bekleben für mehr Komfort.

Kydex gibt's bei Kanji, fertige Halterungen bei
Nestor, um mal 2 zu nennen.


Alex
 

Sven123

Mitglied
Nachteilig wirkt sich natürlich auch aus,
dass die H51 DEUTLICH schwerer ist, als die gute alte H501.

Deshalb ist (für mich) die H501w auch in Zukunft meine Lampe für's Laufen.
Für die Reichweite nehme ich eine normale Taschenlampe mit.
Normalerweise steckt die z.B. in der Brustasche der Jacke oder irgendwo in der Hose.

Das Löst aber jetzt nicht dein Problem.

Mal ein kühner Vorschlag von mir:

Bastel dir einen Halter, in dem die Lampe senkrecht steht, und nicht waagrecht.
Ich hab's bei mir am Gürtel bemerkt, dass eine waagrecht montierte H50 deutlich mehr wackelt, als eine senkrecht gestellte.
Das würde natürlich extreme Veränderungen am Halter nach sich ziehen.

Oder noch anderer Vorschlag:
Was hälst du von einem Überkopf-"Band" aus Kunststoff. an dem Vorne eine Aufnahme für die Lampe starr befestigt ist.
Den Kunststoff müsstest du erwärmen und so deiner Kopfform anpassen.

Gruß

sven
 

schrenz

Premium Mitglied
Ich halte die Silkonhalter der Zebras auch für etwas wabbelig beim Joggen, ich hab es mit einem Stückchen Fahrradschlauch versucht abzustellen.
Bei den größeren Zebralights finde ich allerdings, ist auch das Kopfband an sich nicht so der große Wurf, inbesonders die H60 (H51 kann ich mangels Besitz nicht beurteilen) ist m.E. zu schwer für so ein einfaches Band, die macht am Headband von Fenix (mit Überkopfband) eine bedeutend bessere Figur.

Ich bin allerdings am Ende für den Laufeinsatz wieder zur Petzl Tikka XP umgestiegen, fand ich einfach bequemer.

Grüße
Jens
 

leditbe

Mitglied
Hi,


Also die gesamte Haterung durch eine neue aus
Kydex ersetzen. Hinten mit Leder oder Moosgummi
bekleben für mehr Komfort.

Kydex gibt's bei Kanji, fertige Halterungen bei
Nestor, um mal 2 zu nennen.


Alex

Servus Alex,

was ist denn Kanji,Kydex etc.???

Sind das shops oder ein Material???
Noch nie gehört...


Ansonsten werd ich mal echt nach einem anderen Stirnband schauen....oder doch auch wieder zu Petzl zurück???

Da hatte ich mal die Tikka XP plus,oder so.War schon auch gut,hab aber wegen 3AAA auf 1AA gewechselt...und da käme wieder die ST5 von Spark ins Gespräch.

Aber die gibts ja noch nicht,oder???
 

cugar

Super Moderator
was ist denn Kanji,Kydex etc.???

Noch nie gehört...

Hi,

wird wohl mal Zeit für dich über den Lampenteil hinaus ins Forum zu schauen, gibt viel zu sehen dort. :)

Kydex ist ein recht einfach zu bearbeitender Kunststoff, der sich warm verformen lässt.
Nestor macht daraus verschiedenste Holster, für Messer, Lampen, Tools, Handys und Fotoapparate.

Kanji, ist eine der Säulen des Forums, und Organisator des Weltberühmten
MFOT, zudem verkauft er oben erwähntes Kydex.

Alex
 

leditbe

Mitglied
AHA !!!

Danke Alex für die Info über Nestor und co.:super:

Hab gleich mal ne mail geschrieben.

Sieht ja echt super aus...ob das jeder kann???

Bin mal auf Antwort gespannt.
 

schrenz

Premium Mitglied
[...]Da hatte ich mal die Tikka XP plus,oder so.War schon auch gut,hab aber wegen 3AAA auf 1AA gewechselt[..]

So ist es mir am Ende auch ergangen, die Tikkas sind unscheinbarer und wohl weniger sexy als eine Alulampe :D, aber tragen sich einfach gut, was m.E. beim Joggen wichtiger ist als der modernste Emitter oder eine hohe Lumenzahl, es reicht ja im Grunde genommen, wenn man nicht über die eigenen Füße fällt.
Die Tikka XPs sind übrigens mittlerweile überarbeitet worden:
http://www.petzl.de/petzl_tikka_xp.html

Grüße
Jens
 

leditbe

Mitglied
Ha Chris,
coole und v.a.simple Idee !
Aber ich werd wohl doch bei der Zebralight bleiben...Obwohl ich echt mit mir gerungen habe zum Sporteln noch extra ein Kopflämpchen zu ordern...hätte da auch die eine(http://www.bergfreunde.de/black-diamond-spot-stirnlampe-bf/?listtype=search&searchparam=stirnlampe)
oder die andere (http://www.toolshop.de/product_info.php?products_id=208) Alternative entdeckt hätte.

Aber ich hab auch vor ein paar Wochen schonmal Zebralight angemailt und von denen 3 Ersatzhalterungen bekommen(Danke dafür:super:)
Werd mir mal etwas Moosgummi besorgen und eine Platte mit einber Silikonhalterung verbinden.Dadurch größere Oberfläche(Auflagefläche auf der Stirn) und hoffentlich dadurch Reduzierung des "Hüpfens".

Werde berichten,ob meine Bastelversuche gefruchtet haben...:rolleyes:
 

leditbe

Mitglied
So.
Ein wenig Zeit ist ins Land gezogen und ich hatte ein bisserl Zeit zum Basteln.
Hab mir im Drogeriemarkt mit M etwas Moosgummiplatten und ne Tube Eule(...)und los gings.

Schnipp schnapp und hier das Ergebnis meiner Schnippelei:



und von hinten(incl.flexibler Plasikverstärkung hinter dem Stirnband):


Und das ganze an der zugegeben sehr billigen(ein paar Cent)Bastelei...

Und ich will nix hören von wegen..."da sind ja Klebereste"...etc.:glgl:


Es hat funktioniert und die Lampe liegt jetzt echt satt an meinem Schädel an und wackelt nicht mehr !!!


Check Sieg Yes !!!! Alles wird gut und MacGyver lebt...:ahaa::super::hehe:


Ich sag nur:Traut euch und selbst ist der Mann/die Frau.
Amen.