home#

crashlander

Mitglied
Sodele, ich hab meine Homepage mal wieder ein bisschen verändert, das Design überarbeitet und einige neue Features und vor allem Bilder dazugetan. Die Bilder sind leider recht mies, aber mit Kleinbildsucherkamera und schlechter Ausleuchtung war leider nicht mehr drin. Wenn mir jemand eine Digitalkamera schenken will, soll er sich bei mir melden. :D

Neu sind auch die vor/zurück-Pfeile in den Messergalerien.
Viel Spaß!
 

crashlander

Mitglied
da hätte ich noch eine Frage dazu:
Wenn man einen Link auf meiner Linkseite anklickt, wird ja diese Homepage geladen. Lieber wäre es mir allerdings, wenn der Link in einem neuen Fenster geöffnet würde. Weiß jemand, wie das bei NetObjects Fusion 5.0 bzw. generell geht?
Danke! Ansonsten wäre ich wie immer an Statements zu meinem neuen Design und überhaupt zu meiner Homepage interessiert.
 

Geist

Mitglied
Da ich NetObjects Fusion 5.0 nicht nutze, weiß ich nicht wie es da funktioniert, aber generell geht das per target="..." z.B. target="_blank" was dann so aussieht: ... href="http://www.derlink.de" target="_blank" ...

Ich hoffe das hilft dir weiter!

Ciao Geist
 

coolcat

Mitglied
Der Geist war schneller !! ;)
In Deinem konkreten Fall sieht das so aus, dass Du im Quelltext den Teil:
A HREF="./Links/links.html"
erstetzen musst mit
A HREF="./Links/links.html" target="_blank" innerhalb der eckigen Klammern.
Netfusion kenne ich auch nicht. Öffne den Quelltext einfach mit Notepad und suche nach der o.g. Stelle.
 

crashlander

Mitglied
Danke Euch beiden, das funktioniert. Anscheinend hat Fusion diese Funktion nicht (oder ich finds ned), aber mit Quelltext verändern klappts. Nur ein bisschen fummelig ists.
 

crashlander

Mitglied
Schrott, bei Fusion find ich die Funktion Quelltext verändern einfach nicht. Aber wer suchet der findet.

Problem ist vielleicht, daß ich auf den Server bei puretec nicht direkt zugreifen kann (glaub ich), sonst könnte ich den Quelltext direkt im Editor verändern. In meinem LAN geht das, also wer sich die Seite mit Links in neuem Fenster anschauen will, hier ist die Adresse. ;)

Homepage auf dem StuSta-Server
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von crashlander
Schrott, bei Fusion find ich die Funktion Quelltext verändern einfach nicht. Aber wer suchet der findet.

Ich kenne ja Fusion nedd, aber warum nimmst nicht einfach nen ASCII Editor? Wenn der dann noch find/replace kann, ists fast schon perfekt :)

Problem ist vielleicht, daß ich auf den Server bei puretec nicht direkt zugreifen kann (glaub ich), sonst könnte ich den Quelltext direkt im Editor verändern.

Kannste nicht einfach lokal an Deinem Quelltext rummachen und das dann per ftp hochladen? Zumindest bei Strato, und das ist ja auch so ein Billighoster (schauder schauder) geht das.

Gruesse
Pitter
 

coolcat

Mitglied
Äh, jetzt noch mal langsam, irgendwie verstehe ich Dein Problem jetzt nicht. Wenn Du die Dateien erstellt hast, kannst Du sie doch per FTP von Deinem lokalen PC auf den Server hochladen. Du musst sie auf dem Server doch nicht noch mal editieren, oder was... :confused:
Das Hochladen per FTP geht auch bei Puretec!
 

crashlander

Mitglied
@ pitter: hat ja niemand behauptet, daß ich mit dem ganzen besonders gut auskenne, oder :argw::D Ich bin immer noch am rumprobieren, irgendwann klappts sicher. Das mit lokal am Quelltext rummachen wollte ich als nächstes probieren, mich wunderts nur daß ich direkt in Fusion den Quelltext nicht direkt verändern kann, daß wär halt das naheliegendste gewesen.

@coolcat: klar lad ich alles per ftp hoch und ich muß auch nichts nacheditieren. Bei puretec kann ich mir die Dateien dort auf dem Server halt nicht direkt als Quellcode anschauen. Auf meinem LANServer geht das sehr wohl und da kann ich den Quellcode auch direkt im Editor nicht nur anschauen sondern auch verändern. Das ist in dem Fall die einfachste Methode, per hand rumzuwurschteln (Netzlaufwerk verbinden, Datei mit Editor aufrufen und rumtippen, fertich). Ist genauso oder weniger aufwendig als mit Fusion direkt.

Alles unklar?:lach2:
 

coolcat

Mitglied
Das liegt aber nicht an Puretec, sondern daran, dass das eine ein LAN-Server ist und das andere ein WEB-Server. Dir wird nix anderes übrig bleiben, als die Dateien auf Deinem lokalen PC/Netzwerk zu editieren und wenn alles klappt spielst Du es per FTP auf den WEB-Server. Es gibt zwar noch andere Möglichkeiten z.B. Mickysoft Frontpage-Gemurkse, aber ich denke das o.g. ist die einfachste Möglichkeit für Dich.
Alle Klarheiten beseitigt! :glgl: :irre:
 

crashlander

Mitglied
@ Helmut: Danke für die Mühe, aber soweit war ich auch schon. Das Problem ist, daß Fusion mir für mit Links unterlegte Schrift nicht die Möglichkeit bietet, IN den Tag etwas einzufügen, nur davor und danach:confused: . Bei Linkunterlegten Bildern gehts, aber da hab ich nur eins.
 
Hallo crashlander,
Danke für die Mühe, aber soweit war ich auch schon. Das Problem ist, daß Fusion mir für mit Links unterlegte Schrift nicht die Möglichkeit bietet, IN den Tag etwas einzufügen, nur davor und danach
NOF bietet Dir schon die Möglichkeit etwas IN den Link einzufügen; und zwar so, wie auf den von mir zuvor gelinkten Seiten beschrieben.

Ich habe diese Anleitung jetzt in einen Bilderbogen übersetzt. !! LADEZEIT wegen Grafik !!
Ich hoffe es klappt.


Ansonsten hat pitter mit einem normalen Editor, HTML, etc. sicher recht; aber egal wie Du weitermachst, ganz ohne Lernaufwand geht beides nicht. Bei dem normalen HTML-Handbetrieb können Dir viele Forum(ind)ianer helfen, bei der "Leicht-zu-machen"-Software sicher nur wenige.

Gib bitte Bescheid, wenn ich NOF wieder deinstallieren kann.

Gruß Helmut
 

Camig

Mitglied
Homepage

Hallo,
anscheinend bin nichts Gutes gewöhnt, denn ich finde die Bilder nicht schlecht.
Besonders interessant finde ich das "Mountain Forge Sidelock",
- wie stabil ist das Lock?
- wie teuer war/ist das Messer?
- wo kann man es bekommen
Grüße
 

crashlander

Mitglied
Hallo C-M, ich hab schon mal eine Revision des Sidelock gemacht:


ich möchte mich mal an einer Revision versuchen, und zwar am Side-Lock von der Firma Mountain Forge aus Cleveland. Ein Bild habe ich leider nicht zur Hand, es ist aber im MesserMagazin 3/2000 auf Seite 11 zu sehen. Eventuell habe ich in Kürze Zugriff auf eine Digitalkamera und probiers dann selbst.
Gekauft habe ich das Messer bei

"Die Klinge"
Markus Schwiedergoll
Kreuzstr. 44
44139 Dortmund
Tel/Fax 0231/100997

Daten:
Preis: ca. 199,-DM
Material: 440 C
Finish: hochglanzpoliert
Klinge: Droppoint
Klingenlänge: 65 mm
Klingen-/Heftstärke: 5 mm
Schliff: Hohlschliff
Gesamtlänge: 164 mm
Gewicht: 90 g
Design: Blackie Collins

geliefert wird das Messer mit einer braunen Lederhülle, die bei meinem Exemplar keine tolle Oberfläche aufweist, aber zur Lagerung oder zum Transport in der Tasche gut geeignet ist. Das ganze steckt dann noch in einem hübschen grünen Pappschächtelchen mit dem Firmenlogo. Mountain Forge gibt eine lebenslange Garantie auf das Messer (zumindest in den Staaten).

Die Verarbeitung ist gut, das Messer hat ein ordentliches Finish und wurde sehr scharf geliefert, wobei der Schliff nicht überall gleichmäßig ausgeführt wurde. Aber das kann man ja nachträglich verbessern.
Das besondere an diesem Messer ist die Verriegelung: Die Klinge wird seitlich nach rechts oder links aus dem Griff geklappt und rastet in geschlossenem wie in geöffnetem Zustand in einer Nut/Feder Verriegelung ein, da der Griff wie eine Feder wirkt. Ohne Foto recht schwer vorstell- und erklärbar (zumindest für mich), also schauts Euch einfach mal an, dann kapiert mers recht schnell.
Die Verriegelung ist sehr stabil, da man viel Kraft aufbringen muß, um die Klinge zu bewegen. Das bringt jedoch auch den Nachteil der großen Verletzungsgefahr mit sich, wenn man beim Betätigen abrutscht. Genauso fehlt ein Handschutz zur Klinge hin völlig, schwere Schneidarbeiten sollte man mit diesem Messer besser unterlassen, da man auch wegen des recht kurzen Griffes und der glatten Oberfläche sofort die Finger an der Schneide hat. Jedoch kann ein unbeabsichtigtes Öffen der Klinge nahezu ausgeschlossen werden, und die Schneide ist in diesem Zustand vollkommen verdeckt.
Der Tragekomfort ist gut, das Messer ist flach und die Kanten schön abgerundet.

Fazit: Ein schönes Messerchen mit einer sehr ausgefallenen Verriegelung, das auf jeden Fall einen Blickfang darstellt und auch als Handschmeichler und Spielzeug gut ankommt. Man kann am Anfang seine Finger gar nicht davon lassen...
Also das richtige Messer für besondere Gelegenheiten, bei denen man keine besondere Funktionalität braucht und keinen großen Folder mitschleppen will (Theater, Ausgehen, Büro...)

Falls Du noch weitere Fragen hast, stehe ich gern zur Verfügung.
 

crashlander

Mitglied
@ Helmut: Cool, danke jetzt tuts!
Das komische ist: Wenn ich mir vom bereits bestehenden Link das HTML angeschaut habe und verändern wollte, konnte ich nur vor und nach dem Tag was einfügen. wenn man praktisch von vorne anfängt wie in deiner Anleitung, dann kann man auch direkt in den tag gehen. seltsam aber wahr.
Vielen dank nochmal für die Mühe!
Man muß nur lang genug warten, dann bekommt man genau die Antwort die man will...
Dank auch an die anderen die sich für mich die Mühe gemacht haben sich mit dem ganzen auseinanderzusetzen.