Hohlschliffrechner

Floppi

Mitglied
Ich hab aus den Formeln von Rob Frink (www.beaumontmetalworks.com) einen Hohlschliffrechner auf JavaScript-Basis gebastelt.
Man kanndamit unter Angabe des Kontaktraddurchmessers, der Stahldicke und der verbleibenden Schneidendicke die Schliffhöhe berechnen.

-> Den Rechner gibt's hier <-

Vielleicht kann damit jemand was anfangen... Bei Fragen, Problemen und Verbesserungsvorschlägen einfach 'ne kurze Info an mich
 

kababear

Mitglied
ich hab das ding schon n paar monate und kann nur bestätigen, dass es astrein funzt (wenn man will, kann man sogar auch statt inch- cm-maße eingeben... :) )
ist vor allem für die nützlich, die mit kleinen kontakträdern (20cm) schleifen. für die großen kontaktscheiben muss man ja eh nicht rechnen :)
 

D.Frentzel

Mitglied
Mensch Floppi sei Dank Ich hatte mir vor ein paar tagen die Formel ausgedruckt und woolte sie mir schon umschreiben.

Heißen Dank nochmal.

Gruß Dirk
 

D.Frentzel

Mitglied
Floppi mach doch noch eine Zeichnung dazu.
Damit man sich unter den Werten etwas mehr vorstellen kann.
Sieht dann noch etwas mehr technischer aus.
Ich hoffe du hast die Seite noch eine weile.

Gruß Dirk
 

D.Frentzel

Mitglied
Ich weiss jetzt was noch dazu fehlt.
Und zwar den Abstand von Messerrohling zum Kontacktrad. Den Ich schließe mich ein. Die meißten die in Besitz einer Schleifmaschine sind haben bestimmt einen Schleiftisch den man bestimmt nur in der Horizontalen verstellen kann. Also den Abstand von Schleiftisch zum Kontaktrad verstellen kann.
Dieser Rechner hier geht ja von einen Winkel von 90° Grad aus bei dem mann den Rohling an das Kontacktrad hält. Also müsste die Berechnung erweitert werden. Und zwar so das als zweites Ergebnis der Abstand des Schleiftisches (an dem natürlich der Rohling genau an den Rand des Tisches gesetzt werden muß)zum Kontaktrad erechnet wird.
Denn bei näherer betrachtung dieser Berechnung ist das ganze doch witzlos, oder.
In der Formel von beaumont-metalworks ist mir noch etwas aufgefallen.
Und zwar hat der das Werkstück in der Formel quasi verkehrt herum gezeichnet. Den die Klinge wird doch zum Rücken der Klinge hin geschliffen.


Gruß Dirk
 

kababear

Mitglied
wenn du ein stahlstück an einer kontaktscheibe schleifst, gibt es nur 2 fälle:
1. du schleifst so, dass vorne an der zukünftigen schneide die dünnste stelle entsteht
oder
2. du schleifst so, dass der dünnste punkt hinter der schneide liegt (aufgeschnitten quasi ne sanduhr-form)

die schliffhöhe die der rechner ausspuckt, ist die maximale schliffhöhe die erreicht werden kann, bevor man einen "sanduhr"-querschnitt erreicht, der der stabilität sehr abträglich ist. evtl schleifst du sogar die klinge durch!!!!



p.s.: ich kannte doch nur die excel-version. die hatte irgendwann mal einer von bf zusammengeschustert...(nutzen aber die selben formeln.. :))
floppis ist aber ansprechender ;) :super: