Hohlgriff

Hocker

Mitglied
Hi Leute,
hat mal jemand versucht das Allernötigste im Hohlgriff eines C.Reeve Mk IV unterzubringen?
Wo tut man das Zeug 'rein, es muß ja wieder 'rauszukriegen sein, also lose ist nicht....
Welcher Daumennagelkompass könnte in den Deckel passen?
Gruß Hocker <IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0">
 

Vogel75

Premium Mitglied
Beim Jungle King von Aitor sind verschiedene Utensilien in einem Plastikröhrchen, das genau in den Hohlgriff passt. Im Griff ist zusätzlich eine Spiralfeder, die beim abschrauben des Griffknaufs das Röhrchen herausdrückt.

Sascha
 

Schleifalot

Mitglied
Ein Kompaß in einem Griff aus Werkzeugstahl macht wenig Sinn. Das Messer ist mit ziemlicher Sicherheit leicht magnetisch. Das kann den Kompaß mit der Zeit stören, d.h. es gibt Mißweisung. Bei Globetrotter gibt es so kleine Kompasse für ein paar Mark. Sonst ist mir ein Pi-Päckchen mit den wichtigen Utensilien lieber als ein Hohlgriff.
 

Hocker

Mitglied
Klar hab' ich mein Päckchen.Das mit dem Griff ist halt so interessehalber,da der Stauraum nunmal existiert.
Der Schraubstopfen am MkIV ist aus Alu, und ich denk' der Kompass ist da auch nicht mehr Magnetismus ausgesetzt als im Päckchen neben Skalpell u. Sicherheitsnadeln etc.

Hocker
<IMG SRC="smilies/zwinker.gif" border="0">
 

anton

Mitglied
"Vernünftige" kleine Kompasse, die in den Hohlgriff passen würde, kenn ich leider keine. Manche von den kleinen Teilen, die man am mit einem Splentring am Reissverschluß festmachen kann, funktionieren erstaunlich gut. Ansonsten ist der Stauraum im Griff arg limitiert, ich würde wahrscheinlich Geldscheine, wasserfeste Streichhölzer, Medikamente, die du zum Überleben brauchst (die Hälfte in den Griff, die andere ins Päckchen), ein paar meter stabile Schnur (damit kannst du den ganzen Kram klappersicher einwickeln, Tabletten zur Wasserentkeimung (Micropur) und Kondome (in irgendwas muss man das Wasser ja schließlich auch entkeimen und aufbewahren können)reinpacken. Die anderen wichtigen Sachen (auf die Situation, bzw. das zu erwartende Klima abgestimmt) sollten dann natürlich ins "richtige" Survivalpäckchen <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">

--[------ anton
 

shindendojo

Mitglied
Den SAS Kompaß kann ich als Fluchtkompaß auch empfehlen. Designt ist er so, daß man ihn in die Kleidung einnähen kann oder sogar verschlucken und gebrauchsfähig wieder ausscheiden kann.

Der Survivalkit im Hohlgriff ist eine riskante Sache, denn wenn man das Messer verliert, ist alles weg. Daher packe ich lieber einen Minikit an die Messerscheide.

Grüße
 

Mike

Mitglied
Hallo Hocker,
Ich hab mal den Griff meines Explora Survival (Hersteller ist wohl Marto Brewer) aufgeschraubt.
Das Ding ist ca 15 Jahre alt. Im Hohlgriff ist eine Plastikhülse gefüllt mit Skalpell,Garn,Angelhaken, Senkblei,3Sturmstreichhözer,Watte,Magnesiumstab.Aussen sind die Morsezeichen drauf und eine Anreißfläche (für die Streichhözer).

Gebraucht hab ich das Zeug noch nie.Das Messer benutze ich allerdings auch schon seid Jahren nicht mehr.

Ich würde nur das Nötigste in den Griff packen und auch ein zweites Kit am Mann ist wirklich zu empfehlen.
Bei survivalequipment gibts das passende Zeug .
Mfg, Mike