hilfe,mein Messer stirbt!

yorka

Mitglied
Hallo

Ich besitze nun mein Pro-Venator schon zig Jahre und wir gingen durch dick und dünn(ehrlich echt fett!)
Eben sitze ich hier rum und betaste es, da merke ich doch tatsächlich, dass sich die Gummierung der Griffschalen irgendwie zersetzt! ?
Das Gummi ist irgendwie schmierig und scheint immer zu kleben.Kann man das stoppen oder verzögern oder was macht man?
Kann man was anderes einsetzen oder was?
O.K. das Teil ist echt ramponiert, aber ich hänge echt dran.

So sieht´s aus YORKA <IMG SRC="smilies/cwm53.gif" border="0">Na!

[ 23-05-2001: Nachricht editiert von: yorka ]
 

smaragd

Mitglied
ich würd mal so locker sagen, kann man wieder hinkriegen.
die kratoneinlage ist geklebt und kein tragender teil ergo kein problem.
es wird zwar etwas mühsam sein das zeug rauszufummeln, allerdings kann man nacher wieder etwas (vielleicht etwas feineres)hineinkleben.

alles grüne
smaragd

PS:eine alternative ist natürlich das customer-service von spyderco zu nutzen (entweder direkt oder über deinen händler)
da mußt du allerdings das teil eine zeit lang entbehren. übrigens wenn du es direkt schickst, kann es sein, dass du nochmals zoll etc zahlen mußt; andererseits können die sicher einiges für deinen liebling tun.
vielleicht kann dir auch ein deutscher messermacher helfen.
 

Armin II

Mitglied
Wenn das gute Stück wirklich schon so ramponiert ist, dann stellt sich natürlich die Frage, ob sich der ganze Aufwand (auch der finanzielle) noch lohnt, oder ob Du nicht selbst aktiv wirst und Griffeinlagen aus Holz o.Ä. anfertigst. (Aber aufpassen, auf diese Art haben sich viele Messermacher infiziert <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0"> )
 

bladeshop

Mitglied
Hallo Yorka,

ist auch einer meiner Lieblinge und zig Jahre alt <IMG SRC="smilies/eek.gif" border="0">
Das Problem mit dem Gummi hab ich auch, die Einlage im Griffstück ist auch nicht das Problem, aber der Clip will allerdings ohne Gummi nicht so richtig halten.
Also Clip neu oder einen anderen ranmachen.
 

sepp

Mitglied
Da hätten wir doch schon wieder eine Marktlücke.Kleine Särge für sterbende Messer.
Gruß sepp