Hilfe für einen Newbie

coolcat

Mitglied
Hallo Leute, dieses ist nun mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich habe die Befürchtung, dass auch ich so langsam von dem "Messervirus" infiziert worden bin.
Zur Erkärung, wie es dazu kam:
Seit längerer Zeit trage ich nun schon ein Speedlook II, von der, von Euch wenig geliebten Firma Böker, mit mir herum. Irgendwann störte es mich dann, dass es schon stumpf wurde, wenn man ein Stück Käse damit geschnitten hat. Also bestellte ich mir eine Klinge aus CPM T 440. Wow, was für ein Unterschied. Mit der Klinge bin ich sehr zufrieden, mit dem Messer nicht mehr -> Klingenspiel, ziemlich bescheidener Lock.
Dann kam der Tag, an dem mir ein entfernter Bekannter sein MT Socom Elite zeigte. Tja, ich glaube, da fing das Ganze an. Ich wollte das Socom gar nicht mehr zurück geben.
Nun kommt die Frage aller Fragen (entschuldigt die lange Vorrede): was für ein Messer kaufe ich mir denn nun?
Ich muss sagen MT ist für meinen Geschmack zu teuer (auch wenn die Dinger geil sind). So 300 - 350 DM ist momentan meine obere Schmerzgrenze.
In meine engere Auswahl habe ich hauptsächlich zwei Messer gefasst:
1. Benchmark 720 (das 710 ist mir zu lang !)
2. Kershaw Ken Onion 1520 (Drop-Point)

... oder doch lieber was von CRKT (wäre zumindest für meinen Geldbeutel besser). Wie gut sind denn die Klingen bei CRKT - sind ja wohl "nur" Aus-6 oder Aus-8. Ausserdem habe ich ein Bild von dem neuen Howard Viele Wasp gesehen- hübsch, aber gibt es in Deutschland ja wohl noch nicht.
Je länger ich überlege, desto weniger weiss ich, was ich will. HILFE
cwm36.gif
!!
Vieleicht kann mir einer ja etwas zu den genannten Messern sagen - oder hat einen besseren Vorschlag.

Gruss Coolcat
 

Hersir

Mitglied
kauf dir ein CRKT S-2 frame/integrallock!

klinge ATS-34 und griffe aus titan! außerdem super stabil!!!

abbildung auf meiner seite unter integral locks/production!

------------------
Markus

HersirsHomepage
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Was willst Du denn mit dem Messer machen? Als Allround Ding?

BM 720 ist ok. Haengt allerdings von der QS von Benchmade ab, ob das Ding ab Werk gut geschliffen ist, oder Du das selber machen must. Kann bei ATS34 nerven, die Schneide komplett neu zu machen. Muss ich mich bei meinem 710 auch nochmal dransetzen.

CRKT-S2 ist fuer den Preis sicher ein Hit.

Dann gibts da noch das BM Pinnacle in Deiner Preislage.

Stahlsorten: AUS-6 oder auch AUS-8 sind sicher nicht die besten Staehle in Bezug auf Schnitthaltigkeit. Aber auch da kommts auf deine Anforderungen an. Ich habe selber ein CRKT Pointguard/AUS-6 im taeglichen Gebrauch. Da muessen im Lauf der Woche schon einige Kartons daran glauben. Am Wochenende fahr ich ein paarmal ueber den Sharpmaker und gut ist, kein Problem. Was will man fuer DM 100.- mehr erwarten.

BTW, Messer kann man auch gebraucht kaufen, frag halt im "Messer Suche" Forum nach.


Gruesse
Pitter
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von coolcat:
Pinnacle: Mag sein, dass es ein Superteil ist, aber es gefällt mir nicht ('tschuldigung). Dann schon lieber das CRKT-S2. Allerdings gefällt mir das BM 720 von der Optik noch besser (wie empfindlich ist der Axis-Lock denn nun wirklich ?)

Howard-Viele: Was um alles in der Welt ist denn jetzt "ACUTO-440" ?? Ich kanne 440A, B, C aber ACUTO ??

Gruss Coolcat
[/quote]


Pinnacle: gefaellt mir auch nicht, habs trotzdem ;-) Simpel, gute Qualitaet. Da seh ich mal ueber die Optik weg, ist eh Geschmacksache.

Axis Lock: Ist gar nicht empfindlich. Es gibt da halt die Stories von Kanuten, denen die Omega Federn weggerostet sind. Aber fuer Gebrauch im Wasser ist das halt nicht gedacht. Ansonsten eine Einstellung der Puristenfraktion - was nicht dran ist, geht auch nicht kaputt. Ist zwar richtig und meinetwegen ein Kriterium fuer den Einsatz als Waffe. Fuer den Alltagsgebrauch seh ich da kein Problem.

ACUTO440: http://www.aichi-steel.co.jp/TOPICS/topics88.htm und http://www.aichi-steel.co.jp/ENGLISH/TOPICS/topics102.htm.
 

Andreas

Mitglied
Empfehlen kann ich in der Preisklasse, die Du Dir vorstellst, Messer der Firma Spyderco und Benchmade. Das CRKT Howard Viele Wasp bietet Wolfster's Knife Shop ( www.wolfster.de ) in der kleinen Version an, die anderen Varianten des Wasp werden folgen.
 

coolcat

Mitglied
Tja, wofür brauche ich das Messer ??
Soll wohl schon so was wie ein Allround-Ding sein. In erster Linie soll es Kartons aufschneiden und Kabel abisolieren - eigentlich Sachen, die man auch mit einem handelsüblichen Teppichmesser machen könnte. Aber man gönnt sich ja sonst nichts ...
cwm1.gif

Ausserdem sollte das Messer nicht zu gross sein (aber auch nicht zu klein !) Ich finde eine Klingenlänge von so 8 - 9 cm ist okay.

Pinnacle: Mag sein, dass es ein Superteil ist, aber es gefällt mir nicht ('tschuldigung). Dann schon lieber das CRKT-S2. Allerdings gefällt mir das BM 720 von der Optik noch besser (wie empfindlich ist der Axis-Lock denn nun wirklich ?)

Howard-Viele: Was um alles in der Welt ist denn jetzt "ACUTO-440" ?? Ich kanne 440A, B, C aber ACUTO ??

Gruss Coolcat
 

DeadlyEdge

Mitglied
Warum nicht Klötzli ACC ?
cwm40.gif

Ansonsten würde ich auch auf CRKT S-2 tippen !
Martin
PS : Was ist denn an dem Pinnacle so hässlich ?
cwm24.gif
 

coolcat

Mitglied
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von DeadlyEdge:
PS : Was ist denn an dem Pinnacle so hässlich ? [/quote]

Naja, wie soll ich es ausdrücken ... für meinen Geschmack ist die Optik zu glatt (man könnte auch sagen langweilig). Aber Geschmäcker sind ja verschieden ...

Gruss Coolcat
 

eisensack

Mitglied
Nehme lieber ein nich so teures wie zum beispiel das kasper oder pointguard von crkt(100 bis 140 dm bei www.wolfster.de) und ein schärfset.Mir bricht es jedes mal das herz wenn ich mit meinen emerson etwas schneide was härter ist als ein hartgekochtes ei.