Hilfe ! Folder-Montage

Hartmut

Mitglied
Ich hätte es ja wissen müssen, daß sowas nichts für halbblinde
Grobmotoriker wie mich ist, aber es mußte ja sein......

Nachdem ich meine neueste Erwerbung (Spyderco Chinese Folder)aus-
einander geschraubt hatte um Tuf-Glide einzutröpfeln, bekam ich es auch tatsächlich wieder zusammen und fühlte mich schon fast wie
Jürgen Schanz persönlich, mußte dann aber feststellen, daß jetzt der Liner voll nach rechts durchschlägt, was vorher nicht der Fall war.
Dabei macht es auch keinen Unterschied, ob ich die zwei Washer nach rechts und den einen nach links nehme, oder umgekehrt.

Also bitte, liebe Semi- und Vollprofis, laßt mich nicht hängen und gebt mir Rat !!!

verzweifelt und zittrig

Hartmut
 
T

Thomas Spohr

Gast
Ich kenne das Messer nicht, deshalb ein Ratschlag ins Blaue.
Den Liner gegen die Griffschale drücken (auf Spannung) und bis die Klinge, der 2te Washer und die Griffschale montiert sind auf Spannung halten.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Schraubs mal sehr locker zusammen, schliesse die Klinge und zieh dann die Schrauben an. Wenn der Liner falsch steht, nochmal locker schrauben, die Schalen zueinander verschieben und wieder festschrauben. Das ganze solange, bis der Liner passt.
Bei Messern, die nicht 100% gefertigt sind - sind die wenigsten - , wo es also Spiel gibt und wo der Liner a bisserl duenn ist und nachgibt, ist das immer ein Hin- und Her- Genockel, bis das passt.

Aber nicht nur bei Messern gleicht man so Toleranzen aus ;)

Gruesse
Pitter

Aeh, zwei Washer?? Wasn das? Lass halt mal einen wech.
 

Hartmut

Mitglied
Danke für die Tips, Leute!
Leider hat das alles noch nichts gebracht.

Stimmt, Pitter, jetzt, wo Du`s sagst . . . ;)

Nach einigem Auf- und Zuschrauben dreht eine Schraube schon durch und muß geklebt werden. Also recht mäßige Verarbeitung beim Chinesen.

Schönen Gruß

Hartmut
 

Hartmut

Mitglied
Hallo Jürgen!

Vielen Dank für das nette Angebot - und das nachts um eins !!!
Das nehme ich gern in Anspruch. Ich rufe Dich an.

Schönen Gruß

Hartmut
 

Martin

Mitglied
Hi,
die Achsschraube oder Mutter des Chinese-Folders ist sechseckig und unzentrisch ( doofes Word, weiß ich) damit das Spiel des Liners ausgeglichen werden kann; d.h. je nachdem wie du das mehreckige Teil montierst ändert sich (von oben gesehen) der Abstand des Liners zur rechtn Griffhälfte (bei geöffneter Klinge).
Ich hoffe ich habe mich halbwegst verständlich ausgedrückt,
Gruß Martin
 

Hartmut

Mitglied
@ Martin

Danke ! Ich finde das sehr klar, was Du sagst. Nur leider hilft es
auch nicht weiter.

@Thomas Spohr

Das kann man wohl sagen ! Ich habe hier ja schon mehrfach betont, daß Jürgen Schanz - neben seinen begnadeten Qualitäten als Messermacher ein richtig netter Mensch ist !

Hartmut
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von Hartmut
Danke ! Ich finde das sehr klar, was Du sagst. Nur leider hilft es
auch nicht weiter.

Verstehe ich nicht. Wenn das Ding wirklich eine unsymetrische Achse hat um den Liner einzustellen, dann muss Du eben im lockeren/geschlossenen Zustand die Position der Achse suchen, bei der der Liner richtig steht. Hast Du das probiert?
Und dann, wenns passt, loctite verwenden.

Nochwas, wenn eine Schraube schon durchdreht - ist die Schraube hin oder das Gewinde? Ich vermute mal das Gewinde. Dann kannst Du das auch mit Loctite flicken aber das ist halt schon arger Pfusch. Besorg Dir lieber ein paar groessere Schrauben und nen Gewindeschneider oder frag hier, obs jemand machen kann.

Gruesse
Pitter
 

Kevin Wilkins

Moderator Forum Kevin Wilkins
Leute, die meisten Fabrikmesser sind nicht gebaut, um von Endverbraucher auseinander gebaut zu sein!! So ist auch die Gewährleistung hin. Das ist auch nichts gegen Spyderco oder Benchmade oder welche auch immer, Spyderco sagt das auch ganz klar vorab, man soll die Messer nicht zerlegen. Wenn du ein neues Auto kaufst, du fingst auch nicht an das Ding zu zerlegen. Die Klappmesser sind nicht so einfach wie die aussehen. Wenn die Schraubengewinde durch ist, ist das wirklich Mist.

Beste Lösung: Das Messer zurück an Spyderco und dafür bezahlen, dass Sie es wieder hinkriegen.

Natürlich ist Jürgen Schanz Angebot super nett!!! ;-)

Ich sage es in Fett:
Wenn es nicht kaput ist, fang mit Reparatür nicht an!!!

Ein Messer muß nicht demontiert werden um zu ölen oder reinigen. Wichtig wäre beim Wasserwaschen, Druckluft um alles schnell zu trocknen.
 

Schanz Juergen

Mitglied
hallo kevin!

mach daran keine "reparatur"
hab aber zugriff auf fast alle "ersatzteile" über meinen freund glätzer.
www.ussurvival.de
und da hartmut ein kunde von mir ist und ich ihn wirklich als netten menschen kennengelernt hab ist das für mich selbstverständlich.
schraube raus - neue rein - und ab die post.
 

Kevin Wilkins

Moderator Forum Kevin Wilkins
Hi Jürgen,

wie ich sagte, ich finde es super nett von dir das du angeboten hast, das Messer wieder hinzukriegen... was auch immer das für dich heisst, ist sehr nett. Ich habe weder das Können noch die Zeit sowas anzubieten...

Ich wollte hauptsächlich andere davor warnen, das die meisten Klappmesser sind vom Endverbraucher nicht zerlegbar und gehen öfters nicht mehr so einfach wieder zusammen. Nur weil es Scrauben gibt, heisst nicht man soll sie ausdrehen. Dazu sobald das Messer zerlegt wurde, ist die Gewährleistung hin.

Es gibt eine alte englische Spruch:

If if aint broke, dont fix it.

Das heisst, wenn etwas nicht wirklich Reparatur bedürftig ist, soll man es lieber lassen, da öfters entstehen mehre Probleme als man am Anfang hat.
 

Schanz Juergen

Mitglied
hallo kevin

da kann ich dir natürlich nur recht geben!!
ich kann auch nur jedem empfehlen das man nicht alles aufschrauben sollte.

sollte auch kein aufruf sein nach dem motto - alle zerlegten folder zum schanz - ab und zu hab ich auch noch mal was anderes zu arbeiten.
 

mark23

Mitglied
Hallo!

If it aint broke, dont fix it.
- quasi "auf Crash fahren" macht doch niemand mit seinen "Lieblingen", da werden doch auch die Vitrinenmesser regelmäßig vor Rost geschützt, die User gepflegt und abgezogen ...

Das war jedoch allen Anscheins nach leider ein typischer Fall von "predictive maintenance resulting in FUBAR-ity" :p

Jürgen: :super:

Gruß

Mark23