Hilfe bei der Kaufentscheidung - 1AA Lampe mit Momentary + 100 Lumen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Xacto

Mitglied
Moin Zusammen,

dank CPF und Messerforum bilde ich mir zwar ein, inzwischen selbst die Lösungen für meine Lichtanforderungen finden zu können, aber dennoch bin ich gerade etwas in einer Sackgasse und freue mich auf Euren Input.

In der Hoffnung, mal wieder mit einem Freund auf die Rolle zu gehen, suche ich eine günstige Lampe (+/- 30 Euro am Ende wird es eh bestimmt wieder 40 sein), die in die Hosentasche paßt, zu keiner Diskussion mit der Security am Eingang von Clubs führt und es mir nicht das Herz bricht, wenn ich die Gute verliere (daher das Preislimit).
Die Erfahrung zeigt - für mehr wie ein kurzes Anleuchten nutze ich selten eine Lampe, ergo ist Momentary ein muß. Die Trageweise in der Hosentasche setzt quasi das 1AA Format voraus (1xCR123 sind ja doch meist noch etwas dicker im Umfang), um die 90-100 Lumen sind das Minimum. Multimode und Strobe sind nett, aber kein Muß.

Im Endeffekt bin ich schon bei diesen zwei Kandidaten gelandet,

Fenix L1T V2.0
und der
Sunwayman C10A R5

habe aber im Netz verschiedenes gelesen, das jeweils für bzw. gegen jede spricht. So wurde hier im MF in der Kurzreview das Low der Fenix von 15 Lumen eher kritisch betrachtet, bei der Sunwayman C10A R5 bin ich nicht zu 100% ob der Momentary Funktion sicher, da der Modiwechsel wohl via Schalter erfolgt. Dafür macht deren Low mit 3 Lumen einen guten Eindruck.

Soweit die Kür, nun die Pflicht.

* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw? Weg zum Auto nach Disco/Party/Straßenfest. Optik und Größe daher irgendwo zwischen "Türsteherkonform" und "mehr in der Hand als nur eine Schlüsselbundlampe".


* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?

Surefire L1, Surefire 6PL, Surefire 6PDL, Surefire G2, Surefire Z2, Surefire Kroma milspec, Mini Maglite, Maglite 2D - 3D - 4D - 6D, iTP A3 EOS upgrade, iTP SA-1

* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.

Länge um die 9-11cm, Durchmesser nicht unwesentlich größer als eine AA Batterie / Mini Maglite. Lampe soll in der Hosentaschen getragen werden.

* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?

vermutlich täglich, jedoch selten länger als einige Sekunden um kurz etwas anzuleuchten. Sollte aber auch mal 10min am Stück laufen können, ohne den Hitzetod zu sterben.

* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?
Nein

* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen? bis 30 Euro ist super, 45 Euro geht noch, darüber würde es einfach zusehr weh tun, sollte die Lampe verloren/konfisziert werden.


* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?

Internet bei deutschem Händler. Garantie und Kulanz lassen grüßen.

* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?
Nahbereich 5-10 Meter, d.h. kein reiner Floder wie z.B. eine Fenix E05

* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?
LED, was sonst. ;-) Aber Lichtfarbe, Binning, LED Typ sind mir relativ egal.

* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße? 1xAA


* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)
ich lasse mich überraschen.


* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?
mind 90-100 Lumen

* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?

Leuchtstufen sind nett, Programmierungsfunktion muß nicht sein.

* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?
Nicht notwendig, Strobe ist zwar immer mal nett, wenn es ggf. mal nachts über einen Feldweg ginge, muß aber nicht sein. Ohne Strobe tut es auch der Momentary Forward Clicky.

* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?
egal

* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch
Zwingende Voraussetzung! - Momentary Funktion und Forward Clicky (da es den Z41 ja leider nur bei Surefire gibt)

* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?
Kann, muß aber nicht.

* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?
Aus Garantie und Kulanzgründen - nein. Wäre aber super, wenn man nach 2 Jahren in Fall der Fälle durch Transplantation von Ersatzteilen die Lampe auch wieder flott bekommt.




Vielen Dank für Eure Zeit. Wie ich inzwischen weiß, kommen hier im Forum immer gute Tips und Hinweise - Danke schonmal vorab dafür.

Gruß und gute Nacht

Thorsten

Edit: Der Titel "Discolampe gesucht" wäre wohl etwas besser weil abwechslungsreicher gewesen.... :D
 

Xacto

Mitglied
So, nachdem ich in den letzten Tag von div. Problemen mit Sunwayman Lampen gelesen hatte, wurde es die Fenix L1T V2.0.

Das gute Teil ist dann vor ein paar Tagen auch angekommen, entspricht auch den o.g. Vorgaben bis hin zu dem Punkt, das mich die Lampe "emotional" gar nicht anspricht, d.h. anders als eine irgendeine Surefire Lampen ist da keine große Freude dabei, wenn ich das Teil nutze. Sollte sie also irgendwann mal abhanden kommen, dann trauere ich bestenfalls den 40 Euro hinterher.


Gruß
Thorsten
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.