Hi [Schwert bis 400 EUR gesucht]

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

moritzherzog

Mitglied
Guten tag
Ich würde mich freuen wenn ich ein bisschen Hilfe bekomme von Leuten die Ahnung haben . Ich möchte mir schon seid längerem ein Schwert kaufen aber würde gerne noch ein paar "Tipps" bekommen .

Ich bin bereit bis 400 Euro für das Schwert zu bezahlen .

ich habe ein Paar gefunden und würde gerne wissen welches ich mir nun zulegen soll oder ob es noch andere Alternativen gibt die ich noch nicht berücksichtigt habe.

Einmal die Einhandschwerter von cold steel Broad,Viking,Normane

http://www.battlemerchant.com/Wikinger/Normannen/Schwerter/Normannisches-Schwert::3407.html

http://www.battlemerchant.com/Schwerter/Scharfe-Klingen/Schottisches-Breitschwert::3501.html

http://www.battlemerchant.com/Wikinger/Normannen/Schwerter/Wikinger-Schwert-mit-Scheide::2964.html

Dann etwas aus der gleichen Preisklasse aber aus Deutschland

http://www.schwertshop.de/schwerter...rf/11-jhd-wikingerschwert-museum-in-oslo.html

oder sollte ich doch lieber zu diesem hir greifen bzw. würde ich einen Unterschied merken

http://www.swords-and-more.com/shop1/product_info.php/cPath/3_192_166/products_id/3861

Ich bedanke mich schonmal für die Hilfe und wünsche euch alles gute .
 

teamaster

Mitglied
AW: Hi

Hallo,

ich denke, die wichtigste Frage, die du beantworten musst, ist, wofür du das Schwert überhaupt hernehmen willst!

zum "an die Wand hängen und abstauben"

zum "auf dem Mittelaltermarkt spazieren tragen"

zum "Schaukampf"

für "authentisches Reenactment"

für "richtigen Schaukampf"

Ohne eine Information kann dir nur insoweit geholfen werden, dass die vorgeschlagenen Schwerter für Variante eins und zwei definitv in Ordnung sind, für alles weitere kenne ich mich leider zu wenig aus, und lasse lieber die Profis reden!

Gruß Christian
 

moritzherzog

Mitglied
authentisches Reenactment .
ich will ein möglichst authentisches Schwert haben . Das das eine richtige Waffe ist mit der man andere und sich selber schwer verletzen und töten kann ist mir klar . Schnittests usw möchte ich mit dem Schwert machen.

Ich besitze schon seid mehr als 6 Jahren einen Jagdschein und habe Scharfe waffen bei mir zuhause . Nur am rande

bin jetzt 32
 

Blacky

Mitglied
Das Argument bei Niedrigpreisschwertern, dass die "alle scharf sind", zeugt mitnichten von Qualität!

Gerade bei denen ist nämlich eine mangelhafte Wärmebehandlung wahrscheinlicher, und durch diese entstehen bei unsachgemäßem Umgang oder einem kleinen Ausrutscher schnell Scharten (erst Recht durch die angebrachte Schärfe, da die Schneide weniger stabil ist!), welche wiederum Ansätze für Risse oder Bruch sein können.

Die Qualität der Wärmebehandlung kann da schwanken, gerade bei Produkten aus der Massenfertigung...

Ich hätte dich ja an Arno Eckhardt verwiesen, bei dem du eventuell für dein Budget ein einfaches, aber qualitativ hochwertiges Schwert bekommen hättest; leider gibt er das Handwerk auf. :(
Vielleicht ist aber trotzdem noch was auf Lager, was er loswerden möchte und das in deinem Budget liegt.
 

D.Kraft

MF Ehrenmitglied
http://www.albion-europe.com/

Schau Dich da mal etwas um ........ein paar Schwerter passen in Deine Preisvorstellung.
Der Vorteil hier ist das die Schwerter von Albion wenigsten von der Form und dem Gewicht, sowie das Handeling her an die Orginale herankommen.
Gerade dann wenn Du Reenactment ernsthaft betreiben willst. .....wobei dann die Frage auftaucht welche Zeit und welche Kultur.
Von der Qualität der Verarbeitung kann man auch nicht meckern.
Habe selber ein paar davon und bin auch nach einigen härteren "Test´s"
immer noch zufrieden damit.
 

moritzherzog

Mitglied
Danke für die tipps :)
Ich möchte halt ein schwert was so realistisch wie möglich ist für mein Geld . Natürlich müsste ich mehr ausgeben für ein gutes Schwert aber ein passabeles reicht ja schon .

Habe das mit dem reeactment falsch verstanden glaube ich . Dachte das heißt so realistisch wie möglich .
Ich will mir das in meinen Waffenschrank stellen und es auch eine Waffe nennen können , sind ja nicht im Kindergarten .
Mir ist auch klar das selbst nen stumpfes Schaukampfschwert ne waffe ist aber wir verstehen uns schon .

Die Epoche ist eigentlich auch egal Es sollte ein einhandschwert sein bis 1m Parierstange muss nicht vorhanden sein .
 

chamenos

Super Moderator
Habe das mit dem reeactment falsch verstanden glaube ich . ................................... Kindergarten.........................
Die Epoche ist eigentlich auch egal ...

Moin

1. das hier ist ein Fachforum
2. hier werden an Leute, die wir nicht kennen, keine Empfehlungen für Schwerter ausgegeben, die für Schnittests herhalten sollen.

Einen Löffel schnitzen ist was anderes als mit einem Meter scharfem Stahl durch den Garten zu fuchteln.
Wer das ohne Trainer/Ausbilder meint machen zu müssen, der soll sich dann sein Werkzeug auch ohne Hilfe aussuchen.

Hier zu.

Gruß
chamenos
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.