heute mal kämpferisch

Guenter

MF Ehrenmitglied
Mittelgroßes Kampfmesser aus nicht rostfreiem Damast, Muster "kleine Pyramiden" von Markus Balbach, Länge gesamt 315mm, Klinge 185mm, Griffschalen Grenadil und Mammut auf roter Fiber, Neusilberpins. So ein bischen von Ying und Yang inspiriert.
dam_kmpf.jpg

dam_kgri.jpg
 

Nidan

Mitglied
Jaaa, so mag ich`s !! :super: :super:

Schaut wirklich toll aus, Guenter ! Mir gefällt eigentlich alles dran, nur die kleine Mulde wär mir etwas zu weit hinten im Griff.

Aber von Design und Ausführung her, wirklich einsame Spitze ! Ist das Design eigentlich von dir, oder ist das ein Kundenauftrag ?
 

Haudegen

Mitglied
lass mich ja schnell begeistern wenn etwas außerhalb des mainstream ist, aber das ist besonders gelungen.

ying&yang : hast du einen spyrographen ?

grüsse,..
 

Nidan

Mitglied
Bitte Gang runterschalten...

Also Thomas, ich weiß ja nicht auf was du dich da mit deinen ein wenig wagen, Anschuldigungen beziehst, aber dein letztes Post find ich schon total daneben !!

Ich hab von Guenter schon einiges gesehen was überhaut nicht in die Jagdmesserschiene paßt ,schau dir doch mal seine HP genauer an. Oder such hier mal ein bisserl rum.

Und hab auch selber 2 Messer von ihm die bestimmt keine Jagdmesser sind. Einmal das hier http://www.messerforum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=4439&highlight=erstes+Custom was Guenter ganz entscheidend mit designt hat und dann noch einen sehr schönen Sgian Dubh bei dem ich nur sehr grobe Vorgaben gemacht hab. http://www.messerforum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=6678&highlight=sgian+dubh

Ich kann mir schon denken, daß mein Post hier keine all zu lange Halbwertszeit hat, weil ja das ganze Thema eigentlich OT ist und in dem von Thomas leider angeschlagenen Ton eh eher in die Prügelecke gehört, aber ich fand es einfach richtig hier meine Meinung zu posten.

Und ich darf noch dazu fügen, daß ich Guenter als Messermacher und auch wie ich ihn durch Mails, im Forum und auf dem Schmeidetreffen her kennen gelernt habe, sehr schätze !!
 

kababear

Mitglied
@thomas: eeehm.. hab ich da was verpasst?

@günter: das teil ist goil! einziger kritikpunkt wäre u.u. dass der zeigefinger evtl abrutschen könnte, aber dashängt ja auch stark von der verwendungsart (=> stil) ab. :super:
 

Andreas

Mitglied
ich finde diese andeutungen von thomas auch etwas merkwürdig. :argw:
entweder "butter bei die fische" oder eben einfach stillschweigen bewahren. aber so hat das ganze ja nun gar keinen stil!!!
 

hundehirn

Mitglied
Hallo Günter
also die Klinge ist nicht so mein Fall,aber den Griff finde ich super gemacht.

:super:
@ Thomas dass kannst Du doch auch anders
Hh
 
F

filosofem

Gast
Gefällt mir sehr gut. Obwohl es mir mit einem einfarbigen Griff noch besser gefallen würde ;)
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Hallochen Günther, mir gefällt das Teil ausnehmend gut!!!
Fließende Form, gelungener Stahl = alles stimmig!
Dein "alter" bewunderer
Wolfgang
 

sharky

Mitglied
Mir gefällts auch, wenn jetzt bitte noch jemand die Unklarheit vom Anfang des threads beseitigen könnte ...?
 
Zuletzt bearbeitet:

Guenter

MF Ehrenmitglied
Thomas Spohr bezog sich auf das Messer in diesem thread.
Ich denke aber, daß es nicht mehr als eine Ähnlichkeit ist, welche die meisten Kampfmesser gemeinsam haben: Daumenrampe, Rückenschneide (bei meinem noch nicht geschärft, würde nur auf Wunsch des Käufers geschehen), leichte Rekurve in der Hauptschneide.
Die Gesamtform ist total gestreckt gegenüber der S-Form seines Entwurfs, die Griffform findet sich bei vielen meiner Messer.
Somit denke ich gibt es kein spezielles Detail, das von seinem Entwurf abgekupfert wäre. Inspiriert insoweit möglicherweise, daß ich mal wieder ein Kampfmesser nach meinen Vorstellungen machen wollte.
Übrigens sind mindestens 80% der von mir gemachten Kampfmesser nicht auf meiner HP (und auch von den anderen Messern).

@ Haudegen: hab ich nicht, geht auch ohne.
 

WalterH

Mitglied
Jau, Guenter, da hat der Thomas schon recht: beide Messer haben einen Griff und eine Klinge. Das ist eindeutig abgekupfert.

Dass beides bei beiden Messer total verschieden aussieht und auch der Gesamtaufbau total unterschiedlich ist, sind Details. Kann man vernachlaessigen.

Ach ja: eine spitze Spitze haben auch beide ...

-Walter
 

luftauge

Mitglied
Ich glaube kaum, dass Guenter es nötig hätte, fremde Entwürfe als Seine auszugeben,
er hat bestimmt schon ein mehrfaches als die meisten hier zusammen an Entwürfen gemacht, als Skizzen im Block oder als Schablone parat liegen.
... ausserdem:
ist es nicht dass Messer, was während eines Wutausbruchs in die Tonne getreten wurde ? :rolleyes:

Das Griffdesign ist genial !
Wie hast Du die Rundhälften verdreht mit den Schalen verbunden ?
Kegelig gedreht und dann zusammen von der Rückseite (Erl) als Einsatz eingesenkt,
oder die Hälften erst in die Schalen geklebt, und dann die Schalen stirnseitig verbunden ?
Ich hab etwas ähnliches vorbereitet, leider nur schnödes verklebtes Holz... :hmpf:

Gruß Andreas
 

Floppi

Mitglied
Günter lass Dich nicht in Boxhorn jagen. Entweder ist es "Futterneid" oder Langeweile. (@all: Darüber können wir uns ggf. in der dafür vorgesehenen "Ecke" dieses Forums streiten...).

Die beiden Messer sind in einem Punkt vollkommen identisch: 1a Verarbeitung! :super: Ich find's schön, daß Du uns solche tollen Sachen zeigst! :super: :super:

Das Problem bei solchen "Schätzen" ist, daß ich meine Eigenbauten aus Scham am liebsten in die Tonne werfen würde. -Aber eines Tages, ihr werdet schon sehen... :D (Ich fürchte ich muss SEHR alt werden... :rolleyes: )

*edit*
@Luftauge: Soweit ich mich erinnere ist es das "Tonnen-Messer"...
 

Darkforce

Mitglied
Ein tolles Messer :) Besonders der Griff hat was.

Gilt ein solches Messer in Deutschland erst als Waffe wenn es oben geschärft wurde, oder auch vorher?


Achja zur "Kopie": Man kann das Messer nicht immer neu erfinden und so entstehen sicher auch ähnliche Entwürfe(und sicher bekommt man von anderen Messern auch inspirationen). Allerdings´finde ich das sich die beiden Messer doch recht stark voneinander unterscheiden
 

Canavaro

Mitglied
Super Entwurf. Normalerweise halte ich bei solchen Threads ja meine Klappe, aber dies Messer ist mit seinen fließenden, harmonischen Formen einer der schönsten Entwürfe, die ich in den letzten Monaten (Jahren?) gesehen habe. (O.K., kleine Einschränkung, ich mag keine Fingerrillen) Was müßte man denn uuuungefähr für so ein Kunstwerk investieren?
 
also... hmm... eigentlich ist das ja gar kein "kampfmesser". ist viel zu schoen um damit zu "kaempfen" :D oder? vielleicht sollte man es "vitrinenkampfmesser" nennen?

ahmm ich kann beim besten willen keine aehnlichkeiten zwischen den beiden messern finden (aber ich kenn mich ja auch nicht sonderlich gut aus).
 

rfindigo

Mitglied
Hmmm, schade, das der Thread angesichts des schönen Messers etwas in die falsche Richtung ging (ich kann da übrigens auch keine große Ähnlichkeit erkennen!)
Ist wirklich sehr gelungen! Mir gefällt es jedenfalls!
Am Anfang hab ich mich allerdings etwas über den Griff/Klingenwinkel gewundert, aber dann dachte ich mir, das eine leicht aufwärts zeigende Klinge durchaus zum Thema des Messers passen könnte... (Könnte aber auch sein, das ich das aufgrund des Bildes falsch interpretiert habe)

Grüße,
rfindigo