Heute Abend das kleine Schwarze...?

Bin seid gestern stolzer Besitzer des Emerson BT.
Der Öffnungsmechanismus ist der Hammer.
Die Klinge flutschte mir aber zu viel und ich machte sie schwergängiger.
Jemand meinte zu mir, daß schwarze Klingen den Nachteil haben sehr anfällig bezüglich Kratzer zu sein.
Der "Patentnippel" weißt schon leichte Spuren auf.
Meine Frage:

Welche Erfahrungen habt ihr mit schwarzen Klingen?
Bei welchen Firmen ist die Beschichtung ok, bei welchen nicht.
Die Busse-Messer sind doch auch schwarz, gell?
Also her mit den Infos...
 

neo

Mitglied
beschichtung bei Busse messern

Hi aik,
ich weiß, ich nerve, wenn ich schon wieder gutes über die busse messer schreibe, aber auch die schwarze beschichtung ist bei denen echt klasse . ich hab jetzt schon ne ganze menge verschiedener sachen mit meinem busse basic #6 angestellt und auch viel damit gehackt und die beschichtung hält noch super. sie ist zwar was glatter geworden, aber deckt trotzdem noch vollständig!
fast genausogut hält die beschichtung auf dem kabar d2 next generation.
nicht so gut dagegen ist die beschichtung auf meinem Cold streel SRK, die löst sich schon langsam!
gruß neo
 

Schickser

Mitglied
Streifen auf der schwarzen Beschichtung müssen nicht immer Kratzer sein. Manchmal sind es auch Reste von dem Material mit dem man drüber gefahren ist. Versuch mal mit dem "blauen" Ende eines Radiergummis drüber zu gehen hat bei mir schon geklappt. "Kratzer" sind wech.
 

Slick

Mitglied
Also mein MoD Hornet hat auch eine schwarze Klinge(Titaniumnitrit), das benutze ich fast täglich ohne Probleme.

Das Black Boron mag ja schön hart sein , aber es ist NICHT Black, mehr so ein Graphitgrau.
 

Hagano

Mitglied
Hallo Aki,

ich hatte das, hier viel gescholtene, Heckler und Koch Messer mit der schwarzen Beschichtung ein Jahr im Einsatz.
Das Messer ist mir am ersten Tag aus der Hand gerutscht, zu Boden gefallen und schon fehlte ein winziges Stück der Beschichtung.
Danach ging nie mehr was ab.
Bis auf das kleine Stück sieht die Klinge wie neu aus und geschont wurde es wirklich nicht.

Gruß Hagano
 

eckesax

Mitglied
Ich hatte meine neue Errungenschaft (SIFU) mit zu einem Feldtest; dabei hat die schwarze Beschichtung der Klinge der Kruste von Baguette nachgegeben. Die Kratzer gehen nicht mehr weg.
Das Teil ist allerdings ideal um Riesen-Baguettes zu schmieren...
 

.50 A.E.

Mitglied
Mit der Beschichtung meiner beiden MoDs (Hornet und CQD Mk II) hatte ich noch keine negativen Erfahrungen, ok hab die beiden noch nicht so lange.

Habe das Hornet schon ein paarmal zum CD Etiketten schneiden genutzt und dabei an ein Lineal angelegt. War dann zwar an einer Stelle weiss, es war aber nur Abrieb vom (weissen Kunststoff)Lineal und der liess sich einfach abwischen.

Das kleine Dieterchen hat mir neulich einen Schreck eingejagt :angst: . Nachdem ich es mit etwas Wasser gereinigt und abgetrocknet hatte sah ich helle Schlieren und Flecken auf der Klinge, gingen mit Wasser nicht weg. War aber wohl nur Kalk oder ähnliches. Ein paar Tropfen WD40 auf der Klinge verteilen, den Rest abwischen und es ist wieder perfekt graphitgrau. Und wenn man richtig abwischt reflektiert das Messerchen wie von Erbauer gewollt auch nicht :D .

Haltbar bei MoD auf jeden Fall, höchstens etwas pflegeintensiv wenn es schön aussehen soll. :hmpf: Bei einem Tac Folder ist die schwarze Klinge irgendwie das Salz in der Suppe.