"Heul Ratte" oder Fällkniven F1

kicks

Mitglied
Welchem Messerchen würdet Ihr den Vorzug geben?
Wirklich brauchen tu ich eigentlich gar keines von beiden.Meine Outdooraktivitäten beschränken sich auf Angeln (1xproWoche) Wandern und im Winter Langlaufen.Also bin ich mit meinem Spydie Nativ und einem Leatherman Pulse gut bedient.Haben würde ich aber schon gerne eines von beiden:hehe: Oder gibts Alternativen?
 

SME V

Mitglied
Hi,

Ich habe das F1 und bin sehr zufrieden damit
Besonders wen man noch eine Kydex von Werner hat mit vielen Tragemöglichkeiten.
Ist auch für kleinere Schneidarbeiten bestens geeignet. Die Heulratte habe ich zwar nicht ist aber bestimt auch sehr gut wurde ja nur gutes über die Ratten berichtet.Ist glaube ich geschmacksache sind bestimt beide ne gute wahl.

Gruß
Georg :cool:
 
Wenn es was aus C-Stahl mit konvexem Schliff sein soll, kannst Du dir mal meine Blackjacks anschauen. Messer, Revisionen und Tests findest Du im Forum (gib einfach mal Blackjack als Suchbegriff ein) und in der letzten Ausgabe von Tactical-Knives. Bei den beiden Modellen deiner Vorauswahl kann ich Dir ein Blackjack Trailguide II empfehlen, ist auch im Moment recht guenstig, ich muss mein Lager erst mal leer machen.

Gruss,

Marco
Blackjack-Knives.de
 

HankEr

Super Moderator
Wenn Du mit Heulratte eine SwampRat Howling Rat meinst, dann würde ich zum Angeln auf jeden Fall zum Fallkniven F1 greifen. erstens kann ein wenig rostbeständigkeit da nicht schaden und zweitens ist das Messer einfach spitzer. Von der Griffsicherheit bei kalten und schleimigen Händen sollten beide ausreichend sein. Zudem würde ich zu einer Kydex-Scheide raten, der macht Feuchtigkeit nichts aus, sie läßt sich einfach reinigen und sie behält kaum Gerüche zurück, die Lautstärke dürfte bei Deinen Unternehmungen ja keine Rolle spielen.
 

Elmar Roth

Mitglied
Busse hat doch Preisleistungsmäßig keine Chance gegen Fällkniven!
Für mich,habe selber S1,F1,A1 im Gebrauch ist es keine Frage!
Natürlich Fällkniven!!!
Die Lieferzeiten,die Busse zumutet hab ich mir nur einmal gefallen lassen,und das war von MAD DOG!
Nur sehe ichs bei der Marke ein.Ein Busse hat doch heute schon jeder!

Gruß Elmar:steirer:
 

Rolf

Mitglied
Da hast du recht Elmar,
Habe auch keine Lust ewige Zeiten auf ein Busse zu warten. Diese Wartezeiten sind bei einem Handmade akzeptabel,bei Busse scheint mir das langsam Politik zu sein.
 

porcupine

Super Moderator
gibt's Alternativen?

Da will ich doch noch mal eine dritte Alternative vorschlagen: Linder aus Solingen hat eine Messer-Reihe im Programm, die den Fällknivens zum Verwechseln ähnlich sieht. Wenn ich recht informiert bin, haben die ürsprünglich auch für Fällkniven produziert. Sie verwenden ATS-34. Ich benutze dieses Linder Super Edge 1 etwa so oft wie mein Busse 3, dabei merkt man keinen Unterschied, was das Schneiden angeht. Lediglich beim Schärfen hat das Busse Vorteile, es geht leichter. Das Linder ist im Vergleich dazu aber echt preisgünstig. Nachteil des Linder: Die Scheide ist nicht gut angepaßt, aber das kann man nachbessern. Ich selber plane auch noch mal mir ein F-1 zuzulegen, um es mit dem Busse und dem Linder zu vergleichen.
arno
 

darley

Mitglied
linder

die serie von linder heißt "superedge"

wenn du hier "linder" und "superedge" als suchbegriffe eingibst, findest du eine menge positiver aussagen über diese messer.
auffällig ist der im vergleich mit dem fällkniven kontouriertere griff. ist sicher manchmal ein vorteil!

alle maße der drei messer findest du hier

bei eventuellen kaufgelüsten würde ich mich an susann von www.roedter-messer.de wenden.

aber so viel günstiger als ein fällkniven bei z.b. thomas wahl oder wolfster.de ist's auch ned.

stimmt übrigens: das ein oder andere fällniven ist bei linder gestrickt worden :argw:

bernd
 
Zuletzt bearbeitet:

pick-up

Mitglied
also ich hatte eine heul ratte, mi werner kydex. ein top teil muß ich sagen. scharf stabil eigentlich unkaputtbar. ein tolles messer in meinen augen. wenn da nicht die lange wartezeit wäre. ich hatte glück und wurde schnell beliefert. aber wenn ich so lange warten müßte ,würde ich es auch nicht nehmen.
momentan kann ich aber nur gutes über das blackjack small sagen. schnell verfügbar sauscharf stabil gut zu schärfen....... nein ich bekomme kein geld von marco.

das wäre in meinen augen eine echte alternative
 

kicks

Mitglied
Hallo Alle zusammen!
Zuerst mal vielen Dank für die schnellen und kompetenten Antworten.WOW!!:super: Sieht wohl so aus als wäre das Fällkniven ein praktisches rostfreies Arbeitstier .(Auch leicht zu besorgen).Während die Howling Rat (alle Sumpfratten)eher fast ein Liebhaberstück mit eingeschworener Fangemeinde darstellt.(Wie lang sind eigentlich die Lieferzeiten wirklich?). Die Blackjacks gefallen mir leider nicht so gut (ist halt Geschmackssache),trotzdem herzlichen Dank für den Hinweis.
Ich werde die Entscheidung noch ein paar Tage gären lassen (Lieferzeit?).Nochmal besten Dank Leute.Ein tolles Forum! kicks
 

HeroHamster

Mitglied
Wie lang sind eigentlich die Lieferzeiten wirklich[/B]



Ich meine vor über 2 Monaten bestellt zu haben - die Amerikaner sagen Dirk scheinbar öfter eine prompte Lieferung zu, die bis jetzt leider nicht erfolgt ist.... Ob die nicht genug haben oder sich das zur Politik gemacht haben, kann ich jedoch nicht beurteilen.


thorsten
 

HeroHamster

Mitglied
Es ist nachzuvollziehen, wieso gerade bei neuen Produkten aus einer neuen Firma Lieferschwierigkeiten auftreten können - aber dennoch ärgerlich, wenn Terminzusagen nicht gehaltern werden können.

Das sollte auch kein Vorwurf gegen Dich sein, Dirk.

Ich denke dann einfach an den Spruch "Vorfreude ist die schönste Freude":p

Und vielleicht kommts ja bald an!

Thorsten
 
Zuletzt bearbeitet:

kicks

Mitglied
Entrek USA Knives

Da ich mich noch immer nicht entschieden hatte bin ich ein bisschen rumgesurft und bin bei Wolfster über das ENTREK JAVELINA gestolpert.Hat mir auf anhieb gut gefallen und ist mit in die engere Wahl gekommen.
Kennt jemand dieses Messer? Der Preis scheint mir ja (relativ,natürlich ists wieder ein paar Euronen teurer als Plan A) extrem günstig.Oder übersehe ich da was?

Grüsse kicks
 

Don Markus

Mitglied
Hi,

Such doch mal nach "Entrek", dann findest du ein paar Meinungen. Der Tenor meist: 440C - naja, mitunter mangelnde Verarbeitungsqualität, zu kleine Griffe, usw. Dafür sinds halt "Customs" zu einem sehr günstigen Preis - ich selbst würde aber eines der oben genannten Messer vorziehen, sind beide top (und imho auch optisch viel schönes als die mausgrauen Entreks).
Falls du dich doch für 'ne Heulratte entscheidest, schreib' mir 'ne Mail ;)
 

porcupine

Super Moderator
entrek-messer

@kicks
Ich habe seit letztem Sommer ein Entrek Companion, direkt aus USA kommen lassen, 160 Euro. Laut Hersteller das Lieblingsmesser des Makers Ray Ennis. Zum Messer: Sauber verarbeitet, solide, hervorragender Griff, Schliff bestens in Ordnung, scharf und symmetrisch. Zum Stahl: 440-C ist ja nicht gar so verkehrt, oder? Die Scheide: Kydex, zu dünnes Material meiner Meinung nach, hält das schwere Messer nicht gut fest. Mit einem zusätzlich angebrachten Gummiband geht's aber.
Ich habe mir noch eine stabile Lederscheide selbst gebaut. Man kann diese Messer durchaus empfehlen, bei dem Preis bleibt auch noch was über für'ne gute Kydex von Werner.
arno
 
Zuletzt bearbeitet:

x-blades

Mitglied
Buck

Schau halt mal bei Buck Knives nach (www.buckknives.com). Da lässt sich bestimmt was preiswertes und sehr gutes finden. Müssen ja net immer die gleichen Firmen sein. Oder Du schaust mal bei Bo Randall, aber da kannst ja gleich ein Black Jack bei Marco bestellen.

Grüße
 

Paco

Mitglied
Klingenschliff beim Super Edge???

Ist der Klingenschliff bei den Linder-Messern etwa auch ballig (wie bei den Fällkniven) oder ist da ein Flachschliff drann? (Aus Schleifgründen bevorzuge ich Flachschliff...

Danke Gruß

Paco