Herder Windmühlenmesser Preisunterschiede

Trype

Mitglied
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, wo bei den Windmühlenmessern die Preisunterschiede in den verschiedenen Serien begründet ist?
Das Santoku kriegt man in verschiedenen Versionen für ~ 60€, will man ein vergleichbares klassisches Kochmesser zahlt man beinahe das doppelte.

Soweit ich das sehe, ist der Stahl ja soweit identisch, wohin geht dann der der Rest bei der K-Serie, oder der 1922er Serie?

Habe selber ein Santoku und habe auch schon ein K5 in der Hand gehabt, als Laie habe ich dort keine nnennenswerten qualitativen Unterschiede feststellen können.
 

güNef

Mitglied
Servus,

Für die 1922 Serie wird 1.2003 (75Cr1) Stahl verwendet und bei der K Serie ist es tatsächlich 1.2519. Quelle ist Herder nach Rückruf und Anfrage, kurz nach erscheinen des neuen K-Chefs.

Die Trio-Serie ( jetzt wieder ) ist einfach gestrickt, Steckerlgriff, gestanzt, einfache Hölzer. Die K-Serie ist zwar auch gestanzt, aber Full Tang und besserer Stahl. Die 1922er Serie ist Gesenk-geschmiedet das saubere Reiden der Griffschalen ist durch den Kropf/Bart und den durchgehenden Erl deutlich zeitaufwändiger.

Das Herder K-Chef ist trotz sehr gutem C-Stahl aus meiner Sicht zu teuer.

Gruß, güNef
 
Oben