Herbertz Kundenservice

Griffin

Mitglied
[HankEr: Vorgeschichte ]

@all: habe soweben eine Email von Fa. Herbertz erhalten.
Darin heisst es, sie bedauern das, aber ich soll das Messer zum kostenlosen Umtausch zurückschicken.
Wow ! Bin echt beeindruckt von dem Service, es gibt noch kundenfreundliche Firmen.
Bin gespannt, ob das dann hält, aber es ist sicher mal besser, als gleich selber draufloszuwerkeln und dann jeglichen Garantieanspruch zu verwirken...

Griffin
 

crashlander

Mitglied
IMHO doch, Gewährleistung und Garantie sind schließlich gesetzlich verankert. In dem Falle wäre zwar der Händler dran (spielt schließlich keine Rolle, wie lange es bei dem rumlag), aber prinzipiell ist man da schon ganz gut abgesichert.
 

Camig

Mitglied
Auch ich habe was positives über Herbertz zu berichten.

Habe auf dem Flohmarkt in der Grabbelkiste ein Herbertz Messer für 2€ erstanden: Linerlock ohne Spannung, Daumenknopf fehlt, Wurzelholzinlays mit Spalten verklebt.

Den Liner mit einem Schraubenzieher aufgebogen- hält bombig.
Holzinlays und Spalten mit Starbond getränkt, überschliffen, poliert- alles dicht,sieht aus wie stabilisiert und ist glatt wie ein Kinderpopo.
Wegen den Daumenknopfes eine mail an Herbertz geschickt( die Modellnummer ist ja praktischerweise seitlich in die Klinge eingeschlagen)und um Zusendung gebeten. Am nächen Tag Antwort: sie würden mir den Knopf gerne kostenlos zusenden, wenn ich denn meine Adresse angebe - ups. Natürlich sofort nachgeholt und drei Tage später war der Knopf in der Post, zusammen mit dem neuen Katalog- völlig kostenlos.

Ein Lob auf den Kundenservice.

P.S. Das Messer hat einen Katalogwert von ca. 30Euro.