Herbert M. Slater, Sheffield

Shoot First

Mitglied
Moin!

Hat jemand Erfahrungen mit den Messern von Herbert M. Slater aus Sheffield? Guckst Du hier: http://www.feinewerkzeuge.de/messer7.htm
Sehen eigentlich schön, schlicht und traditionell aus. Habe leider nicht viel mehr darüber gefunden, die Firmenhomepage zeigt noch weniger. Ob die meinen geliebten Windmühlen-Messern Konkurrenz machen können? :argw:
Die klassische Kochmesserform hat ja manchmal auch was für sich...

Stefan
 
Es ist ja nun schon eine Weile her, aber vielleicht interessiert es ja noch jemanden.

Ich habe ein Filetiermesser von Slater. Die Verarbeitung ist unter aller Kanone: Unbehandelte Holzschalen, die sehr schlecht in der Hand liegen. Nach einer Stunde war der Griff aber gerettet. Und nach einer Woche in Leinöl für die Zukunft vorbereitet.
Der Stahl ist nicht sehr hoch gehärtet und dementsprechend häufig muß der Grat aufgerichtet werden. Aber das ist bei den Windmühlen ja auch nicht anders.
Meins war für 5€ ein Top-Rohling und jetzt ein ordentliches Küchenmesser.
 

Shoot First

Mitglied
Rohling?

Scheint Standard zu sein: Mein Küchenmesser war auch eher rustikal verarbeitet, ist aber jetzt sauscharf :steirer: .
Schade eigentlich, dass bei Messern dieser Art immer so katastrophal an der Verarbeitung - und besonders am Holz - gespart wird....

Stefan