Hemigway-Messer

Matthias

Mitglied
Hemingway-Messer

Hallo,

habe schon länger nicht gepostet und deshalb ist mein langer Beitrag, den ich eben erstellt hatte "verschwunden", wahr wohl zu ungeschickt.
Mach es jetzt kurz: sah in dem Buch 100 Berühmte Messer mit franz. Autor das o.g. Messer, ein Klappmesser nach dem Navaja-System mit Feder auf dem Griffrücken und Ring zum entriegeln.
Gefällt mir gut, hab`s aber bisher noch nirgends entdecken können. Kann jemand helfen. Wäre sehr nett.

Grüße, Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:

AchimW

Mitglied
Mongin Hemingway

Das ist ein tolles Messer, hergestellt von Jacques Mongin aus Frankreich. Die Teile werden ganz in Handarbeit in einer kleinen Manufaktur mit 4 oder 5 Mitarbeitern gemacht. Das Hemingway ist allerdings nicht ganz billig gewesen. Gewesen deshalb, weil ich mir nicht sicher bin ob es noch hergestellt wird, weil kein indisches Hirschhorn mehr zu bekommen ist. Eine große Auswahl anderer Mongin-Messer findest Du hier .

Das Modell "Couronne" in 22 cm geht schon in Richtung des "Hemingway", ist aber noch etwas einfacher mit weniger Teilen und kostet schon 438,- Euro. Ich glaube, der letzte Preis, den ich für ein "Hemingway" gesehen habe, lag so bei 1.300,- DM, also etwa 650 Euro.

Die Qualität diese Messer ist wirklich extrem gut. Ich habe viele Mongins inspizieren können und besitze selbst ein "Cornillon" mit 16 cm Klinge. Einer meiner Lieblinge.

Achim
 
Zuletzt bearbeitet:

Matthias

Mitglied
Sehr schöne Messer!

Besten Dank für die prompte Info und den Link. Habe mir schon gedacht, daß das Teil nicht ganz billig ist. Liegt momentan nicht in meiner Preisklasse, aber die Einfacheren sind auch nicht schlecht.

Noch einige Ergänzungen: Der Titel de Buches ist richtig "100 legendäre Messer" von G. Pacella. Aufmerksam auf dieses Buch wurde ich dank "Leos Messerbuchseite". Hab`s gleich geordert, war am nächsten Tag da! Gut für Liebhaber von klassischen Messer, haupts. französische. Das andere französische Messerbuch hab ich auch gleich bestellt, ist auch nicht schlecht, manche Begriffe sind halt eigenwillig übersetzt. Insgesamt habe ich die Anschaffung der Bücher nicht bereut.

Grüße aus Esslingen, Matthias.
 

beagleboy

Premium Mitglied
100 Legendäre Messer

Habe das Buch auch seit kurzem, und mir gefällt´s auch recht gut, bis auf zwei Dinge: die Übersetzung ist manchmal wirklich haarsträubend, und die französischen Messer sind halt im Verhältnis etwas überrepräsentiert. Aber für den Preis insgesamt ein schönes Buch.