Help needed: Verhunzte Alu-Schalen...

rfindigo

Mitglied
Mal 'ne blöde Frage:
Hab gerade 'nen Böker Speedloc, nachdem ich es für einen Freund geschärft habe, gereinigt und mit Tuf-Chloth abgerieben... irgendwie sieht es nun so richtig sch.... aus! Igendwie fast wie angelaufen und grau. Ist aber kein Abrieb vom schärfen. Den hab ich vorher schon entfernt, kommt irgendwie von den Alu-Schalen! Wie krieg ich das jetzt wieder hin?
Wußte es doch, die Speedloc's machen nur Ärger...
Any Idea?

Ralf:confused:
 

Stinkmarder

Mitglied
Was ist vermurkst??? Die Klinge, der Alugriff oder die Einlagen?
Schon mal Bremsenreiniger oder Waffenöl (WD40, Caramba, Cito...) versucht?
JENS
 

rfindigo

Mitglied
Die Klinge ist ok. Hätt mich nun auch schwer enttäuscht, wenn Tuf-Chloth da was angerichtet hätt...
Die Holz-Einlagen sind auch ok, aber irgendwie sieht das Alu mies aus...halt grau und angelaufen!
Irgendwie wird's aber langsam besser mit 'ner Mischung aus einem alten, trockenem Tuf-Cloth und Ballistol. Zwischenzeitlich hab ich es auch mal mit gutem alten Pril + heiß Wasser gewaschen und trocken gefönt. Denke mal, ich krieg's hin! Vielleicht liegt es auch daran, was vorher drauf war!???
War wohl mein erstes und letztes Messer, daß ich im Auftrag geschärft hab :confused: Schärfen 15min, der Rest 'ne Stunde...da stimmt was nicht...

Muchas Gracias für die Tipps...
Ralf
 

Camig

Mitglied
Hi rfindigo,

vielleicht war es vorher dreckig und Du hast jetzt den Schmodder entfernt und das ursprüngliche Metall kommt zum Vorschein?

Vielleicht war es gar nicht hochglanzpoliert, dann sieht es eben grau aus?

Probier es mal mit einem weichen Radiergummi, geht die Farbe dann weg?
 

rfindigo

Mitglied
Muchas Gracias, für die Tips...
Hab's jetzt zufriedenstellend hinbekommen, denke ich...
Die Idee mit dem Radiergummi war gut, wandert sofort in den Werkzeugkoffer!, Schmodder iss wech...
Denke, war wohl wirklich mehr das Problem, was vorher drauf war, als das was ich damit gemacht hab!

Drum prüfe, bevor Du Dich ewig bindest...
(soll heißen, werd mir nächstes mal, vorher genau anschauen, was ich da bearbeite...!!!)

So long,
Ralf
 

kababear

Mitglied
graues alu

die speedlocks sind soweit ich weiß "eloxiert" d.h. die oberfläche wird künstlich oxidiert. wenn du diese schicht abträgst (polieren, schleifen, etc.) dann reagiert das alu normalerweise innerhalb kürzester zeit mit dem hautschweiss, wodurch eine natürliche oxidschicht entsteht (grau). falls dies bei dir der fall ist hast du im grunde nur 2 möglichkeiten: erstens irgendwen finden der dir die schalen neu eloxiert oder zweitens jedesmal, wenn die oberfläche wieder grau wird diese neu auf hochglanz zu polieren.
 

rfindigo

Mitglied
Ich denke mal, das isses...
Die ganze Sache wurde erst dann einigermaßen ok, nachdem ich a) Hanschuhe anhatte und b) mit Tuf-Cloth 'ne schützende Schicht drauf bekommen habe...
Sieht jetzt wieder einigermaßen ok aus...frage ist nur, wie lange es hält? :confused:
Tja, beim nächsten mal weiß ich es besser...

Gut's Nächtle...
Ralf
 

Folder

Mitglied
Am einfachsten geht es ganz vorsichtig mit der grünen Seite eines normalen Haushaltsschwammes. Das Speedlock sieht danach aus wie neu - in knapp einer Minute. Beim Juwelier gibt es auch spezielle Schwämme, um Edelstahl und Alu wieder matt zu bekommen (auch gut für Uhren, sind etwas feiner als der Haushaltsschwamm). Gibt's dort normalerweise umsonst.

Gruß, Jens