Helle Messer. Welches Modell?

chapp

Mitglied
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

chapp

Mitglied
Weiß wohl keiner?
Sieht aus, als ob ich ein Einzellstück hätte.:)

Der Griff ist wohl der gleiche wie beim Steinbit, aber die Klingenform (leicht geschwungen) habe ich so noch nicht gesehen bei den Helle.
Optisch finde ich ist es bei weitem nicht das schlechteste von Helle
 

Ookami

Mitglied
Bei Helle glaube ich eigentlich nicht an Einzelstücke. Ist wahrscheinlich ein Messer aus einer älteren Modellreihe, aber antik sieht es nicht grad aus.

Eine geschwungene Klinge findet man auch beim aktuellen Modell "Varg"
http://www.helle.no/Default.aspx?tabid=3321&language=en-US

BTW, wenn du bei sowas Hilfe haben willst, solltest du bedenken, dass die Mitglieder bestimmt nicht wetteifern werden, wer pro Tag die meisten Fragen erschöpfend beantworten kann. Es ist durchaus möglich, dass jemand weiß, wie dieses spezielle Modell heißt, aber derjenige muss nicht zwingend jeden Tag online sein. Also nicht gleich ungeduldig werden, wenn es nicht innerhalb von 24h eine Antwort gibt.


Ookami
 

derbi200

Mitglied
Hallo Chapp,

Ich habe das gleiche Messer.
Ich habe es Mitte/Ende der 90er bei Lauche und Maas in München erstanden. Es ist also ein Serienmesser. Die genaue Typbezeichnung habe ich mir leider nicht gemerkt.Sobald ich Zeit finde gucke aber mal, ob ich evtl. noch einen Katalog von Lauche und Maas aus der Zeit eingelagert habe.

Gruß
Thorsten
 

chapp

Mitglied
Hallo Thorsten,
ich hab irgendwo gelesen, dass Helle bis in die neunziger C- Stahl für die mittlere Lage verwendet hat. Ist bei dem Messer aber nicht der Fall, oder?