Heckler&Koch Folder, top oder flop?

Hallo alle zusammen

Ich möchte einfach mal wissen, was ihr so erfahrungen mit dem HK Klappmesser gemacht habt.
Ich habe mir nähmlich das Teil vor ca. 2 Jahren gekauft uns bin garnicht so angetan davon.
Am Anfang, war der schliff (bis auf den Wellenschliff) ziehmlich Stumpf. Der Stahl ist nicht unbedingt soo toll, wird nicht gerade besonders scharf, ist aber trotzdem recht schnitthaltig.
Leider Klappt das Messer bei einigen Mittelharten schlägen auf die Klinge ein, und geht auch ziehmlich leicht ind Hosentasche auf.:(
Das Klingenspiel ist super und das Ganze Messer ist schön Leicht.
aber das hat mich jetzt insgesamt bei der Preisklasse nicht gerade vom Hocker gehauen.
Wie sind denn so eure Erfahrungen?
Grüsse von Christoph
 

porcupine

Super Moderator
flop! FLOP!!

Ja, meins benimmt sich genauso. Benahm, sollte ich sagen, es ruht unbenutzt in der Schachtel. Es klappt zu leicht ein. Ich nehme für den Spinewhack-Test immer einen Eishockey-Puck aus Hartgummi. Das HK klappt beim ersten Schlag ein. Der eckige Lifter bleibt an der Hosennnaht hängen. Bei festem Zupacken drückt sich der Liner auf. Außerdem liegt dieser, wenn offen, gar nicht am Klingenfuß an.
Der Wellenschliff ist zu tief, die Wellen zu kurz, sie rupfen nur am Schneidgut.
Die Achsenschraube lockert sich beim Benutzen sehr schnell.
Setzt man den Clip um, muß man auch die Schraube mit umdrehen. Die hat dann keine Führung mehr, die Klinge wackelt noch mehr.
So, ich hör auf, sonst werd ich noch ganz kribbelig wegen diesem Zeugs.
arno
 

Hartmut

Mitglied
Persönliche Erfahrungen habe ich nicht mit dem Teil. Kürzlich hat´s mir aber mein Händler (wohl mehr scherzhaft) angeboten. Auf meine sofortige Frage "Und, klappert es" antwortete er wie aus der Pistole geschossen "Selbstverständlich".

Schönen Gruß

Hartmut
 
F

filosofem

Gast
Ich hatte mal 2 Modelle die 1 A waren. Auch nach längerem Gebrauch. Der Schlagtest wurde ohne Probleme bestanden. Die Teile waren übrigens von Werk aus rasiermesserscharf! Der Stahl ist meiner Meinung nach übrigens ziemlich schnitthaltig. Und besser als der übliche CRKT-Kram. Wenn Böker hier eine bessere Endkontrolle hätte, wäre das ein feines Messer zu einem guten Preis.
 
T

Tinolito

Gast
Schrott

Habe leider auch Geld dafür verschwendet.
Klappert mehr als mein FRANZÖSICHES Auto Baujahr 87.
Gruss Tinolito
 

OniKudaki

Mitglied
:confused: Ich versteh das Gejammer nicht so ganz.

Ja, auch bei mir war der Lock ein bissel schwach, aber mit ner Feile lässt sich die ganze Geschichte in 5 Minuten richten.

Ansonsten: Klinge auch nach zünftigem Gebrauch kein Spiel, Schärfe OutOfBox ausreichend bis annehmbar; lässt sich aber dank Chiselgrind recht einfach nachschärfen, trotz des harten Stahls.
-Übrigens: Meins rasiert.

Nur eins: Schnitzen muss ich, da ich REchtshänder bin, dank Chiselgrind im Eispickelgriff oder im Kreuzgriff. Ist ein wenig umständlich. :glgl: :glgl: :glgl:


Grusz : Kuda