Handschutz anbringen

freagle

Mitglied
Hallo Leute

ich arbeite gerade an einem Messer aus Damaststeel, ein Tanto. An diesem Messer möchte ich nun einen Handschutz aus Edelstahl anbringen. Am besten verlöte ich den Hanschutz, das habe ich jedoch noch nie gemacht. Muss ich auf etwas achten beim Löten von Edelstahl? Ich habe auch die Befürchtung, dass ich die Anlasstemperatur beim Löten der Klinge überschreiten könnte. Kann mann den Handschutz alternativ auch mit einem guten Zwei-k-kleber
für Metall verkleben oder ist Kleben hierfür zu schwach. Danke schon im Vorraus hier erhält mann immer sehr gute Tips.

Grüße freagle
 

bert

Mitglied
Hi,
wichtig beim verlöten ist ein Flußmittel (für Edelst.).
Edelstahl lässt sich sonst nicht gut verzinnen (+Edelstahllot).
Etwas Übung ist schon erforderlich......spätestens wenn der Stahl eine Anlassfarbe zeigt ist es zu spät.
Viele Messermacher (unteranderem auch ich) verkleben die Backen mit Epoxidharzen um das eindringen von Feuchtigkeit zu verhinden.

-gut geklebt ist besser als schlecht gelötet-
:p:
Gruß.
bert. www.69nord.at
Messerschmiede
 

Anhänge

  • P1060749.jpg
    P1060749.jpg
    187 KB · Aufrufe: 3.614
  • P1060748.jpg
    P1060748.jpg
    104,4 KB · Aufrufe: 3.591

HankEr

Super Moderator
Ich arbeite gerade auch an meinem ersten Messer mit seperatem Handschutz. Diesen habe ich vor nur mit 2 Stahlpins und 2-Komponentenkleber zu fixieren. Ich habe schon einige Messer gesehen, bei denen dies auch so --- ohne Löten --- gemacht wurde und konnte keine Schwäche erkennen.
 

Ralle

Mitglied
Das Flussmittel für Edelstahl ist ein ebenso grosses Problem wie die Temperatur. Flussmittelreste können auch noch nach Jahren immer noch hässliche Ausblühungen in den Randzonen erzeugen. Wenn gelötet wird, bitte anschliessend das Messer mindestens 30 Minuten auskochen. Mit einer Kohlenstoffdamastklinge habe ich das allerdings noch nicht(Rost?) durchgeführt. Ich würde immer kleben und vernieten.
Gruss Ralf
 

Ulrich Wolf

Mitglied
Hallo
wie bereits gesagt - das mit der Temperatur ist so ne Sache ruck zuck ist Dein Messer etwas zu heiß geworden. Ich persönlich klebe und verniete meine Backen ebenfalls .

Gruß Uli
 

freagle

Mitglied
Danke für die Tips, ich bin mir noch nicht sicher was ich bei dem jetzigen Messer mache. Für das fixieren mit Pinns ist es nach dem Härten zu spät. In Zukunft werde ich warscheinlich auch das Verkleben vorziehen. Auf jedenfall werde ich noch Wolf Borger um Rat bitten, bei dem ich den Stahl und andere Utensilien kaufe, er führt auch das Härten für mich aus.

Grüße freagle : <IMG SRC="smilies/cwm51.gif" border="0">
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Original erstellt von freagle:
<STRONG>Danke für die Tips, ich bin mir noch nicht sicher was ich bei dem jetzigen Messer mache. Für das fixieren mit Pinns ist es nach dem Härten zu spät. Grüße freagle : <IMG SRC="smilies/cwm51.gif" border="0"></STRONG>
Warum zu spät? Auch nach dem Härten kann man die Klinge noch mit Hartmetallbohrern bohren.
 

freagle

Mitglied
Hallo Günter,

stimmt mit Hartmetallbohrern geht das, damit hab ich zu meiner Lehrzeit auch schon gearbeitet, wäre vielleicht einen Versuch wert. Ich glaub ich werde aber doch löten.

Gruß freagle