Handscheinwerfer gesucht - keine konkrete Preisvorstellung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

spaddel

Mitglied
* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?

Ausleuchten von Grundstücken, Freiflächen, gerne aber auch als Arbeitslicht im Nahbereich.

* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?

Zebralight H60, Aurora AK-P7-3, die gute alte Maglite 3D mit Kryptonbirne :-D

* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.


Handscheinwerfer mit Tragegriff halt, zum abstellen, Kopf kann, muss aber nicht beweglich sein. Kein Modell a la Fenix TK70...

* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?


12-15x im Jahr für 2-3 Stunden am Stück.

* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?

Spritzwassergeschützt

* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?

Max 200 Euro.

* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?


Inland bevorzugt

* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?

Nah- und Mittelbereich fett ausleuchten. Ab 50m sehe ich das, was ich sehen will/muss eh nicht mehr richtigt. Ich will auf 50m wirklich Tageslicht haben mit maximal möglicher Streuung.

* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?

Egal.

* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?

18650Akkus hab ich bereits zzgl. Ladegerät. Kann auch ein interner Akku sein, D-zellen sind auch OK.

* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)


Maximale Power bis zum Schluss.

* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?

2-3 Stunden auf Volllast wären schön, wenn nur weniger möglich müsste ich neu entscheiden. Und eben so hell, dass ich 50m weit gut sehen kann und in maximaler Breite.

* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?

Eine abgeschwächte Stufe wäre super, für die Ausleuchtung eines Anhängers usw. braucht man ja keine volle Leistung.

* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?

Nö.

* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?

Egal.

* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch

Egal.

* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?

Tragegriff.

* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?

Nein :)


Meine zebralight ist im Nahbereich ungeschlagen und einfach Top. Aber bei einem Zeitraum von mehr als 2 Stunden rafft es zu schnell den Akku dahin für die Bereiche, die ich mir Ausleuchtungstechnisch vorstelle.
Die Aurora war ein echter Schnapp und leuchtet sehr schön weit, aber mir fehlt hier die Streuung.
Ich hofffe mir kann geholfen werden :)

Schönen Sonntag noch :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.